Default Avatar

Dr. Charlotte Schmidt

Lehrkr. f. bes. Aufg.

Arabische Sprach- und Übersetzungswissenschaft
Institutsgebäude
Schillerstraße 6, Raum M 202b
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37207
Telefax: +49 341 97-37219

Kurzprofil

Charlotte Schmidt ist Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Arabische Sprach- und Übersetzungswissenschaft. Sie lehrt und forscht in den Bereichen Arabische Grammatik, Soziolinguistik und angewandte Linguistik (Arabisch als Fremdsprache).


Zu ihren Publikationen gehört u.a.:

Mabrūk 2.0. Glückwünsche in arabischen Facebook-Postings. Eine netnographische Gattungsanalyse.(Leipzig Middle East Studies Bd.2). Frank & Timme. Berlin 2020, 424 S.


„Gesundheit, oh Eselfohlen!“ - Sprechhandlungen im Ägyptisch-Arabischen. In: Backe, Beate; Hanstein, Thoralf; Stock, Kristina (Hrsg.): Arabische Sprache im Kontext. Festschrift zu Ehren von Eckehard Schulz.(Leipziger Beiträge zur Orientforschung Bd.37). Peter Lang. Berlin 2018, S.141-160.




Berufliche Laufbahn

  • seit 06/2014
    Forschungs- und Lehrtätigkeit am Orientalischen Institut der Universität Leipzig
  • 09/2011 - 10/2012
    Sprachassistentin an der University of Jordan in Amman (Jordanien)

Ausbildung

  • 07/2014 - 07/2019
    Promotion in der Arabistik zu sprachlichem Verhalten im Arabischen im sozialen Netzwerk Facebook
  • 10/2005 - 09/2011
    Magisterstudium (Magister Artium) der Arabistik und Orientalischen Philologie sowie Deutsch als Fremdsprache an der Universität Leipzig darin Studienaufenthalte in Kairo (Ägypten) und Istanbul (Türkei)

Charlotte Schmidt forscht in den Bereichen

  • arabische Soziolinguistik
  • Medienlinguistik
  • Arabisch als Fremdsprache


Sie verfasste ihre Promotion zum Thema Mabrūk 2.0 - Eine netnographische Gattungsanalyse von Glückwünschen in arabischen Facebook-Postings.

Zu den Lehrschwerpunkten von Charlotte Schmidt gehören:

  • arabische Sprachwissenschaft
  • Soziolinguistik
  • e-Teaching und e-Testing
  • angewandte Linguistik (Arabisch als Fremdsprache)


Charlotte Schmidt lehrt im Bachelorstudiengang arabische Grammatik. Die Veranstaltungen erarbeiten im Fortgang des Bachelorstudiengangs grundlegende Kompetenzen der arabischen Sprache auf Grundlage des Lehrbuchs Modernes Hocharabisch von Eckehard Schulz (https://modern-standard-arabic.net/). Dabei werden auch arabische Dialekte thematisiert.


Ergänzend dazu lehrt sie auch Community Interpreting und Bilaterales Dolmetschen.

  • Arabische Sprache I (Übung, B.A. Arabistik)

    Wintersemester (regelmäßig); gemeinsam mit Elmar Friedriszik, Fayçal Hamouda, Dr. Mazin Mosa

    Der Unterricht erfolgt auf Basis des am Orientalischen Institut Leipzig entwickelten Lehrwerks (Druckversion: Eckehard Schulz, Modernes Hocharabisch. Lehrbuch mit einer Einführung in Hauptdialekte, 2. Auflage Leipzig 2013. e-Edition: http://www.modern-standard-arabic.net/). Im Modul ARA-0121 werden die Lektionen 1 bis 6 vermittelt. Jede Woche sind 6 Stunden zu absolvieren.

  • Arabische Sprache II (Übung, B.A. Arabistik)

    Sommersemester (regelmäßig); gemeinsam mit Elmar Friedriszik, Fayçal Hamouda, Dr. Mazin Mosa

    Der Unterricht erfolgt auf Basis des am Orientalischen Institut Leipzig entwickelten Lehrwerks (Druckversion: Eckehard Schulz, Modernes Hocharabisch. Lehrbuch mit einer Einführung in Hauptdialekte, 2. Auflage Leipzig 2013. e-Edition: http://www.modern-standard-arabic.net/). Im Modul ARA-0122 werden die Lektionen 7 bis 12 vermittelt. Jede Woche sind 6 Stunden zu absolvieren.

  • Arabische Sprache III (Übung, B.A. Arabistik)

    Wintersemester (regelmäßig); gemeinsam mit Elmar Friedriszik, Fayçal Hamouda, Dr. Mazin Mosa

    Der Unterricht erfolgt auf Basis des am Orientalischen Institut Leipzig entwickelten Lehrwerks (Druckversion: Eckehard Schulz, Modernes Hocharabisch. Lehrbuch mit einer Einführung in Hauptdialekte, 2. Auflage Leipzig 2013. e-Edition: http://www.modern-standard-arabic.net/). Im Modul 03-ARA-0321 werden die Lektionen 13 bis 18 vermittelt. Jede Woche sind 6 Stunden zu absolvieren.

  • Arabische Sprache IV (Übung, B.A. Arabistik)

    Sommersemester (regelmäßig), gemeinsam mit Elmar Friedriszik, Fayçal Hamouda, Dr. Mazin Mosa

    Der Unterricht erfolgt auf Basis des am Orientalischen Institut Leipzig entwickelten Lehrwerks (Druckversion: Eckehard Schulz, Modernes Hocharabisch. Lehrbuch mit einer Einführung in Hauptdialekte, 2. Auflage Leipzig 2013. e-Edition: http://www.modern-standard-arabic.net/). Im Modul 03-ARA-0322 werden die Lektionen 19 bis 23 vermittelt. Jede Woche sind 6 Stunden zu absolvieren.

  • Arabische Dialekte (Übung, B.A. Arabistik)

    Sommersemester 2018, 2019, 2020

    Das Zusatzangebot richtet sich an Studierende im Modul Arabische Sprache II und Arabische Sprache IV. Die Übung thematisiert die Dialekte des Lehrbuchs/ der E-Edition (e-Edition: http://www.modern-standard-arabic.net/). Ziel ist es, die rezeptiven Fertigkeiten in den Dialekten zu trainieren.

  • Vorlesung Arabische Grammatik II und IV

    Sommersemester 2016

  • Arabische Sprache V - Community Interpreting (Übung, B.A. Arabistik)

    Wintersemester 2017/2018; 2018/2019; gemeinsam mit Fayçal Hamouda

    Die Lehrveranstaltung gibt eine Einführung in Dolmetschsituationen, wie sie bei Behörden-und Arztbesuchen etc. vorkommen. Es werden theoretische Grundlagen vermittelt und praktische Übungen in Form von Rollenspielen durchgeführt.

  • Bilaterales Dolmetschen (Übung, Master Konferenzdolmetschen)

    Wintersemester 2019/2020; 2020/2021; gemeinsam mit Dr. Mazin Mosa

    Den wichtigsten dolmetschspezifischen Handlungsmustern folgend, werden anhand von Beispielen aus dem Sprachenpaar arabisch-deutsch Schlüsselprobleme beim Dolmetschen behandelt. Für die Entwicklung einer Dolmetschkompetenz werden mit Hörverstehens-, Notations-und Dolmetschübungen entsprechende Voraussetzungen aufgebaut.

  • Ausgewählte Probleme der MENA-Region (Seminar, BA Seminar)

    Wintersemester 2019/2020; gemeinsam mit Dr. Philip Bockholt, Elmar Friedriszik, Julia Heilen

    Im Seminar werden ausgewählte fachspezifische Themenbereiche wie die Entstehung des Islams in seiner spätantiken Umwelt oder Unterschiede zwischen konfessionellen Gruppen wie Sunna und Schia etc. näher vorgestellt und Einblick in aktuelle Forschungsansätze und -fragen gegeben.

  • Lehrpraktikum im Masterstudiengang –Arabischunterricht in Leipzig (Seminar, MA Arabistik)

    Sommersemester 2020; Wintersemester 2020/2021

    In Sachsen gewährt das Sächsische Staatsministerium für Kultus zwei-oder mehrsprachigen Kindern einen Anspruch auf schulische Förderung ihres Sprachpotenzials. In der Lehrveranstaltung geht es darum, die Situation in den einzelnen bestehenden Angeboten von herkunftssprachlichem u. fremdsprachlichem Arabischunterricht in Leipzig kennenzulernen und zu analysieren.