Dr. Matteo Colombi

Dr. Matteo Colombi

Wiss. Mitarbeiter

Slawische Literaturwissenschaft und Kulturstudien (Schwerpunkt Westslawistik) (JP)
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 5406
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37458
Telefax: +49 341 97-37499

Kurzprofil

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Erasmus-Koordinator am Institut für Slavistik der Universität Leipzig, Schwerpunkt Bohemistik (seit 2018).


Frühere Beschäftigungen: Gastwissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europas (2007-2018), wissenschaftlicher Mitarbeiter und Gastprofessor am Institut für Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin (2015-2017).


Bildung: Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft (Bologna), Germanistik und Bohemistik (Leipzig und Prag); internationale Promotion in der Komparatistik (L'Aquila) und Westslawistik (Leipzig).


Arbeitsschwerpunkte: deutsche und tschechische Literatur aus dem tschechischen Kulturraum; italienische und slowenische Literatur aus dem Triester Gebiet und dem slowenischen Kulturraum; Ethnizität und Literatur; Kafka-Forschung; Gender und Literatur; Subkulturen und Widerstand; Literatur und andere Medien (insb. Film, Comic); Kriminalliteratur.


Berufliche Laufbahn

  • seit 08/2018
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Slavistik der Universität Leipzig
  • 04/2009 - 07/2018
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europas (GWZO) in Leipzig
  • 10/2016 - 03/2017
    Gastprofessor für westslawische Kultur- und Literaturwissenschaft am Institut für Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 04/2015 - 03/2016
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin (Vertretung)
  • 11/2003 - 05/2008
    Doktorand der Komparatistik an der Universität L'Aquila und der Westslawistik an der Universität Leipzig (internationales Promotionsverfahren)

Ausbildung

  • 09/1997 - 07/2003
    Student der Lettere Moderne (Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft) and der Universität Bologna
  • Colombi, M.
    Civil Society and Art/Theory Producers as Parallel Polis? Reflections on the Challenges of Dissident Culture from 1968 to 1989 and Beyond
    Primerjalna književnost. 2020. S. 29-47
    Details ansehen
  • Colombi, M.; Koron, A.
    Queer Emotions? The Narrative Shape of Feelings in Noben glas by Suzana Tratnik and Eskorta by Michal Hvorecký
    In: Zavrl, A.; Zupan Sosič, A. (Hrsg.)
    Go East! LGBTQ+ Literature in Eastern Europe. Ljubljana: Znanstvena založba Univerze v Ljubljani. 2020.
    Details ansehen
  • Colombi, M.; Krause, S.
    Romantische Klassiker – Figuren des Überschusses? Eine bohemistisch-hungarologische Annäherung
    Klassik als kulturelle Praxis. Funktional, intermedial, transkulturell. Berlin/ Boston: De Gruyter. 2019. S. 171-203
    Details ansehen
  • Colombi, M.; Dorn, L.; Förster, A.; Gölz, C.; Lisa, M. (Hrsg.)
    "Paralelní polis"
    Beton International. Zeitschrift für Literatur und Gesellschaft. 2019. (4)
    Details ansehen
  • Colombi, M.; Fantappiè, I.
    Ecletticismo e didattica della letteratura
    In: Pellini, P.; Lazzarin, S. (Hrsg.)
    Un "osservatore e testimone attento". L'opera di Remo Ceserani nel suo tempo. Modena: Mucchi. 2018. S. 463-488
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Konferenz
    Achtung, ein großer Autor! Pozor, velikáni! Milan Kundera und Bohumil Hrabal neu betrachtet
    Slawische Literaturwissenschaft und Kulturstudien (Schwerpunkt Westslawistik)
    Veranstalter_in: Artwinska, Anna; Colombi, Matteo; Rytel-Schwarz, Danuta
    14.02.2019 - 18.02.2019
    Details ansehen
  • Kolloquium
    Staatsmann, Intellektueller, Visionär: Tomáš Garrigue Masaryk revisited
    Slawische Literaturwissenschaft und Kulturstudien (Schwerpunkt Westslawistik)
    Veranstalter_in: Artwinska, Anna; Colombi, Matteo; Rytel-Schwarz, Danuta
    02.11.2018 - 03.11.2018
    Details ansehen

weitere Veranstaltungen

  • Tschechische Kultur und Literatur von der Wiedergeburt bis zur Moderne

    WS, B.A.-Veranstaltung, donnerstags 17:15 - 18:45

  • Westslawische Kulturen und Literaturen in historischer Perspektive: Polnische und tschechische Literatur vom Mittelalter bis zum Barock

    WS, M.A.-Veranstaltung, dienstags 13:15 - 14:45

  • Kulturelle und literarische Beziehungen in Ost- und Ostmitteleuropa: Das Nachleben der Nationaldichter*innen II. Eine Überschreibungsgeschichte (Mickiewicz, Němcová, Puškin)

    WS, M.A.-Veranstaltung, donnerstags 13:15 - 14:45

  • Vergleichende Literaturwissenschaft

    SoSe, B.A.-Veranstaltung, dienstags 17:15 -18:45

  • Tschechische Kultur und Literatur des 20. und 21. Jh.s

    SoSe, B.A.-Veranstaltung, mittwochs 19:15 - 20:45

  • Themen und Methoden der Kulturwissenschaft

    SoSe, B.A.-Veranstaltung, donnerstags 09:15 - 10:45