Default Avatar

Prof. Dr. Rose Marie Beck

Universitätsprofessorin

Afrikanistik
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 2205
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37031
Telefax: +49 341 97-37048

Default Avatar

Prof. Dr. Rose Marie Beck

Dekanin

Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften
Institutsgebäude
Schillerstraße 6, Raum S 203
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37001
Telefax: +49 341 97-37049

Kurzprofil

Professorin für Afrikanische Sprachen und Literaturen 

Dekanin der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Vertrauensdozentin der Studienstiftung des deuschen Volkes

Mitglied der Lenkungsgruppe des Programms Point Sud (DFG, Frankfurt)

Beiratsvorsitzende des Zentrums für interdisziplinäre Afrikaforschung (ZIAF) Frankfurt

Preisträgerin des KfW-Förderpreises für praxisrelevante Entwicklungsforschung 2010, Kategorie Exzellenzpreis


Ich interessiere mich vorrangig für Doktoranden, die sich aus anthropologischer oder soziologischer Perspektive (ANT, NRT) mit Postkolonialität/postkolonialer Linguistik, Soziologie der Linguistik und Sprachphilosophie auseinandersetzen wollen. Empirische Felder sind bevorzugt Stadt/Urbanität, Wissenschaft, Medizin, Technik, Wortkunst. Methodologisch bieten sich qualitative, ethnographische, ethnomethodologische, praxeologische, konversationsanalytische Verfahren an.


Berufliche Laufbahn

  • seit 09/2010
    Professorin für Afrikanistik (Afrikanische Sprachen und Literaturen), Institut für Afrikastudien, Universität Leipzig
  • 04/2008 - 03/2009
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Historische Ethnologie, Goethe-Universität Frankfurt.
  • 04/2006 - 09/2006
    Vertretungsprofessur, Afrikanistik, Afrika-Asien-Institut, Abteilung Afrikanistik und Äthiopistik, Universität Hamburg
  • 04/2003 - 09/2007
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Afrikanische Sprachwissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt
  • 09/1999 - 03/2003
    Lektorin für Swahili (Lehrkraft für besondere Aufgaben),Institut für Afrikanische Sprachwissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt.
  • 03/1996 - 07/1996
    Gastwissenschaftlerin, Afrikaanse Taalkunde, Universität Leiden, Niederlande
  • 04/1995 - 03/1998
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Afrikanistik, Universität Köln
  • 04/1994 - 09/1994
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Seminar für Allgemeine Sprachwissenschaften, Universität Köln.

Ausbildung

  • seit 09/2010
    Professorin für Afrikanistik (Afrikanische Sprachen und Literaturen), Institut für Afrikastudien, Universität Leipzig
  • 03/2000 - 07/2008
    Habilitation & Venia Legendi Afrikanische Sprachwissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt
  • 09/1994 - 02/2000
    Promotion, Afrikanistik, Universität Köln.
  • 04/1986 - 09/1993
    M.A. Afrikanistik, Germanistik, Pädagogik. Universität Köln

Prof. Dr. Rose Marie Beck ist eine linguistische Anthropologin mit Interesse an Wissen(schaftssoziologie) und postkolonialer Linguistik. Sie hat breit über "Sprechende Objekte", populäre Kultur, HIV/AIDS Prävention, Stadtsprachen, Sprache und Entwicklung und Sprachphilosophie publiziert. Ihre Forschungsinteressen haben sich von Interaktions- und Konversationsanalyse zu Ethnomethodologie, zur Praxeologie und in neuerer Zeit zur Science and Technology Studies, Actor Network Theory, Nonrepresentational Theory und Posthumanistischen Theorien entwickelt. Regional hat sie zu Ostafrika (Swahili), Namibia (Herero) und Südafrika (Afrikaans) gearbeitet.


Besonderes Interesse gilt der Frage nach der "Erfindung" von Sprache bzw. nach den in diesem Begriff hinterlegten Ideen und Praktiken. Dieses Interesse schlägt sich im Projekt Recalibrating Afrikanistik (2019-2026, VolkswagenStiftung "Weltwissen - Kleine Fächer") nieder, das die Öffnung der Afrikanistik und deren Anschlussfähigkeit an die Area Studies zum Ziel hat.


Im Projekt "Doing the City" (2017-2020, DFG) werden urbane Praktiken der Wissensproduktion im Sinne der Kennbarkeit von Städten erforscht. Es soll untersucht werden, inwiefern aus dieser Perspektive ein theoretischer Beitrag zur Stadtforschung möglich ist.

  • Doing the City. Socio Spatial Navigation in Urban Africa
    Beck, Rose Marie
    Laufzeit: 11.2017 - 10.2020
    Mittelgeber: DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Afrikanistik
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Wintersemester 2019/2020

    BA: Vorlesung Postkoloniale Theorie (03-AFR-1100)    

    Instituskolloquium

    Winterschool: Postcolonial Debates: Politics of Knowledge Practices in and around African Languages and Literatures (for BA, MA and Doctoral Students, "Recalibrating Afrikanistik")

  • Sommersemester 2019

    Doktorandenkolloquium

    Forschungskolloquium "Doing the City"

  • Wintersemester 2018/2019

    BA: Vorlesung Postkoloniale Theorie (03-AFR-1100)    

    MA: Introduction to African Studies (03-AFR-1711)

    Forschungskolloquium "Doing the City"

  • Sommersemester 2018

    BA:  Kultur & Technik (Seminar & Übung, mit Hanna Nieber) (03-AFR-1605)

    MA: Reading Course: Achille Mbembe's Critique of Black Reason (03-AFR-1711)

    PhD/MA Colloquium

  • Wintersemester 2017/2018

    BA: Einführung in die Afrikastudien (03-AFR-1101)     

    MA: Introduction to African Studies (03-AFR-1711)

        East African Studies: Doing the city (03-AFR-1714/5)

    PhD Colloquium: Postcolonial Linguistics

  • Sommersemester 2017

    BA: Vorlesung Methoden (03-AFR-1401)

        Kultur & Technik (Seminar & Übung, mit Hanna Nieber)    

        (03-AFR-1605)

    MA: Postcolonial Linguistics (03-AFR-1711)

    PhD/MA Colloquium

    Summerschool "Seeing the self through the lens of the other" (StiL, Universität Leipzig)

  • Wintersemester 2016/2017

    BA: Einführung in die Sprachen Afrikas (03-AFR-1101)

        Berufsfelder (03-AFR-1301)

    MA: Knowledge, Belief and Representations: Theory from

        the South (03-AFR-1711)

        East African Studies: Doing the city (03-AFR-1714/5)

    PhD Colloquium: Postcolonial Linguistics

  • Sommersemester 2016

    BA: Vorlesung Methoden (03-AFR-1401)

        Kultur & Technik (Seminar & Übung) (03-AFR-1605)

    MA: Knowledge production in times of Ebola (03-AFR-1711)

    PhD/MA Colloquium

  • Wintersemester 2015/2016

    BA: Vorlesung Einführung in die Sprachen Afrikas

         (03-AFR-1101)

    MA: Knowledge, Belief and Representations: Introduction 

         to African Studies (03-AFR-1711)

       East African Studies: Doing the city (03-AFR-1714/5)

    PhD Colloquium: Sociology of Science: Theory from the 

       South

    BA/AELS 318 Multilingualism at the Department of General Linguistics, University of Stellenbosch, Feb - March 2016

  • Sommersemester 2015

    BA: Vorlesung Methoden (03-AFR-01401)

        Kultur, Medien, Technik (03-AFR-01605)

    MA: Ebola, knowledge production (03-AFR-1711)

       Popular culture and verbal art in East African Cities (03-

       AFR-1714/5)

    PhD/MA Colloquium

  • Sommersemester 2014

    BA: Vorlesung Methoden, Übung Methoden: Postkolonialität

    MA: Introduction to Science & Technology

    PhD/MA Colloquium

  • Wintersemester 2013/2014

    BA: Vorlesung Einführung in die Sprachen Afrikas

        ICT & Co in Afrika

    MA: Knowledge, Belief, and Representation: Discourses  

        about HIV/AIDS in Africa

    PhD Reading class, Colloquium, Workshop

  • Andere Themen

    Urban Languages in Africa

    Silence

    Verbal Art

    Performance & Performativity

    Science & Technology

    Knowledge