Prof. Dr. Kristina Musholt

Prof. Dr. Kristina Musholt

Universitätsprofessorin

Kognitive Anthropologie
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum H2 1.02
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37056
Telefax: +49 341 97-35849

Prof. Dr. Kristina Musholt

Prof. Dr. Kristina Musholt

Universitätsprofessorin

Kognitive Anthropologie
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum H 2 1.02
04107 Leipzig

Kurzprofil

Ich bin seit 2015 Professorin für Kognitive Anthropologie am Institut für Philosophie, Gründungs- und Vorstandsmitglied des Leipziger Forschungszentrums für frühkindliche Entwicklung und Mitglied der Faculty der International Max Planck Research School on Neuroscience of Communication.


Zuvor war ich Juniorprofessorin für Neurophilosophie an der Universität Magdeburg sowie Fellow an der London School of Economics and Political Science. Ich habe 2011 an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert.


Meine Forschungsschwerpunkte liegen in der Philosophie des Geistes und der Kognitionswissenschaften, mit einem besonderen Fokus auf der Entwicklung von Selbstbewusstsein und sozialer Kognition. Ich bin Autorin des Buches "Thinking about Oneself: From nonconceptual content to the concept of a self" (MIT Press).


Ich lehre in allen Studiengängen des Instituts für Philosophie sowie im interdisziplinären Masterstudiengang "Early Childhood Research".



Berufliche Laufbahn

  • 09/2010 - 09/2013
    LSE Fellow, Department of Philosophy, Logic and Scientific Method & Deputy Director of the Forum for European Philosophy, London, UK
  • 10/2013 - 08/2015
    Juniorprofessorin für Neurophilosophie an der Universität Magdeburg
  • seit 09/2015
    Professorin für Kognitive Anthropologie an der Universität Leipzig
  • seit 01/2018
    Mitglied der Fakultät an der International Max Planck Research School on Neuroscience of Communication, MPI for Human Cognitive and Brain Sciences, Leipzig
  • 06/2014 - 06/2019
    Mitglied der Jungen Akademie an der BBAW und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Ausbildung

  • 10/2000 - 09/2002
    Studium der Humanbiologie an der Universität Marburg
  • 10/2002 - 09/2006
    Studium der Neurowissenschaften und Philosophie an der Universität Magdeburg
  • 01/2007 - 06/2011
    Promotion in Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Berlin School of Mind and Brain
  • 07/2007 - 01/2009
    Visiting scholar at the Department of Linguistics and Philosophy at MIT, USA

Meine Forschungsschwerpunkte liegen in der analytischen Philosophie des Geistes und der Kognitionswissenschaften. Insbesondere beschäftige ich mich mit der Entwicklung von Selbstbewusstsein und sozialer Kognition, dem Unterschied zwischen begrifflichen und nicht-begrifflichen Repräsentationen sowie dem Ursprung von Normativität. In meiner Forschung bin ich von dem Grundgedanken geleitet, dass es fruchtbare Verbindungen zwischen Philosophie und empirischen Wissenschaften gibt.

  • Musholt, K.
    The personal and the subpersonal in the theory of mind debate
    Phenomenology and the Cognitive Sciences. 2017. S. 305-324
    Details ansehen
  • Musholt, K.
    Thinking about oneself : from nonconceptual content to the concept of a self
    Cambridge, MA: MIT Press. 2015
    Details ansehen
  • Cahen, A.; Musholt, K.
    Perception, nonconceptual content, and immunity to error through misidentification
    Inquiry - An Interdisciplinary Journal of Philosophy. 2017. 60 (7). S. 703-723
    Details ansehen
  • Carruthers, G.; Musholt, K.
    Ipseity at the Intersection of Phenomenology, Psychiatry and Philosophy of Mind: Are we Talking about the Same Thing?
    Review of Philosophy and Psychology. 2018. S. 689-701
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Institut für Philosophie
    DFG-Netzwerk "Understanding Others"
    Beginn der Kooperation: 01.01.2017
    Beteiligte Personen: Musholt, Kristina
    Details ansehen

weitere Kooperationen

In meiner Lehre liegt der Fokus neben Einführungen in die theoretische Philosophie, die Philosophie des Geistes und die Ethik vornehmlich auf Veranstaltungen zu aktuellen Themen der Philosophie des Geistes und der Kognitionswissenschaften, wie etwa Theorien des Selbst, Willensfreiheit, personale Identität, Philosophie der Verkörperung, soziale Kognition, oder Moralpsychologie.


Außerdem bin ich verantwortlich für das Modul "Childhood in Interdisciplinary Context" im MA "Early Childhood Research". Hier liegt der Fokus auf der Philosophie der Kindheit.


Darüber hinaus gebe ich regelmäßig Kurse zur wissenschaftsphilosophischen Themen und Aspekten meiner Forschung im Rahmen der Summer School der IMPRS NeuroComm.

  • Einführung in die Philosophie des Geistes

  • Philosophie der Kindheit

  • Soziale Epistemologie

  • Willensfreiheit

  • Moralpsychologie und Soziale Kognition

  • Tierethik

  • Selbstbewusstseinstheorien

  • Metaethik

  • Naturalismus und Normativität

  • Sellars: Empiricism and the Philosophy of Mind

  • Einführung in die Wissenschaftsphilosophie

  • Philosophie der Verkörperung