Kurzprofil

1973–1978 Studium der Alten Geschichte, Klassischen Archäologie und Germanistik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. 1980 Promotion im Fachbereich Alte Geschichte an der Universität Bonn mit einer Arbeit zur politischen Funktion der Ackergesetzgebung in der späten römischen Republik. 1987 Habilitation für Geschichte der Medizin in Bonn, Thema der Arbeit war das Verhältnis von Mentalität und Wissenschaft im 5. Jahrhundert v. Chr. 1989–1993 Heisenberg-Stipendiatin. Seit 1993 Professorin für Alte Geschichte an der Universität Leipzig; 2001-2012 im SFB 586 Forschungen zu antiken Nomadenbildern, seit 2008 zahlreiche Digital Humanities Projekte. Forschungsschwerpunkte sind die Entwicklung der Demokratie, das antike Athen, Medizin- und Wissenschaftsgeschichte, Ackergesetze und Landverteilung in der Antike, Digital Humanities (verantwortlich für das Webportal www.eaqua.net).

Berufliche Laufbahn

  • 04/2016 - 05/2019
    Koordinatorin des Verbundprojektes Digital Plato (VW)
  • seit 01/2016
    Vorsitzende des Gleichstellungsausschusses der Universität Leipzig
  • seit 01/2015
    Vorstandsmitglied der Mommsen-Gesellschaft (Wiederwahl 2017)
  • seit 01/2014
    Assoziierte Fellow am Max-Weber-Kolleg Erfurt
  • seit 01/2014
    Mitglied des Unterausschusses Geschichtswissenschaften in der digitalen Welt (berufen)
  • seit 01/2013
    Ansprechpartnerin für den Profilbereich Contested Order/Riskante Ordnungen
  • 01/2013 - 01/2015
    2. Vorsitzende der AG Digitale Geschichtswissenschaften des Historikerverbandes
  • 01/2012 - 01/2015
    Koordinatorin des Verbundprojektes eXChange (BMBF)
  • seit 01/2009
    Mitglied des Akademischen Senats der Universität Leipzig (mehrf. Wiederwahl)
  • 01/2008 - 01/2013
    Koordinatorin des Verbundprojektes eAQUA (BMBF)
  • 01/2008 - 01/2010
    Prodekanin Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften
  • 01/2008 - 01/2013
    Sprecherin Profilbildender Forschungsbereich 5: Contested Order, Universität Leipzig
  • 01/2007 - 01/2013
    Sprecherin der Klasse “Cultural Exchange” der Research Academy Leipzig
  • 01/2003 - 01/2006
    Prorektorin für Lehre und Studium der Universität Leipzig
  • 01/2002 - 01/2003
    Dekanin Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaft
  • 01/2001 - 01/2012
    Teilprojektleiterin SFB 586 (DFG)
  • 01/1999 - 01/2002
    Studiendekanin Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaft
  • seit 01/1993
    Lehrstuhl für Alte Geschichte (C4), Universität Leipzig
  • 01/1989 - 01/1993
    Heisenberg-Stipendium
  • 01/1988 - 01/1989
    Vertretungsprofessur C4 Alte Geschichte (Christian Meier), Ludwigs-Maximilians-Universität München
  • 01/1980 - 01/1988
    Wissenschaftliche Angestellte, Medizinhistorisches Institut, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 01/1978 - 01/1980
    Graduiertenstipendiatin, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Ausbildung

  • 01/1973 - 01/1978
    Studium der Alten Geschichte, Klassischen Archäologie, Germanistik, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alte Geschichte: Geschichte dergriechischen und römischen Antike mit fächerübergreifendem, interdisziplinärem Ansatz, insb. mit Blick auf die Auswirkung im politischen und philosophischen Denken; Schwerpunkte sind die Entstehung der politischen Theorie in Griechenland und Ionien, Ethik und Alltagswelt in der Antike, Geschichte Athens, antike Historiographie und Historiographiegeschichte

Medizingeschichte: Corpus Hippocraticum, antike Frauenmedizin, Weiterentwicklung der antiken Ethik über Spätantike und Mittelalter bis zur Neuzeit

Digital Humanities: Seit 2008 über die Förderung in mehreren Verbundprojekten Aufbau eines Schwerpunkte in Digital Classics: Mit dem Kookkurrenz- und der Parallelstellensuche sind wichtige Verfahren für die antiken griechischen und lateinischen Texte adaptiert und weiterentwickelt worden, die es ermöglichen, neue und inhaltlich relevante Zusammenhänge zu erkennen, diese Verfahren werden heute in Verbindung mit Visualisierungsmöglichkeiten über das Webportal www.eaqua.net angeboten. Seit 2015 zusammen mit R. Kath, M. Rücker, R. Scholl Aufbau eines Open Access E-Journal mit Peer Review für die Digital Classics: Digital Classics Online (www.digital-classics.online.eu).

Innovative Lehrprojekte:

eAQUA in der Lehre I, (gefördert im Rahmen von STiL, Univ. Leipzig), 2011/12

eAQUA in der Lehre II, in: NeueMedien in den Geisteswissenschaften in Lehre und Forschung (gefördert im Rahmen von LIT - Lehrpraxis in Transfer), 2015

eAQUA Working Papers@Digitale Altertumswissenschaften:

https://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/eaqua-wp