Dr. Sabine Krause

Dr. Sabine Krause

Lehrkr. f. bes. Aufg.

Institut für Romanistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 1314
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37438

Kurzprofil

Dr. Sabine Krause ist als Lehrerin für besondere Aufgaben am Institut für Romanistik der Universität Leipzig tätig und lehrt in den Bereichen französische und rumänische Sprachwissenschaft und Sprachpraxis. Sie hat auf dem Gebiet der rumänischen Soziolinguistik promoviert. Sie hat an mehreren Projekten zur Erforschung der gesprochenen Sprache in Rumänien, der Republik Moldau und der Ukraine teilgenommen.

Sabine Krause leitet die Sprachlektorate Französisch und Rumänisch.

Berufliche Laufbahn

  • seit 03/1993
    Lehrerin für besondere Aufgaben am Institut für RomanistikLehrtätigkeit in den Bereichen der französischen und rumänischen Sprach- und Übersetzungswissenschaft und SprachpraxisLeiterin des Sprachlektorats Rumänisch (seit 1993) und des Sprachlektorats Französisch
  • 03/1993 - 09/2010
    Lehrerin für besondere Aufgaben am Institut für Romanistik (französische und rumänische Sprachwissenschaft und Sprachpraxis, rumänische Übersetzungswissenschaft)Leiterin der Übersetzerausbildung Rumänisch (für das Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie)
  • 10/1990 - 07/1991
    befristete Mitarbeiterin am Goethe-Institut in Helsinki/Finnland
  • 09/1988 - 09/1990
    Mitarbeiterin am Deutsch-Lektorat beim DDR-Kulturzentrum in Helsinki/Finnland; Redaktion/Herausgabe des Jahrbuches "Der Ginkgo-Baum"
  • 02/1982 - 08/1988
    Übersetzerin/Dolmetscherin Französisch/Rumänisch für die Universität Leipzig mit Aufgaben in der Lehre (vor allem Übersetzer- und Dolmetscherausbildung Rumänisch)
  • 08/1980 - 09/1981
    Lehrtätigkeit im Bereich Rumänisch/Fachsprache(n) Naturwissenschaften (Vorbereitung für Auslandsstudien) an der Arbeiter- und Bauern-Fachschule Halle/Saale
  • 09/1980 - 08/1981
    Unterbrechung des Studiums für Lehrtätigkeit in Halle/Saale

Ausbildung

  • 03/1982 - 06/1985
    Promotion zum Thema "Der Wortschatz der frühen sozialistischen und Arbeiterbewegung in Rumänien (1870-1880) - eine soziolinguistische Untersuchung"Universität Leipzig
  • 02/1982
    Staatsexamen und Diplom Akademischer Grad: Diplomsprachmittlerin für Französisch und Rumänisch
  • 09/1981 - 02/1982
    Fortsetzung des Studiums an der Universität Leipzig
  • 09/1979 - 08/1980
    Auslandsstudium an der Universität Bukarest/Rumänien
  • 09/1977 - 08/1979
    Studium Übersetzen/Dolmetschen für Französisch und Rumänisch an der Universität Leipzig

Gremien Mitgliedschaften

  • seit 11/2010
    Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Moldova-Instituts Leizpig e.V
  • seit 05/2016
    Vorstandsmitglied des Moldova-Instituts Leipzig e.V.
  • seit 10/2017
    Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Finnish Journal for Romanian Studies
  • Rumänisch als Zweit- und Fremdsprache
  • Außereuropäische Frankophonie
  • Kontrastive Linguistik (Französisch/Rumänisch/Deutsch)

Sprachwissenschaft

Grundlagen der französischen und der rumänischen Sprachwissenschaft

Varietätenlinguistik (v.a. außereuropäisches Französisch)

Fachsprachen

Textlinguistik

Kontrastive Linguistik Französisch-Deutsch / Rumänisch-Deutsch

 

 

Sprachpraxis

Französische und rumänische Grammatik und Lexik auf allen Niveaustufen

Médiation

Übersetzen Französisch-Deutsch

Übersetzen Rumänisch-Deutsch