Default Avatar

Julia Heinemann

Wiss. Mitarbeiterin

Englische Literaturwissenschaft
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 4304
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37316

Kurzprofil

Julia Heinemann ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Britische Literaturwissenschaft an der Universität Leipzig.


Sie hat Englisch und Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen studiert und absolvierte dort 2020 den Master of Education (Gymnasium). Außerdem absolvierte sie 2019 den Master of Studies in English (1900-present) am Exeter College, University of Oxford. Beide Abschlüsse wurden von der Studienstiftung des Deutschen Volkes gefördert.


Zu ihren Forschungsinteressen gehören Theorien der Subjektivität und Autorschaft, Werke des englischsprachigen Hoch- und Spätmodernismus von Autor*innen wie Henry James, Virginia Woolf, Mina Loy und Stevie Smith sowie die zeitgenössischen Auseinandersetzung mit literarischen und theoretischen Phänomenen der Moderne und Postmoderne.


Ihr Promotionsprojekt untersucht philosophische und ästhetische Positionen im Werk von Mina Loy.


Berufliche Laufbahn

  • seit 10/2020
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Anglistik (Literaturwissenschaft), Universität Leipzig
  • 03/2020 - 07/2020
    Wissenschaftliche Hilfskraft in der Abteilung für Britische Literatur- und Kulturwissenschaft, Georg-August-Universität Göttingen (Prof. Dr. Barbara Schaff)
  • 01/2019 - 07/2019
    Studentische Hilfskraft am Exeter College, University of Oxford
  • 06/2016 - 03/2020
    Studentische Hilfskraft in der Abteilung für Britische Literatur- und Kulturwissenschaft, Georg-August-Universität Göttingen (Prof. Dr. Barbara Schaff)

Ausbildung

  • seit 10/2020
    Promotion
  • 10/2018 - 06/2019
    Master of Studies English (1900-present), Exeter College, University of Oxford
  • 10/2017 - 08/2020
    Master of Education fürs Lehramt am Gymnasium in den Fächern Geschichte und Englisch, Georg-August-Universität Göttingen
  • 10/2014 - 09/2017
    Bachelor of Arts in Geschichte und Englisch, Georg-August-Universität Göttingen
  • 07/2012 - 08/2013
    Auslandsjahr als Au Pair in Bel Air, MD (USA)

Zu Julia Heinemanns Forschungsinteressen zählen Theorien der Subjektivität und Autorschaft sowie die zeitgenössischen literarischen Auseinandersetzungen mit ästhetischen und theoretischen Phänomenen der Moderne und Postmoderne. Ihre Masterarbeit untersuchte eine Reihe von zeitgenössischen Romanen, die sich mit der Figur und dem literarischen Erbe von Henry James befassen und damit über den Status des auktorialen Subjekts und einer modernistischen Ästhetik im 21. Jahrhundert reflektieren. Die Ergebnisse der Studie wurden veröffentlicht unter dem Titel Rethinking Subjectivity after Postmodernism: The Many Faces of Henry James in the Contemporary Literary Imagination in der Zeitschrift Critique: Studies in Contemporary Fiction (2020).


Ihre Doktorarbeit beschäftigt sich mit Autor*innen der britischen Avantgarde mit besonderem Fokus auf Leben und Werk von Mina Loy. Dabei wird der Frage nachgegangen, welche philosophischen Überzeugungen und Perspektiven ihre außergewöhnlichen ästhetischen Strategien provozieren und wie sie im Laufe der sich verschlechternden politischen Situation auf dem Kontinent unter Druck geraten.



  • Heinemann, J.
    Rethinking Subjectivity after Postmodernism: The Many Faces of Henry James in the Contemporary Literary Imagination
    Critique: Studies in Contemporary Fiction. 2020. 61 (2). S. 127-143
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Introduction to British Literatures and Cultures I: Introduction to Literary Analysis

  • Introduction to British Literature and Culture (Göttingen)