Nachricht vom

„TalentTransfer“ ist ein Projekt des „Step In“ Programms, das neue Format zur Fachkräftesicherung des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA). Ziel des Projektes ist es, sächsische Studierende, Promovierende und Absolventinnen sowie Absolventen noch besser mit der regionalen Wirtschaft zu vernetzen.

Zwei Menschen, die nur im Ausschnitt zu sehen sind, schütteln die Hände

Umfrage soll Aufschluss zu Bedingungen beim Berufseinstieg in Sachsen geben, Foto: Colourbox

In den drei Regionen Chemnitz, Dresden und Leipzig vernetzt „TalentTransfer“ akademische Nachwuchskräfte mit lokalen Unternehmen, um sächsische Absolventinnen und Absolventen für die regionale Wirtschaft zu begeistern. Für die Region Leipzig bildet die Universität Leipzig gemeinsam mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur und der ZAROF. GmbH ein erfahrenes Projektkonsortium, das frühzeitig Orientierung geben sowie konkrete Einstiegs- und Karriereoptionen aufzeigen möchte. 

Das Projektteam interessiert sich aktuell in einer Umfrage dafür, welche Bedingungen sich die Studierenden, Promovierenden und Alumni der Universität Leipzig für einen optimalen Start ins Berufsleben wünschen und ob sie diese Bedingungen hier in Sachsen vorfinden. Was sind konkrete Erwartungen an potentielle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie zukünftige Berufs- und Lebensstandorte und welche Motive und Wünsche bewegen die Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger?

Auf Basis der Umfrageergebnisse werden dann gezielt Formate aufgesetzt und weiterentwickelt, die die gegenseitige Sichtbarkeit und den Netzwerkgedanken unterstützen.

Als kleines Dankeschön werden unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Trinkflaschen aus dem Universitätsshop verlost.

Kontakt:
Stefanie Boch
Projektkoordinatorin StepIn / TalentTransfer
Career Service
E-Mail

zum Seitenanfang