Default Avatar

Dr. Maximilian Maahn

Wiss. Mitarbeiter

Institut für Meteorologie
Institutsgebäude
Stephanstraße 3
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-32853

Kurzprofil

Maximilian Maahn arbeitet seit Juli 2020 am Leipziger Institut für Meteorologie. Zu seinen Forschungsinteressen gehört die Verbesserung von Radarbeobachtungen von Wolken und Niederschlag in Polargebieten. Außerdem untersucht er mittels Fernerkundung und in-situ Beobachtungen wie Wolkeneigenschaften durch Aerosole beeinflusst werden. Zur Zeit untersucht er, wie Abgase von Industrieanlagen in Alaska das Verhältnis von Wassertröpfchen und Eispartikeln von Mischphasenwolken in der Region beeinflussen. Ein ausführlicher Hintergrundartikel über seine Arbeit ist auf den Seiten des ARM Programms zu finden: https://www.arm.gov/news/features/post/54283


Berufliche Laufbahn

  • seit 07/2020
    Universität Leipzig
  • 03/2016 - 05/2020
    Cooperative Institute for Research in Environmental Sciences (CIRES) von NOAA Earth System Research Laboratories und der Universität Colorado Boulder
  • 05/2011 - 02/2016
    Universität zu Köln
  • 01/2011 - 05/2011
    Universität Bonn

Ausbildung

  • 05/2011 - 01/2015
    Universität zu Köln: Meteorologie (Promotion). Abschlussarbeit: Exploiting vertically pointing Doppler radar for advancing snow and ice cloud observations.
  • 01/2009 - 06/2009
    University Centre in Svalbard: Auslandssemester
  • 10/2005 - 11/2010
    Universität Bonn: Meteorologie (Diplom). Abschlussarbeit: Measuring Precipitation with Micro Rain Radars in Svalbard.

Eine Liste der Publikationen finden Sie im ORCID Profil https://orcid.org/0000-0002-2580-9100 und bei Google Scholar https://scholar.google.com/citations?user=vgyek20AAAAJ

  • 12-111-0028 WP3 - Angewandte Meteorologie

    "Angewandte Meteorologie" ist eine Übersicht zu meteorologischen Anwendungen auf dem Gebiet der Land- und Forstwirtschaft, Lufthygiene und Stadtstruktur, erneuerbaren Energie (Wind, Sonne, Wasser, Bio) als Spezialgebiete, die eine Wechselwirkung zwischen Mensch und Atmosphäre zugrunde legen. In der Übung "Angewandte Meteorologie" werden die vermittelten Kenntnisse anhand konkreter Fragestellungen gefestigt.