Dr. Caroline Meier zu Biesen

Dr. Caroline Meier zu Biesen

Wiss. Mitarbeiterin

Soziologie mit Schwerpunkt Transregionalisierungsprozesse
Villa Tillmanns
Wächterstraße 30, Raum 107
04107 Leipzig

Kurzprofil

Caroline Meier zu Biesen ist Sozial-und Kulturanthropologin und Soziologin mit dem Schwerpunkt Medical Anthropology und Global Health.

Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im interdisziplinären Forschungsprojekt "Leipzig Lab - Global Health" an der Universität Leipzig.

Bis 2019 war sie als Gastdozentin an der Freien Universität Berlin und zwischen 2015-2017 als Post-Doc im ERC-Project "Globhealth" am Cermes3 in Paris tätig.

Derzeit arbeitet sie an ihrem Habilitationsprojekt zum Thema "Concepts of chronicity, conditions of treatability: NCDs and traditional medicine in Zanzibar."

Ihre Forschungen wurden u.a. unterstützt durch das Europäische Forschungsrahmenprogramm ERC, die DFG, die Forschungskommission der Freien Universität, den Akademischen Austauschdienst und die Friedrich-Ebert-Stiftung.



Berufliche Laufbahn

  • seit 12/2019
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im interdisziplinären Lab "Global Health“, Universität Leipzig
  • 04/2019 - 10/2019
    Gastdozentur Sozial-und Kulturanthropologie, Institut für Sozial-und Kulturanthropologie, Freie Universität Berlin
  • 02/2017 - 03/2019
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, DFG-Projekt (eigene Stelle): "Grenze als Symbol und Ursache kultureller Transformationsprozesse: der traditionelle Medizinsektor in Sansibar", Institut für Sozial-und Kulturanthropologie, Freie Universität Berlin
  • 11/2018 - 12/2018
    Lehrauftrag, Institut für Ethnologie, Universität Heidelberg
  • 04/2018 - 07/2018
    Lehrauftrag, Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung, Universität zu Lübeck
  • 02/2015 - 12/2017
    Post-Doc im ERC-Projekt: "Globhealth", Institut National de la Santé et de la Recherche Médicale (INSERM), Forschungseinheit: Cermes3/ École des Hautes Études en Science Sociales, Paris
  • 09/2014 - 10/2014
    Gastdozentur in Medical Anthropology, Faculty of Medicine, Department of Mental Health, University of Uganda
  • 01/2014 - 12/2014
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozial-und Kulturanthropologie, Freie Universität Berlin
  • 01/2012 - 12/2013
    Post-Doc, Center for Area Studies, Freie Universität Berlin
  • 04/2011 - 12/2011
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Sozial-und Kulturanthropologie, Freie Universität Berlin

Ausbildung

  • 10/1999 - 03/2005
    Magistra Artium in den Fächern Sozial-und Kulturanthropologie, Soziologie und Erziehungswissenschaften, Freie Universität Berlin
  • 08/2007 - 04/2011
    Promotion im Fach Sozial-und Kulturanthropologie an der Freien Universität Berlin: "Globale Epidemien - lokale Antworten: Eine Ethnographie der Heilpflanze Artemisia annua in Tansania"


Forschungsfelder


Regional: Ostafrika (Äthiopien, Kenia, Tansania, Sansibar), Indien


Thematisch:

  • Global Health 
  • globale Gesundheitssteuerung
  • soziale Ungleichheit und Medizin
  • Anthropologie der Medikamente
  • Anthropologie der Infektionskrankheiten
  • Non-Communicable Diseases (NCDs)
  • Traditionelle Medizin
  • Bioprospektion
  • Religion und (spirituelle) Heilung
  • Migration und Gesundheit