Dr. Katrin Wisniewski

Dr. Katrin Wisniewski

Akademische Assistentin

Deutsch als Fremdsprache/Grammatik und Angewandte Linguistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 1004
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37515

Kurzprofil

Dr. Katrin Wisniewski ist akademische Assistentin am Herder-Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Leipzig. Nach Stationen an der TU Dresden und der Europäischen Akademie (Bozen) forscht und lehrt sie seit 2015 in Leipzig zu angewandt-linguistischen Themen an der Schnittstelle zur empirischen Bildungsforschung. Schwerpunkte sind Fremd- bzw. Zweitsprachenerwerb, Lernerkorpuslinguistik, Sprachdiagnostik, Selbstregulation und sprachbezogene Fragen des Bildungserfolgs.

Ferner koordiniert sie den binationalen Masterstudiengang 'Deutsch als Fremdsprache: Estudios interculturales de lengua, literatura y cultura alemanas' und leitet das Forschungsprojekt 'Sprache und Studienerfolg bei Bildungsausländer/-innen' (SpraStu, 2017-2020, https://home.uni-leipzig.de/sprastu/; BMBF-Projekt).

Von Dezember 2020 bis September 2021 ist Katrin Wisniewski beurlaubt, um die Professur für Deutsch als Fremdsprachen an der Justus-Liebig-Universität Gießen zu vertreten.




Berufliche Laufbahn

  • 12/2020 - 09/2021
    Vertretung der Professur für Deutsch als Fremdsprache an der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • seit 02/2015
    Akademische Assistentin am Herder-Institut für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Universität Leipzig
  • 04/2010 - 01/2015
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik der TU Dresden
  • 01/2008 - 08/2010
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Angewandte Sprachforschung der Europäischen Akademie (EURAC) in Bozen, Italien

Ausbildung

  • 01/2008 - 05/2013
    Promotion "Die Validität der Skalen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Eine empirische Untersuchung der Flüssigkeits- und Wortschatzskalen des GeRS am Beispiel des Italienischen und des Deutschen", TU Dresden
  • 10/2006 - 04/2008
    Aufbaustudium Deutsch als Fremdsprache, Universität Leipzig, Zertifikat
  • 10/1996 - 06/2004
    Studium der Romanistik (Sprachwissenschaft), Politikwissenschaft und Neueren/Neuesten Geschichte, TU Dresden, M.A.

Katrin Wisniewski forscht an den Schnittstellen von L2-Erwerbsforschung, Lernerkorpus- und Bildungsforschung sowie der Sprachdiagnostik. Ihre Arbeit ist methodologisch geprägt. Sie befasst sich zum Beispiel mit:


Lernerkorpora und L2-Erwerb und -Gebrauch

  • Aufbau des longitudinalen Lernerkorpus DISKO im Projekt SpraStu (ab Ende 2020 am Korpusserver der Humboldt-Universität zu Berlin verfügbar, https://korpling.german.hu-berlin.de/annis3/)
  • Leitung des EU-Projekts MERLIN mit Erstellung des gleichnamigen GER-bezogenen Lernerkorpus (2012-2014; https://merlin-platform.eu/)
  • Publikationen zum Erwerb und Gebrauch des Deutschen als L2 (L3, Ln)


Sprache und Studienerfolg

  • Leitung des Verbundvorhabens Sprache und Studienerfolg bei Bildungsausländer/-innen (SpraStu, 2017-2020, BMBF, https://home.uni-leipzig.de/sprastu/projekt/)
  • Aufbau des Korpus MIKO (Mitschreiben in Vorlesungen: Ein multimodales, methodentrianguliertes Lehr- Lernkorpus), verfügbar ab Ende 2020 über die Datenbank Gesprochenes Deutsch des IDS


Sprachdiagnostik

  • Interesse v.a. an Validitätsfragen & Kompetenzmodellierung
  • Schwerpunkt Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen: Skalenvalidität, sprachliche Korrelate für Niveaustufen


Sprachbezogene Selbstregulation

  • Entwicklung des szenariobasierten Strategiefragebogens ScenEx mit dem SpraStu-Team (verfügbar im IRIS Repository)
  • Mixed-Methods-Analysen zu strategischem Umgang mit sprachlichen Herausforderungen im Studium im SpraStu-Projekt