Friederike Eichner

Friederike Eichner

Wiss. Mitarbeiterin

Ethnologie
Institutsgebäude
Schillerstraße 6, Raum 402
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37226
Telefax: +49 341 97-37229

Kurzprofil

Friederike Eichner ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ethnologie der Universität Leipzig. In ihrer Promotionsforschung befasst sie sich mit Migration von jungen Menschen nach Europa, die als unbegleitete Minderjährige betreut werden. Sie beschäftigt sich in diesem Projekt vor allem mit Carepraktiken, Zukunftsvorstellungen und den Imaginationen, die Migration zugrundeliegen. In einem vorherigen interdisziplinären Forschungsprojekt hat sie sich mit der eingeschränkten Gesundheitsversorgung von Geflüchteten in Deutschland beschäftigt. Ihre Forschungsinteressen sind Migration, Postkolonialismus und politische Ökonomie, Körper und Care.

In ihrer Forschung interessiert sich Friederike Eichner für Praktiken und Imaginationen im Rahmen von Migration nach Europa. Ihre Promotionsforschung hat sie in einer Betreuungseinrichtung für minderjährige Geflüchtete über einen Zeitraum von anderthalb Jahren durchgeführt. In dieser Forschung beschäftigt sie sich zum einen mit Care im Rahmen von Sozialarbeit und Betreuung und dem dabei stattfindenden emotionalen Framing von jungen geflüchteten Menschen, und andererseits mit den Fantasien und Sehnsüchten junger Menschen in Bezug auf ihre Zukunft. Dabei steht im Mittelpunkt, wie beide Akteursgruppen mit Möglichkeiten und Zwängen in der Gestaltung von Zukunft umgehen. Ein weiteres Forschungsinteresse ist Gesundheit, insbesondere die Konsequenzen einer eingeschränkten Gesundheitsversorgung für das psychische und physische Wohlergehen.

  • Asylstress und Zukunftsangst unter jungen Geflüchteten in Deutschland
    Eichner, Friederike
    Laufzeit: 04.2017 - laufend
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Ethnologie
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Bachelor Kolloquium

    Das Kolloquium befasst sich mit Ideenfindung, Themen, Strukturierung und Arbeitsschritten zum Erstellen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit sowie Kernkompetenzen des wissenschaftlichen Schreibens.

  • Einführung in die Ethnologie (Übung)

    Dieses Modul führt Studierende in die Grundlagen der Ethnologie ein und bietet Training in wichtigen wissenschaftlichen Arbeitstechniken.


  • Systematische Ethnologie: Körper, Verwandschaft, Geschlecht

    Dieses Modul führt in die Ethnologie des Körpers, der Verwandtschaft und des Geschlechts ein.

  • Regionale Ethnologie: Naher Osten und Nordafrika

    Dieses Modul befasst sich mit Postkolonialismus und Orientalismus, aktuellen Ansätzen ethnologischer Forschung zum Nahen Osten und Nordafrika und Migration aus Nordafrika nach Europa.