Prof. Dr. Oliver von Knebel Doeberitz

Prof. Dr. Oliver von Knebel Doeberitz

Universitätsprofessor

Kulturstudien Großbritanniens
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 5311
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37315

Prof. Dr. Oliver von Knebel Doeberitz

Prof. Dr. Oliver von Knebel Doeberitz

Studiendekan

Philologische Fakultät
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 5311
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37315

Berufliche Laufbahn

  • seit 10/2016
    Studiendekan der Philologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • seit 04/2015
    Professor für British Cultural Studies an der Universität Leipzig
  • 10/2011 - 03/2015
    Professor für Fachdidaktik Englisch/Schwerpunkt Literatur und Kultur an der CAU Kiel
  • 10/2008 - 09/2011
    Akademischer Rat für Fachdidaktik Englisch/Anglistische Kultur- und Literaturwissenschaft Uni Bayreuth
  • 10/2007 - 09/2008
    Vertretung einer Didaktik-Professur an der Universität Regensburg
  • 04/2007 - 09/2007
    Vertretung einer Didaktik-Professur an der KU Eichstätt
  • 11/2004 - 03/2007
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Anglistik der Universität Leipzig

Ausbildung

  • 07/2009
    Habilitation an der Universität Hannover (Venia legendi: Literatur- und Kulturwissenschaft)
  • 06/2004
    Referendariat und Zweites Staatsexamen
  • 10/2000 - 12/2003
    Doktorand am Institut für Anglistik der Universität Leipzig
  • 10/1994 - 07/2000
    Studium der Anglistik und der Germanistik für Lehramt Gymnasium in Leipzig und Wolverhampton (UK)

Oliver v. Knebel Doeberitz ist Professor für British Cultural Studies an der Universität Leipzig. Seine Vorlesungen und Seminare liegen vor allem in den Bereichen der Kulturtheorie, der britischen Geschichte und britischer Populärkultur. Nach seinem Lehramtsstudium an der Universität Leipzig promovierte er 2003 zur Science Fiction in der spätviktorianischen Literatur und habilitierte sich 2008 mit einer Schrift zu Darstellungen von Gewalt im Werk von Daniel Defoe. Forschungsschwerpunkte liegen in der britischen Kulturgeschichte des 18. Jahrhunderts, dem Werk Daniel Defoes, literarischen und filmischen Science Fiction-Texten sowie der britischen Jugendkultur. Aktuelle Projekte befassen sich mit der Robinsonade im 21. Jahrhundert sowie mit den ‚Adaptation Studies‘.

  • von Knebel Doeberitz, O.; Steller, J. J. (Hrsg.)
    Selected Papers from the 2019 Conference of the German Association for the Study of English
    Heidelberg: Winter. 2020
    Details ansehen
  • von Knebel Doeberitz, O.; Schneider, R. (Hrsg.)
    London post-2010 in British Literature and Culture
    Leiden, Boston: Brill Rodopi . 2017
    Details ansehen
  • von Knebel Doeberitz, O.
    "Matters of blood": Defoe and the cultures of violence / Oliver Lindner
    Heidelberg: Winter. 2010
    Details ansehen
  • von Knebel Doeberitz, O.
    'Solitary on a Continent': Raumentwürfe in der spätviktorianischen Science Fiction. / Oliver Lindner
    Hildesheim: Olms Verlag. 2005
    Details ansehen
  • von Knebel Doeberitz, O.
    The Mobile Olympic City: London, City Branding, and the 2012 Olympic Opening Ceremony
    In: von Knebel Doeberitz, O.; Schneider, R. (Hrsg.)
    London post-2010 in British Literature and Culture. Leiden/Boston: Brill/Rodopi. 2017. S. 100-118
    Details ansehen

weitere Publikationen