Prof. Dr. Evamarie Hey-Hawkins

Prof. Dr. Evamarie Hey-Hawkins

Universitätsprofessorin

Anorganische Chemie (Photochemie/Organometallchemie)
Hauptgebäude Chemie
Johannisallee 29, Raum 141
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-36151
Telefax: +49 341 97-39319

Prof. Dr. Evamarie Hey-Hawkins

Prof. Dr. Evamarie Hey-Hawkins

Institutsleiterin

Institut für Anorganische Chemie
Hauptgebäude Chemie
Johannisallee 29
04103 Leipzig

Kurzprofil

Evamarie Hey-Hawkins ist seit 1993 Professorin für Anorganische Chemie an der Universität Leipzig. Sie hatte davor Positionen an Universitäten in Großbritannien, Australien und Deutschland sowie seit 1993 Gastprofessuren in mehreren Ländern inne. Sie hat mehr als 530 Publ. veröffentlicht und weltweit über 350 Vorträge gehalten. Sie hat mehrere Auszeichnungen erhalten, darunter den Distinguished Woman in Chemistry and Chemical Engineering Award der IUPAC, die Nenitescu-Medaille, zwei Ehrendoktorwürden, den Leipziger Wissenschaftspreis, und sie ist Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften. Ihre wissenschaftlichen Interessen umfassen Anorganische und Metallorganische Chemie, Organophosphor- und Carboranchemie.

Derzeit ist sie stellvertretende Sprecherin der Graduiertenschule BuildMoNa, Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Bor-Neutroneneinfangtherapie und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Phosphorchemie unter dem Dach der Gesellschaft Deutscher Chemiker.

Berufliche Laufbahn

  • seit 01/2021
    Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Anorganische Chemie
  • 10/2002 - 09/2005
    Prodekanin der Fakultät für Chemie und Mineralogie
  • 04/2001 - 09/2002
    Dekanin der Fakultät für Chemie und Mineralogie
  • 01/1997 - 01/1999
    Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Anorganische Chemie
  • seit 04/1993
    C4-Professur für Anorganische Chemie, Universität Leipzig, Deutschland
  • 04/1992 - 07/1992
    Vertretungsprofessur an der Universität Heidelberg, Deutschland
  • 10/1991 - 02/1992
    Vertretungsprofessur an der Universität Heidelberg, Deutschland
  • 05/1991 - 07/1991
    Vertretungsprofessur an der Universität Heidelberg, Deutschland
  • 10/1990 - 02/1991
    Vertretungsprofessur an der Universität Hohenheim, Stuttgart, Deutschland
  • 05/2016
    Gastprofessorin an der Jiangsu Universität, Zhenjiang, China
  • 03/2009
    Gastwissenschaftlerin an der Monash Universität, Melbourne, Australien
  • 01/2008
    Gastwissenschaftlerin an der Monash Universität, Melbourne, Australien
  • 10/1990 - 03/1993
    Gastwissenschaftlerin an der Universität Karlsruhe (mit Heisenberg-Stipendium), Deutschland
  • 09/1988 - 08/1990
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Festkörperchemie, Stuttgart, Deutschland, bei Prof. Dr. Dr. h.c. H. G. von Schnering

Ausbildung

  • 03/1986 - 03/1987
    Gastwissenschaftlerin an der Australian National University, Canberra, Australien, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Forschungsstipendium), bei Prof. Dr. B. S. Wild
  • 10/1985 - 03/1986
    Gastwissenschaftlerin an der University of Western Australia, Australien, gefördert durch den Verband der chemischen Industrie (Liebig-Stipendium), bei Prof. Dr. C. L. Raston
  • 07/1984 - 09/1985
    Gastwissenschaftlerin an der University of Sussex, England, gefördert durch den Verband der Chemischen Industrie (Liebig-Stipendium), bei Prof. Dr. M. F. Lappert, FRS
  • 07/1988
    Habilitation und venia legendi in Anorganischer Chemie, Philipps-Universität Marburg, Deutschland
  • 10/1983
    Promotion in Anorganischer Chemie, Philipps-Universität Marburg, Deutschland (Abschluss "summa cum laude")
  • 03/1982
    Diplom in Chemie, Philipps-Universität Marburg, Deutschland

Gremien Mitgliedschaften

  • seit 01/2021
    Mitglied der Auswahlkommission für den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • seit 09/2020
    Mitglied der Auswahlkommission für die Liebig-Denkmünze der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
  • seit 01/2020
    Mitglied der Auswahlkommission für den GDCh-Preis für Schriftsteller und Journalisten
  • seit 01/2020
    Mitglied der Auswahlkommission für die Costin Nenitzescu - Rudolf Criegee-Vorlesung der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
  • seit 01/2020
    Mitglied im Editorial Board von ChemistryOpen
  • seit 01/2020
    Mitglied im Redaktionsbeirat von ChemPlusChem
  • seit 07/2019
    Stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Borneutroneneinfangtherapie e. V. (DGBNCT), https://dgbnct.com/
  • seit 07/2019
    Vorsitzende der GDCh-Arbeitsgemeinschaft "Phosphorchemie", https://www.gdch.de/netzwerk-strukturen/fachstrukturen/ag-phosphorchemie.html
  • seit 04/2019
    Vertrauensdozentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Universität Leipzig
  • seit 11/2018
    Mitglied des ChemRxiv Scientific Advisory Board
  • seit 01/2017
    Gutachterin für das Icelandic Centre for Research - Rannís (IRF), Island
  • seit 04/2017
    Mitglied der Deutschen Gesellschaft der Humboldtianer e.V.
  • seit 05/2016
    Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats, NAWI Graz (Universität Graz und TU Graz), Österreich
  • seit 02/2015
    Mitglied des Senatsausschuss Evaluierung der Leibniz-Gemeinschaft
  • seit 01/2014
    Sprecherin des Forschungsprofilbereichs „Complex Matter" (eines von neun Kompetenzzentren der Universität Leipzig, zusammen mit Prof. M. Grundmann), https://www.uni-leipzig.de/forschung/forschungsprofil/strategische-forschungsfelder/
  • seit 07/2013
    Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Fachbereichs Chemie, Philipps-Universität Marburg, Deutschland
  • seit 11/2012
    Mitglied des Editorial Board der Zeitschrift "Inorganics"
  • seit 06/2012
    Mitglied des Editorial Board Biochemical and Biophysical Journal of Neutron Capture Therapy
  • seit 10/2011
    Mitglied des Internationalen Beirats der Zeitschrift ChemPlusChem
  • seit 09/2011
    Gutachterin für das DAAD-Programm PROMOS an der Universität Leipzig
  • seit 01/2011
    Mitglied des Virtuellen Instituts für Energieforschung (VIER), http://www.vi-er.de
  • seit 01/2011
    Mitglied des wissenschaftlichen Preiskomitees des Internationalen Arbuzov-Preises auf dem Gebiet der Phosphorchemie
  • seit 11/2009
    Mitglied des Kuratoriums der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • seit 08/2008
    Mitglied im Förderverein Chemikum Marburg
  • seit 10/2007
    Mitglied der Graduiertenschule “Building with Molecules and Nano-objects” (BuildMoNa), http://www.buildmona.de
  • seit 04/2007
    Gutachterin für die deutsche Akkreditierungsorganisation "ASIIN"
  • seit 04/2007
    Mitglied des Editorial Boards von BMC Chemistry (früher Chemistry Central Journal bis 12/2018)
  • seit 01/2006
    Mitglied im Deutschen Hochschulverband (DHV)
  • seit 01/2005
    Koordinatorin des Austauschprogramms ISAP (gefördert durch den DAAD) zwischen dem Department of Chemistry, Monash University, Australien, und der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Universität Leipzig https://www.chemie.uni-leipzig.de/studium-und-bewerbung/studieren-im-ausland/isap/
  • seit 01/2005
    Mitglied der Deutschen Technion-Gesellschaft e.V.
  • seit 03/2003
    Mitglied des Graduiertenausschusses der Universität Leipzig und Leiter der Unterkommission Naturwissenschaften (UK3) (seit 12/2005)
  • seit 01/2003
    Gutachterin für mehrere DAAD-Programme
  • seit 01/2002
    Vertrauensdozentin (Ansprechpartnerin) der Universität Leipzig für das Organisationskomitee der Tagung der Nobelpreisträger (Chemie) in Lindau
  • seit 01/2002
    Mitglied im Redaktionsbeirat der Zeitschrift für Angewandte und Allgemeine Chemie
  • seit 01/2002
    Mitglied des "Zentrums für Magnetische Resonanz" der Universität Leipzig https://www.mrz.uni-leipzig.de/
  • seit 07/2001
    Vorsitzende des Kuratoriums des Instituts für Nichtklassische Chemie e.V.
  • seit 01/2001
    Mitglied des "Biomedizinisch-Biotechnologischen Zentrums" der Universität Leipzig https://www.bbz.uni-leipzig.de/
  • seit 01/1999
    Gutachterin für den Australian Research Council (ARC)
  • seit 06/1998
    Vertrauensdozentin der Studienstiftung des Deutschen Volkes (German National Merit Foundation), seit 3/2001 zuständig für alle Vertrauensdozenten (18) in Leipzig
  • seit 01/1993
    Gutachterin für Publikationen in Angewandte Chemie, Chemistry, European Journal of Inorganic Chemistry, Organometallics, Inorganic Chemistry, Heteroatom Chemistry, Polyhedron, Journal of Organometallic Chemistry, Zeitschrift für Anorganische und Allgemeine Chemie u.a.
  • seit 01/1993
    Mitglied der Wöhler Vereinigung der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
  • seit 01/1993
    Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Universitätsprofessoren und -professorinnen für Chemie (ADUC) der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
  • seit 01/1983
    Mitglied der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
  • 01/2020
    Mitglied der Auswahlkommission für den Norddeutschen Wissenschaftspreis 2020
  • 01/1999 - 09/2019
    Mitglied der Studienkommission der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Universität Leipzig
  • 09/1999 - 09/2019
    Mitglied des Fakultätsrats der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Universität Leipzig
  • 01/2016 - 12/2019
    Mitglied des Vorstandes der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
  • 07/2017 - 12/2019
    Mitglied des GDCh/Wiley-VCH-Verlagsbeirats
  • 01/2017 - 12/2018
    Gutachterin für den Independent Research Fund Denmark (IRFD, Chemie und Chemieingenieurwesen)
  • 04/2009 - 11/2018
    Mitglied des Vorstands des Biomedizinisch-Biotechnologisches Zentrum der Universität Leipzig
  • 05/2013 - 04/2018
    Koordinatorin der COST Action CM1302 "European Network on Smart Inorganic Polymers (SIPs)", https://research.uni-leipzig.de/hh/sips/home/index.html
  • 10/2007 - 10/2017
    Koordinatorin und Sprecherin der Graduiertenschule “Building with Molecules and Nano-objects” (BuildMoNa), http://www.buildmona.de
  • 01/2005 - 12/2016
    Koordinatorin des "Materials Science and Catalysis Network" (MatCatNet) (Stabilitätspakt für Südosteuropa (SOE)), gefördert durch den DAAD), http://www.uni-leipzig.de/chemie/hh/soe/
  • 07/2013 - 12/2016
    Mitglied der Auswahlkommission für den Friedrich Hirzebruch-Förderpreis der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 03/2008 - 03/2016
    Mitglied des Fachkollegiums "Naturwissenschaften (Molekulare Chemie)" der DFG
  • 01/2008 - 12/2015
    Mitglied der Auswahlkommission für den Alfred-Stock-Gedächtnispreis und den Wilhelm-Klemm-Preis (GDCh); Vorsitzende des Ausschusses im Jahr 2015
  • 07/2002 - 12/2015
    Koordinatorin des International Postgraduate Programme (IPP) “Research at the Frontiers of Chemistry”, Fakultät für Chemie und Mineralogie, Universität Leipzig, http://www.uni-leipzig.de/chemie/phd/
  • 06/2013 - 12/2014
    Koordinatorin der vom SMWK/ESF geförderten Forschungsgruppe "Werkzeuge und Technologien für ein rationales Wirkstoffdesign", Fakultät für Chemie und Mineralogie, Universität Leipzig, http://www.uni-leipzig.de/chemie/hh/esf-nfg-wete/
  • 05/2003 - 12/2014
    Mitglied der Auswahlkommission für die Costin Nenitzescu - Rudolf Criegee - Vorlesung der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
  • 01/2004 - 03/2014
    Sprecherin des Profilbildenden Forschungsbereichs 1 (PbF 1, eines von sechs Exzellenzzentren der Universität Leipzig, zusammen mit Prof. M. Grundmann) "Multifunktionale Materialien und Prozesse aus Molekülen und Nanodevices"
  • 04/2012 - 04/2013
    Mitglied des ProFiL-Programms an der Universität Berlin
  • 04/2010 - 04/2013
    Koordinatorin des von der ESF (EU) geförderten Postdoc-Programms "Education and training in support for growth and development of a knowledge based society" mit der ”Babeş-Bolyai“ University in Cluj-Napoca, Rumänien
  • 10/2008 - 04/2013
    Koordinatorin des COST-Netzwerks "European Phosphorus Sciences Network (PhoSciNet"), gefördert durch die Europäische Union, http://www.phoscinet.org
  • 01/2004 - 12/2012
    Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der GDCh-Zeitschrift CHEMKON
  • 05/2003 - 06/2012
    Vertreterin der Fakultät für Chemie und Mineralogie in der Forschungskommission der Universität Leipzig
  • 10/2005 - 03/2012
    Mitglied der "Kommission zur Untersuchung von Vorwürfen wissenschaftlichen Fehlverhaltens" an der Universität Leipzig
  • 10/2005 - 03/2012
    Vertrauensdozentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Universität Leipzig
  • 10/1999 - 12/2010
    Mitglied des Konzils der Universität Leipzig
  • 01/1997 - 12/2001
    Mitglied des Promotionsausschusses der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Universität Leipzig
  • 01/2002 - 12/2005
    Mitglied in der Studienkommission der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Universität Leipzig
  • 03/1997 - 04/2001
    Vertreterin der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Universität Leipzig, im Ausschuss für Bibliothekspolitik und Finanzangelegenheiten der Universität
  • 01/2001 - 12/2002
    Mitglied im Ausschuss der Universität Leipzig für die Verleihung der Universitätsmedaille
  • 01/2001 - 12/2004
    Deutsche Teilnehmerin an einem von der German-Israel-Foundation (GIF) geförderten gemeinsamen Forschungsprojekt, Zusammenarbeit mit dem Technion, Haifa, Israel
  • 01/1997 - 12/2000
    Deutsche Teilnehmerin an einem von der German-Israel-Foundation (GIF) geförderten gemeinsamen Forschungsprojekt, Zusammenarbeit mit dem Technion, Haifa, Israel
  • 06/1999 - 12/2001
    Koordinatorin der CO2-Forschungsgruppe, gefördert durch das Sächsische Ministerium für Wissenschaft und Kunst
  • 01/2000 - 12/2005
    Koordinatorin eines INTAS-Projektes (sechs Gruppen, drei aus Russland, eine aus Israel, eine aus Wales, gefördert durch die EU)
  • 01/2000 - 12/2005
    Teilnehmerin an einer Marie Curie Training Site (eine von vier Gruppen, gefördert durch die EU)
  • 01/2003 - 12/2007
    Assoziiertes Mitglied des "Centre for Fundamental and Applied Main Group Chemistry" (cfamgc), Universität Cardiff, Vereinigtes Königreich
  • 01/2005 - 12/2007
    Mitglied des Editorial Board von Organometallics
  • 01/2007 - 12/2010
    Mitglied des Editorial Board von Main Group Inorganic Chemistry
  • 10/1997 - 09/2007
    Sprecherin des Graduiertenkollegs ”Mechanistical and Applicational Aspects of Non-conventional Oxidation Reactions“ (gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft), http://www.uni-leipzig.de/chemie/oxi/index.htm
  • 09/2007 - 09/2009
    Koordinatorin des EU-Projekts TEMPUS zwischen dem Department of Chemistry, Skopje, Macedonia, dem Department of Chemistry, Cluj-Napoca, Rumänien, und der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig, http://www.pmf.ukim.edu.mk/PMF/Chemistry/Projects/Chemreform/
  • Homogene Katalyse mit mono- und multinuklearen Übergangsmetallkomplexen
  • Medizinische Chemie mit anorganischen Verbindungen
  • Prekursoren für die Materialwissenschaft


Anorganische Chemie, Bioorganometallchemie, Metallorganische Chemie: Synthese, Reaktivität und Strukturaufklärung (IR, UV-Vis, NMR, Röntgenkristallstrukturanalyse) von metallorganischen, komplexchemischen und Hauptgruppenelement-Verbindungen; Homogene Katalyse mit ein- und mehrkernigen Komplexen: Reaktionen von Übergangsmetallkomplexen mit funktionalisierten Liganden (N-, P-, As-, O-, S-Donoren), (chirale, funktionalisierte) Phosphorverbindungen, schaltbare Katalysatoren, (chirale) metall-organische Gerüste (MOFs), heteronukleare Komplexe; Anwendungen von anorganischen Verbindungen in medizinischen und biologischen Bereichen: Biologisch aktive Carborane, Carboranyl-Derivate für die Bor-Neutroneneinfang-Therapie (BNCT), metall- und phosphorbasierte Antitumormittel, Carborane als Phenylmimetika, neue, selektive Cyclooxygenase (COX)-Inhibitoren; Prekursoren für neuartige Materialien: Alkali-metallphosphanide und -phosphandiide, Komplexverbindungen mit reaktiven Metall-Phosphor-Bindungen, Phosphorheterocyclen, phosphorreiche Vorstufen für phosphorreiche Metallphosphide.

In der Lehre hält Prof. Hey-Hawkins die Vorlesungen „Chemie der Nebengruppenelemente“ (2. Sem.) und „Organometallchemie“ (4. Sem.) und leitet das Praktikum „Vertiefende Anorganische Synthesechemie“ im Studiengang Bachelor Chemie (5. Sem.). Des Weiteren hält sie die Vorlesung „Chemie der Nebengruppenelemente“ für Lehramtsstudierende im 6. Semester sowie die Vorlesungen „Biometallorganische Chemie“ (1. Sem.) und „Bioanorganische Chemie“ (2. Sem.) im Masterstudiengang Chemie. Vertiefungspraktika in metallorganischer Chemie werden für Masterstudierende in allen Semestern des Masterstudiums und in allen Chemiestudiengänge (MSc Chemie, Erasmus-Mundus ASC, internationaler MSc SCS) angeboten. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf:

  • Eigenschaften der Nebengruppenelemente und ihre Verbindungen, Überblick über die wichtigsten Verbindungen der 3.-12. Gruppe, einschließlich Lanthanoide/Actinoide;
  • Einführung in die Organometallchemie, Umweltaspekte, Nomenklatur, Bindungstypen, Hauptgruppenmetallverbindungen, Übergangsmetallverbindungen, Einsatzbereiche, speziell Katalyse;
  • Synthesekonzepte für anorganische und metallorganische Molekülverbindungen für den Einsatz in der medizinischen Chemie und Charakterisierung mit modernen spektroskopischen Methoden;
  • Metalloenzyme, Eisenproteine, Kupferproteine, Cobalamine, Molybdänenzyme, Nickelenzyme, Zinkenzyme.



  • Studiengang Bachelor Chemie

    Modul 13-111-0221-X AC-II: Chemie der Haupt- und Nebengruppenelemente (2. Fachsemester, Vorlesung, 3 von 5 SWS)

  • Studiengang Bachelor Chemie

    Modul 13-111-0241-N AC-III: Festkörper- u. Organometallchemie (4. Fachsemester, Vorlesung, 2 von 7 SWS)

  • Studiengang Bachelor Chemie

    Modul 13-111-0251-N: Festkörper- u. Organometallchemie (5. Fachsemester, Vertiefende Anorganische Synthesechemie Praktikum und Seminare, 8 SWS)

  • Masterstudiengang Chemie

    Modul 13-121-0211: Vertiefende Anorganische Chemie (1. Fachsemester, Vorlesung, 1 von 4 SWS, Biometallorganische Chemie)

  • Masterstudiengang Chemie

    Modul 13-121-0216: Vertiefungspraktikum in Metallorganischer Chemie (1./2./3. Fachsemester, Praktikum und Seminar, 10 SWS pro Student)

  • Masterstudiengang Chemie

    Modul 13-121-0226: Strukturelle und Anorganische Biochemie (2. Fachsemester, Vorlesung, 2 von 4 SWS, Bioanorganische Chemie)

  • Masterstudiengang Chemie

    Modul 13-121-0222: Supramolekulare Chemie in vitro und in vivo (2. Fachsemester, Vorlesung, 2 von 4 SWS, Bioanorganische Chemie)

  • Internationaler Masterstudiengang Chemistry “Structural Chemistry and Spectroscopy”

    Modul 13-122-0213: Vertiefungspraktikum in Metallorganischer Chemie (1./2./3. Fachsemester, Praktikum und Seminar, 10 SWS pro Student)

  • Erasmus-Mundus Masterstudiengang “Advanced Spectroscopy in Chemistry”

    Modul ASC18-LE: Vertiefungspraktikum in Metallorganischer Chemie (1./2./3. Fachsemester, 10 SWS pro Student)

  • Biochemie Studiengang

    Modul 13-121-0226: Strukturelle und Anorganische Biochemie (6. Fachsemester, Biochemie, Vorlesung, 2 von 4 SWS, Bioanorganische Chemie)

  • Lehramt Chemie

    Modul 13-231-0212: Anorganische Chemie II (6. Fachsemester, Lehramt Chemie, Vorlesung, 3 SWS)