Laura Christin Charlott Gonnermann

Laura Christin Charlott Gonnermann

Wiss. Mitarbeiterin

Alttestamentliche Wissenschaft/Geschichte und Religion Israels und seine Umwelt
Institutsgebäude
Beethovenstraße 25
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35413

Kurzprofil

Laura Gonnermann hat Germanistik und ev. Theologie in Kiel und Basel studiert und ist seit 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für 'Geschichte und Religionsgeschichte Israels und seiner Umwelt' von Prof. Angelika Berlejung. Seit 2019 ist sie außerdem Gleichstellungsbeauftragte der Theologischen Fakultät.


In ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit hieroglyphisch beschrifteten ägyptischen Amuletten, die in Israel/Palästina im 1. Jt. v. Chr. gefunden wurden. Neben der archäologischen, philologischen und ikonographischen Aufarbeitung der Amulette beleuchtet das Dissertationsprojekt die religionsgeschichtlichen Bezüge der ägyptischen Amulette zur Hebräischen Bibel.



Berufliche Laufbahn

  • 10/2013 - 09/2014
    Mitarbeiterin im Perle-Projekt zur Verbesserung der Lehre an der CAU (Neugestaltung der Einführungsphase in das Theologiestudium)
  • 10/2012 - 05/2016
    Studentische Hilfskraft im Institut für alttestamentliche Wissenschaft (Universität Kiel) bei Prof. Markus Saur
  • 06/2016 - 03/2017
    Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Angelika Berlejung im Drittmittelprojekt 'Fremde Frauen' gefördert durch das Gleichstellungsbüros der Universität Leipzig und im Prokekt 'Ashdod-Yam'
  • seit 10/2019
    Gleichstellungsbeauftragte der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig und Mitglied im Fakultätsrat
  • seit 03/2017
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Ziel Promotion

Ausbildung

  • 06/2009
    Abitur an der Humboldt-Schule Kiel
  • 10/2009 - 08/2013
    Bachelor of Arts: Ev. Theologie, Germanistik sowie Wirtschaft/Politik
  • 08/2014 - 06/2015
    Universität Basel (Auslandsstudium mit dem Schwerpunkt: Ägyptologie und semitische Sprachwissenschaft)
  • 08/2013 - 05/2016
    Master of Education: Ev. Theologie und Germanistik in Kiel
  • 03/2011 - 04/2016
    Stipendium des ev. Studienwerks Villigst

Forschungsschwerpunkte

  • Ägyptische Amulette in der südlichen Levante im 1. Jt. v. Chr. - Ikonographie, Philologie und Archäologie (Dissertation)
  • 'Biblische' Archäologie (Podcast Tells&Tales; Ausgrabungsprojekt: Ashdod-Yam)
  • Kognitive Metaphorik anhand von Spr 22,17-21 und der Lehre des Amenemope
  • Mehrsprachigkeit im 1. Jt. v. Chr.
  • semitische und ägyptische Sprachwissenschaft
  • Tells and Tales – Biblische Archäologie
    Seidel, Johannes
    Laufzeit: 08.2020 - 02.2021
    Mittelgeber: BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Geschichte und Religion Israels und seiner Umwelt
    Details ansehen
  • Excavation in Ashdod-Yam/Israel
    Berlejung, Angelika
    Laufzeit: 01.2014 - 08.2019
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Institut für Alttestamentliche Wissenschaft; Geschichte und Religion Israels und seiner Umwelt
    Details ansehen
  • Crafting for the God(s): Dynamics of Cult, Craft Production, and Socio-Technological Identities
    Gonnermann, Laura Christin Charlott
    Laufzeit: 01.2022 - laufend
    Mittelgeber: Stiftungen Inland
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Geschichte und Religion Israels und seiner Umwelt
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Gonnermann, L. C. C.
    Isis gives Life. Hieroglyphic Inscriptions on Egyptian Amulets found in Iron Age Southern Levant
    Multilingualism in Ancient Contexts. Perspectives from Ancient Near Eastern and Early Christian Contexts. Stellenbosch: African Sun Media. 2021. S. 76-93
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Geschichte und Religion Israels und seiner Umwelt
    Ashdod-Yam Archaeological Project
    Beginn der Kooperation: 01.01.2014
    Endete am: 31.08.2019
    Beteiligte externe Organisationen: Tel Aviv University (Tel Aviv, Israel)
    Beteiligte Personen: Berlejung, Angelika; Hagemeyer, Felix; Gonnermann, Laura Christin Charlott; Seidel, Johannes
    Details ansehen

weitere Kooperationen

  • Bibelkunde Altes Testament

    Die Veranstaltung vermittelt einen umfassenden Überblick über die Schriften des Alten Testaments und dient zugleich der Vorbereitung auf die Bibelkundeprüfung. Sie richtet sich besonders an Studienanfängerinnen und Studienanfänger.

  • Exegese des Alten Testaments

    Das Proseminar dient der Einführung in die Methoden und wissenschaftlichen Hilfsmittel anhand von ausgewählten hebräischen Beispieltexten. Die Studierenden sollen befähigt werden, selbstständig eine exegetische Arbeit anzufertigen. Zur Vor- und Nachbereitung sollte ein Arbeitsaufwand von mindestens vier Stunden pro Woche eingeplant werden.

  • Übung: Schrift und Schriftlichkeit im Kontext des Alten Testaments

    In dieser Übung sollen unterschiedliche Schriften und Schreibsysteme, das Beschreibmaterial und die Techniken im Fokus stehen. Die Beobachtungen werden durch die Reflexion alttestamentlicher Entstehungsmodelle und die Verwendung von Schrift und Schriftlichkeit in der südlichen Levante begleitet. Zur besseren Veranschaulichung findet im Rahmen dieser Übung eine Exkursion in das Berliner Neue Museum und die Vorderasiatische Sammlung statt.