Prof. Dr. Mattias Wendel

Prof. Dr. Mattias Wendel

Universitätsprofessor

Öffentliches Recht, Europa- und Völkerrecht, Migrationsrecht und Rechtsvergleichung
Institutsgebäude
Burgstr. 21, Raum 1.30
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-35111
Telefax: 97-31135110

Kurzprofil

Mattias Wendel ist seit 2020 Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Europarecht, Völkerrecht, Migrationsrecht und Rechtsvergleichung an der Juristenfakultät der Universität Leipzig. Professor Wendel studierte Rechtswissenschaft in Passau, Paris und Berlin. Ein Forschungsaufenthalt führte ihn nach Oxford. Er wurde an der Humboldt-Universität promoviert, wo er später auch habilitierte. Von 2018 bis 2020 bekleidete er eine Professur an der Universität Bielefeld. Professor Wendel forscht und lehrt schwerpunktmäßig im Bereich des Öffentlichen Rechts in seiner europäischen, internationalen und rechtsvergleichenden Dimension. Er ist Mitherausgeber der European Constitutional Law Review und der Cahiers de droit européen.

Berufliche Laufbahn

  • seit 04/2020
    Professur (W3) für Öffentliches Recht, Europarecht, Völkerrecht, Migrationsrecht und Rechtsvergleichung an der Juristenfakultät der Universität Leipzig.
  • 02/2018 - 03/2020
    Professur (W3) für Öffentliches Recht, Internationales Recht, Europarecht und Rechtsvergleichung an der Universität Bielefeld, SoSe 2018 bis WiSe 2019/20.
  • 04/2017 - 02/2018
    Lehrstuhlvertretung im Öffentlichen Recht und Europarecht an der Freien Universität Berlin (Lehrstuhl C. Calliess), SoSe 2017 und WiSe 2017/18.
  • 10/2016 - 03/2017
    Lehrstuhlvertretung im Öffentlichen Recht an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Lehrstuhl M. Jestaedt), WiSe 2016/17.
  • 04/2014 - 03/2015
    Postdoktorand des DFG-Graduiertenkollegs „Verfassung jenseits des Staates“, Humboldt-Universität zu Berlin.
  • 10/2011 - 09/2016
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Habilitand am Walter-Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. h.c. Ingolf Pernice.
  • 08/2009 - 08/2011
    Referendariat am Kammergericht Berlin. Stationen u.a. Europäische Kommission (Juristischer Dienst, Equipe Institutions) sowie Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Referat EA5 - Vertretung der Bundesrepublik vor europäischen Gerichten).
  • 06/2005 - 09/2011
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Walter-Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. h.c. Ingolf Pernice.

Ausbildung

  • 06/2017
    Abschluss der Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin.. Verleihung der Lehrbefugnis für die Fächer Öffentliches Recht, Europarecht, Völkerrecht und Rechtsvergleichung.
  • 02/2017
    Verleihung des Deutsch-Französischen Parlamentspreises 2016 für das Buch „Französisches und Deutsches Verfassungsrecht“ (zusammen mit Nikolaus Marsch und Yoan Vilain).
  • 10/2011 - 06/2017
    Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • 08/2011
    Zweites Juristisches Staatsexamen, Berlin.
  • 09/2010
    Abschluss der Promotion zum Dr. iur. Auszeichnung der Dissertation mit dem Promotionspreis der Juristischen Fakultät.
  • 08/2009 - 08/2011
    Referendariat am Kammergericht Berlin. Stationen u.a. Europäische Kommission (Juristischer Dienst, Equipe Institutions) sowie Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Referat EA5 - Vertretung der Bundesrepublik vor europäischen Gerichten).
  • 02/2008 - 08/2008
    Forschungsaufenthalt an der University of Oxford – Institute of European and Comparative Law (IECL) und St. Hilda’s College, Betreuung durch Prof. Dr. Paul Craig.
  • 12/2005 - 11/2008
    Promotionsstipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.
  • 06/2005 - 09/2010
    Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • 03/2005
    Erstes Juristisches Staatsexamen, Berlin.
  • 06/2003
    Maîtrise en droit mit Schwerpunkt Europarecht, Université Paris 1 - Panthéon/Sorbonne.
  • 01/2000 - 03/2005
    Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.
  • 10/1999 - 03/2005
    Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Passau, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Université Paris 1 – Panthéon/Sorbonne. 2005.

In den Forschungsarbeiten von Professor Wendel stehen folgende Bereiche im Fokus. Eine Publikationsliste finden Sie auf der Lehrstuhlwebsite unter der Rubrik "Forschung und Veröffentlichungen".


Europa- und Völkerrecht

Europäisches Verfassungsrecht; Grundprinzipien und Verbundtechniken des Unionsrechts; europäisches Migrationsrecht; internationaler und europäischer Grund- und Menschenrechtsschutz; Unionsbürgerschaft; Primärrechtsentwicklung und -reform


Rechtsvergleichung

Französisches öffentliches Recht; staatliches Europaverfassungsrecht; Rechtsvergleichung als Argumentform; Normativitäts- und Methodenfragen der Rechtsvergleichung; ius publicum europaeum


Verfassungsrecht und Verfassungstheorie

Verfassung und Verfasstheit jenseits staatlicher Ordnungsstrukturen; Bezüge des staatlichen Verfassungsrechts zum Völker- und Europarecht; Rechts- und Verfassungspluralismus


Verwaltungsrecht

Administrative Entscheidungsspielräume; Aufenthalts- und Asylrecht; Europäisierung und Internationalisierung des Verwaltungsrechts; transnationales Verwaltungsrecht

Die Lehre war Professor Wendel stets ein zentrales Anliegen und hat sich thematisch in engster Verzahnung zu seinen Forschungsinteressen entwickelt. Die von ihm bisher angebotene Lehre erstreckt sich auf den gesamten Bereich des Öffentlichen Rechts. Dazu gehören Pflichtfachvorlesungen (u.a. Europarecht, Staatsrecht III, Grundrechte, Allgemeines Verwaltungsrecht) ebenso wie Vorlesungen im universitären Schwerpunktbereich zum Europa- und Völkerrecht (u.a. Vertiefungsvorlesung Europarecht, Europäischer und internationaler Grund- und Menschenrechtsschutz, internationales Wirtschaftsrecht) und zum Migrationsrecht (u.a. Europäisches Migrationsrecht, Asylrecht, Einwanderungs- und Freizügigkeitsrecht), Seminare (Pflicht- und Schwerpunktbereich zu diversen europarechtlichen und migrationsrechtlichen Themen), Verhandlungssimulationen (im Rahmen der Model European Union Conference), Übungen (u.a. Europarecht, Große Übung im Öffentlichen Recht) sowie Examinatorien (u.a. Europarecht, Polizei- und Allgemeines Ordnungsrecht) und Klausurenkurse. In seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter hat er zudem eine Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften angeboten (u.a. Europarecht, Staatsrecht III, Grundrechte, Staatsorganisationsrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Besonderes Verwaltungsrecht).