JP Dr. Anna Artwinska

JP Dr. Anna Artwinska

Juniorprofessorin

Slawische Literaturwissenschaft und Kulturstudien (Schwerpunkt Westslawistik) (JP)
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 5405
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37451
Telefax: +49 341 97-37443

JP Dr. Anna Artwinska

JP Dr. Anna Artwinska

Institutsleiterin

Institut für Slavistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 5405
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37451
Telefax: +49 341 97-37443

Kurzprofil

Anna Artwińska ist Juniorprofessorin für Slawistische Literaturwissenschaft (Schwerpunkt: Westslawistik) und Direktorin des Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung der Universität Leipzig. Sie studierte Polonistik, Journalismus und Slavistik an den Universitäten in Posen und Freiburg im Breisgau und promovierte 2007 mit der Arbeit "Poetry in the Service of Politics. The Case of Adam Mickiewicz in Communist Poland and Johann Wolfgang von Goethe in East Germany". Nach ihrer Promotion arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten in Salzburg und Hamburg. 2015 erhielt sie den Hamburger Lehrpreis für herausragende Leistungen in der Hochschullehre. Seit 2012 ist sie Mitglied des Zentrums für Kulturelle und Literarische Kommunismusforschung an der Polnischen Akademie der Wissenschaften und seit 2019 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Leibniz-Instituts für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow.

Berufliche Laufbahn

  • seit 10/2016
    Juniorprofessorin für Slawistische Literaturwissenschaft und Kulturstudien an der Universität Leipzig (Schwerpunkt: Westslawistik)
  • 04/2012 - 09/2016
    Post-Doc slawische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität Hamburg
  • 10/2007 - 03/2012
    Senior Lecturer am Fachbereich Slawistik an der Paris-Lodron-Universität Salzburg
  • 04/2003 - 04/2005
    Lektorin für Polnisch am Institut für Slavistik der CAU zu Kiel
  • 10/2001 - 04/2007
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Collegium Polonicum in Słubice und an der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen

Ausbildung

  • 10/2011 - 03/2012
    Lehrgang für Hochschuldidaktik an der Universität Salzburg
  • 10/2001 - 04/2007
    Promotion an der Polonistik am Collegium Polonicum in Słubice und an der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen
  • 10/1996 - 06/2001
    Studium der Polonistik, Slavistik und Journalismus in Posen und Freiburg im Breisgau (Abschluss: Magister der Polnischen Philologie)

Anna Artwińska forscht zu westslawischen Literaturen und Kulturen vom 19.-21. Jahrhundert. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören:


  • Postkatastrophische Repräsentationen der Shoah
  • Erinnerung an den Kommunismus in slavischen Literaturen
  • Sozialistischer Realismus
  • Generationskonzepte
  • Theorien des Auto/biographischen Schreibens
  • Gender und Postcolonial Studies
  • „Das Nachleben der Shoah in mittelosteuropäischen Kulturen – Konzepte, Probleme und Ästhetiken des Postkatastrophischen“
    Artwinska, Anna
    Laufzeit: 05.2017 - laufend
    Mittelgeber: Stiftungen Inland
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Slawische Literaturwissenschaft und Kulturstudien (Schwerpunkt Westslawistik)
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Artwinska, A.; Mrozik, A. (Hrsg.)
    Gender, Generations, and Communism in Central and Eastern Europe and Beyond
    London: Routledge. 2020
    Details ansehen
  • Artwinska, A.; Tippner, A. (Hrsg.)
    Narratives of Annihilation, Confinement, and Survival. Camp Literature in a Transnational Perspective
    Berlin: De Gruyter. 2019
    Details ansehen
  • Artwinska, A.; Starnawski, B.; Wolowiec, G. (Hrsg.)
    Studies on Socialist Realism: The Polish View
    Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag. 2016
    Details ansehen
  • Artwinska, A.; Tippner, A. (Hrsg.)
    Nach dem Holocaust. Medien postkatastrophischer Vergegenwärtigung in Polen und Deutschland
    Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag. 2017
    Details ansehen
  • Artwinska, A.
    The (Post-) Communist Orient: History, Self-Orientalization and Subversion by Michal Witkowski and Vladimir Sorokin
    Zeitschrift für Slawistik. 2017. 62 (3). S. 404-426
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Andere herausragende Auszeichnungen: Hamburger Lehrpreis für herausragende Leistungen in der Hochschullehre
    Artwinska, Anna (Slawische Literaturwissenschaft und Kulturstudien (Schwerpunkt Westslawistik))
    verliehen in 2015 durch Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung.
    Details ansehen
  • Andere Stipendien/Forschungspreise: Pre-Doc Award 2020
    Artwinska, Anna (Slawische Literaturwissenschaft und Kulturstudien (Schwerpunkt Westslawistik))
    verliehen in 2020 durch Leipzig University.
    Details ansehen

weitere Preise, Ehrungen und Auszeichnungen

  • Kolloquium
    Staatsmann, Intellektueller, Visionär: Tomáš Garrigue Masaryk revisited
    Slawische Literaturwissenschaft und Kulturstudien (Schwerpunkt Westslawistik)
    Veranstalter_in: Artwinska, Anna; Colombi, Matteo; Rytel-Schwarz, Danuta
    02.11.2018 - 03.11.2018
    Details ansehen
  • Internationale Konferenz
    Gender, Generations, Communism in Central and South- Eastern Europe: Concepts, Discourses, Practices
    Slawische Literaturwissenschaft und Kulturstudien (Schwerpunkt Westslawistik)
    Veranstalter_in: Artwinska, Anna; Mrozik, Agnieszka
    16.11.2017 - 18.11.2017
    Details ansehen
  • Konferenz
    Achtung, ein großer Autor! Pozor, velikáni! Milan Kundera und Bohumil Hrabal neu betrachtet
    Slawische Literaturwissenschaft und Kulturstudien (Schwerpunkt Westslawistik)
    Veranstalter_in: Artwinska, Anna; Colombi, Matteo; Rytel-Schwarz, Danuta
    14.02.2019 - 18.02.2019
    Details ansehen
  • Sommerakademie
    Gender Studies 1989–2019. Bilanzen und Perspektiven im transnationalen und transdisziplinären Vergleich
    Slawische Literaturwissenschaft und Kulturstudien (Schwerpunkt Westslawistik); Institut für Theaterwissenschaft; Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung (FraGes)
    Veranstalter_in: Artwinska, Anna; Schulze-Fellmann, Janine
    14.07.2019 - 20.07.2019
    Details ansehen

weitere Veranstaltungen

  • Das Nachleben der Nationaldichter*innen: Eine Überschreibungsgeschichte (Mickiewicz, Němcová, Puškin)

    Seminar für den Masterstudiengang

    montags 17.15.-18.45 Uhr, NSG, S 124

  • Literaturwissenschaft/ Projektarbeiten: Konzipierung und Verfassung einer Bachelorarbeit

    Kolloquium für Studierende des B.A. Westslawistik

    dienstags 9.15-10.45 Uhr, NSG, S 414

  • Forschungskolloquium: Westslawische Literatur- und Kulturwissenschaft

    Forschungskolloquium für Magistranten und Promovierende.

    Termine nach Vereinbaruung

  • Geschlechterforschung in den wissenschaftlichen Disziplinen

    Ringvorlesung des Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung

    dienstags 17.00-19.00 Uhr (per zoom)

  • Polnische Literatur von der Romantik bis zur Moderne

    Seminar für Studierende der Westslawistik mit dem polonistischen Schwerpunkt

    deinstags 11.15-12-45 Uhr, NSG, S 414