Default Avatar

PD Dr. Philip Schmitz

Vertretung der Professur

Klassische Philologie/Gräzistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Kurzprofil

Nach dem Studium der Klassischen Philologie und Philosophie in Münster, Oxford und Köln war ich am Kölner Institut für Altertumskunde als Stipendiat und Mitarbeiter tätig. Dort habe ich an der Veröffentlichung ptolemäischer Papyri gearbeitet und wurde mit einer Arbeit zur Aristotelesrezeption im ersten Jh. v. Chr. promoviert. Während der Promotion habe ich einen weiteren Magisterabschluss in Indogermanistik erworben.

Im Zentrum meiner Forschung als Assistent in Leipzig stand der spätantike Platonismus, meine Habilitationsschrift behandelt die Poetik des Boethius.

Nach der Habilitation habe ich unter anderem Lehrstuhlvertretungen und Gastprofessuren in Köln, Berlin, Bonn und Dresden wahrgenommen. In diesem und dem nächsten Semester vertrete ich die Professur für Griechische Philologie in Leipzig.

Im Moment arbeite ich an der Herausgabe des neuen Bandes der Leipziger Papyri (P.Lips. III) und an einer kritischen Edition des Kommentars zum Buch Daniel des Theodoret von Kyrrhos.

Berufliche Laufbahn

  • 10/1999 - 03/2004
    Studium der Griechischen und Lateinischen Philologie und der Philosophie in Münster, Oxford und Köln
  • 04/2004 - 01/2006
    Stipendiat und wiss. Mitarbeiter an der Arbeitsstelle für Papyrologie, Epigraphik und Numismatik der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste in Köln
  • 02/2006 - 09/2011
    Promotionsstudium als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes bei Prof. Dr. W. D. Lebek an der Universität zu Köln
  • 02/2006 - 12/2014
    Studium der Historisch-Vergleichenden Sprachwissenschaft an der Universität zu Köln
  • 10/2009 - 09/2011
    wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Dr. J. Hammerstaedt an der Universität zu Köln (Assistenz 50 %)
  • 04/2010 - 03/2011
    wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Dr. R. Nünlist an der Universität zu Köln (Assistenz 50 %)
  • 04/2011 - 09/2011
    wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Nachfolge Prof. Dr. W. Ax (PD Dr. A. Bettenworth) an der Universität zu Köln (Assistenz 50 %)
  • 10/2011 - 11/2018
    Akademischer Assistent am Lehrstuhl Prof. Dr. M. Deufert an der Universität Leipzig
  • 08/2013
    Verleihung des akademischen Grades doctor philosophiae durch die Philosophische Fakultät der Universität zu Köln (summa cum laude)
  • 10/2017 - 03/2018
    Vertretung der W2-Professur Latinistik in Köln (Prof. Dr. A. Bettenworth)
  • 11/2017
    Verleihung der Lehrbefugnis für das Fachgebiet Klassische Philologie, des akademischen Grades "doctor philosophiae habilitatus" und des Titels "Privatdozent" durch die Philologische Fakultät der Universität Leipzig
  • 04/2018 - 09/2018
    Vertretung der W3-Professur Latinistik an der Freien Universität Berlin (Prof. Dr. M. Möller) als Gastprofessor für Klassische Philologie
  • 04/2019 - 09/2019
    Vertretung der W3-Professur Latinistik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Prof. Dr. D. Gall)
  • 10/2019 - 03/2021
    Lehrbeauftragter der FU Berlin
  • 11/2019 - 03/2020
    wissenschaftlicher Mitarbeiter am "SFB 980: Episteme in Bewegung – Wissenstransfer von der Alten Welt bis in die Frühe Neuzeit" der Freien Universität Berlin im Serviceprojekt "Informationsinfrastruktur" und im gräzistischen Teilprojekt A04 "Prozesse der Traditionsbildung in der De interpretatione-Kommentierung der Spätantike"
  • 04/2020 - 09/2020
    Gastprofessor für Klassische Philologie an der Technischen Universität Dresden
  • seit 04/2020
    Mitarbeit beim Projekt "Die alexandrinische und antiochenische Bibelexegese in der Spätantike" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin: Edition des Kommentars zum Buch Daniel des Theodoret von Kyrrhos
  • 10/2020 - 04/2021
    Stipendiat beim ERC-Projekt ELEPHANTINE/Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
  • 04/2021 - 03/2022
    Vertretung der W3-Professur Gräzistik an der Universität Leipzig (Prof. Dr. K. Sier)

Ich interessiere mich für alle Epochen der klassischen Literatur von den indogermanischen Ursprüngen bis in die Spätantike.


Schwerpunkte meiner Forschung sind:

– die griechische Philo­sophie, vor allem Platon und Aristoteles, und ihr Fortleben, z. B. bei Cicero und Boethius

– die griechische Papyrologie und das hellenistische Ägypten

– die griechische und latei­ni­sche Dichtersprache und ihre indogermanischen Wurzeln, insbesondere ihr Verhältnis zum indischen Rigveda

– die spätantiken Bibelkommentare des Theodoret von Kyrrhos

– Sappho und ihre Rezeption

  • Schmitz, P.
    Überlieferung, Textausgaben, Übersetzungen, Kommentare
    M. Möller (Hrsg.), Ovid-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Berlin: J.B. Metzler. 2021. S. 289-292
    Details ansehen
  • Schmitz, P.
    Metrum (Hexameter, Distichon)
    M. Möller (Hrsg.), Ovid-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Berlin: J.B. Metzler. 2021. S. 167-171
    Details ansehen
  • Schmitz, P.
    Theodoretus, Interpretatio in Danielem. Patristic Text Archive 2020. Version: 40ae3150, committed on 2021-02-11, https://pta.bbaw.de/reader?left=urn-cts-pta-pta0004.pta001.pta-grcBibex.
    2020
    Details ansehen
  • Schmitz, P.
    Οἶκοϲ, πόλιϲ und πολιτεία. Das Verhältnis von Familie und Staatsverfassung bei Aristoteles, im späteren Peripatos und in Ciceros De officiis
    Rheinisches Museum für Philologie. 2017. S. 9-35
    Details ansehen
  • Schmitz, P.
    Platonis musa: Die carmina in Boethius' Philosophiae consolatio als "platonische Dichtung"
    Leipzig: 2017
    Details ansehen

weitere Publikationen

Einschließlich des laufenden Semesters habe ich 72 Lehrveranstaltungen auf allen Stufen unterrichtet.

In diesem Semester biete ich eine Vorlesung zu den antiken Dichtungstheorien, ein Hauptseminar zu Sappho, ein Hauptseminar zur Landwirtschaft im hellenistischen Ägypten und ein Proseminar zu Homer an.