Pressemitteilung 2008/027 vom

Mit diesem wissenschaftlichen Eröffnungs-Symposium nimmt die Graduiertenschule BuildMoNa offiziell ihre Aktivitäten in der strukturierten Doktorandenausbildung auf.

"Mit diesem wissenschaftlichen Eröffnungs-Symposium nimmt die Graduiertenschule BuildMoNa offiziell ihre Aktivitäten in der strukturierten Doktorandenausbildung auf.", sagt Prof. Dr. Evamarie Hey-Hawkins, Sprecherin von BuildMona. Sieben hochkarätige Sprecher aus Forschung und Industrie werden zu dem Themenbereich von BuildMoNa vortragen. Als Teilnehmer sind neben den schon knapp fünfzig in die Schule aufgenommenen Doktoranden auch alle interessierten Gäste herzlich eingeladen. In einer Poster-Session zwischen den Vorträgen werden die Doktoranden ihre Forschungsthemen vorstellen, um über die in BuildMoNa geförderten Forschungsaktivitäten mit den Gästen und untereinander zu diskutieren.

Die Sprecher des Symposiums sind im Einzelnen:
· Prof. Madan Rao (Raman Research Institute, Bangalore, Indien) hält einen Vortrag über die Zellmembran und die Rolle des Aktin Zytoskeletts.
· Prof. Kay Severin (Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne, Schweiz) wird über die Erzeugung von funktionalen Nanostrukturen sowie deren Anwendung als Sensoren für biologische Bausteine vortragen.
· Prof. Régis Réau (Université Rennes, Frankreich) präsentiert einen Vortrag über nanoskalierte Materialien, bei deren Herstellung die Koordinationschemie die entscheidende Rolle spielt.
· Dr. Gerd Lippold (City Solar AG, Bitterfeld-Wolfen) berichtet über die Fortschritte auf dem Weg zu preisgünstigen Solarzellen auf der Grundlage neuer molekularer Precursoren.
· Prof. Julia Yeomans (R. Peierls Centre for Theoretical Physics, Oxford, Vereinigtes Königreich) spricht über die Modellierung der Bewegung von mikrometergroßen Tropfen auf chemisch präparierten Oberflächen.
· Prof. Hermann E. Gaub (Ludwig-Maximilians-Universität München) erläutert rasterkraftmikroskopisch basierte Techniken zur Beobachtung von Faltungen von Membran-Proteinen.
· Prof. Dieter Bimberg (Technische Universität Berlin) wird über Anwendungen von Halbleiter-Quantenpunkten für die Optoelektronik und neuartige Flash-Speicher berichten.

Das Symposium wird in englischer Sprache abgehalten.

Hintergrund:

Die Graduiertenschule "BuildMoNa. Leipzig School of Natural Sciences - Building with Molecules and Nano-objects" wurde im November 2007 gegründet, als sich die Universität Leipzig im Rahmen des Exzellenzwettbewerbes des Bundes und der Länder durchsetzen konnte. Sie konzentriert sich auf die interdisziplinäre Ausbildung von jungen Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftlern, basierend auf fachübergreifender interdisziplinärer Forschung und bezogen auf die Entwicklung neuer Materialien.

Aus geeigneten Bausteinen wie Nanoteilchen und veränderbaren Molekülen werden vorzugsweise über Mechanismen der Selbstorganisation neue intelligente Materialien hergestellt, die umweltfreundlich und kostengünstig sind. Sprecherin der Graduiertenschule ist Prof. Dr. Evamarie Hey-Hawkins, Fakultät für Chemie und Mineralogie; stellvertretender Sprecher ist Prof. Dr. Marius Grundmann, Fakultät für Physik und Geowissenschaften.

 

zum Seitenanfang