Vincent Graf

Vincent Graf

Wiss. Mitarbeiter

Klassische Philologie (Latinistik)
Geisteswissenschaftliches Zentrum
Beethovenstraße 15, Raum 3310
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97-37703

Kurzprofil

Nachdem ich im Sommer 2020 mein Studium mit dem Staatsexamen beendet habe, helfe ich nun als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Erstellung der Neuausgabe der römischen Komikerfragmente. Parallel zu dieser Arbeit erforsche in einer Dissertation das Nachleben des Komödiendichters Terenz.

Berufliche Laufbahn

  • 10/2016 - 08/2020
    Vertretung der Assisentur (50%) an der Professur für Latinistik, Universität Leipzig.
  • seit 03/2021
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter (65%) an der Professur für Latinistik (DFG-Langfristvorhaben: "Poetarum comicorum Romanorum fragmenta – Die Fragmente der römischen Komödiendichter. Kritische Ausgabe, digitale Ausgabe und Studien").

Ausbildung

  • 10/2013 - 09/2015
    Studium der Geschichte (B.A.) in Würzburg und Leipzig.
  • 10/2015 - 08/2020
    Studium der Latinistik und der Geschichte (Staatsexamen) in Leipzig.
  • seit 10/2016
    Studium der Gräzistik (Lehramtserweiterungsfach) in Leipzig.

In meiner Forschung beschäftige ich mich mit dem Nachleben des römischen Komödiendichters Terenz und der Frage, wie er sich als einziger altlateinischer Schriftsteller im Schul- und Bildungskanon der Antike etablieren konnte. Zu diesem Zweck untersuche ich nicht nur die Urteile, die in der republikanischen und frühkaiserzeitlichen Rezeption über Terenz gefällt worden sind, sondern auch die Frage, auf welche Weise im Altertum Literatur kritisiert, hierarchisiert und kanonisiert worden ist.

  • Die Konstituierung eines Klassikers. Rezeption und Kanonisierung des Terenz von der Republik bis in die mittlere Kaiserzeit
    Graf, Vincent
    Laufzeit: 10.2020 - laufend
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Klassische Philologie (Latinistik)
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Deufert, M.; Graf, V.; Heinichen, A.; Richter, J.; Senftleben, F.; Schulze, F.
    Stein und Wahnsinn. Die Vorrede des älteren Plinius zu seiner Steinkunde (nat. 36, 1-3).
    In: Veit, U.; Wöhrl, M. (Hrsg.)
    Steinwelten. Ein interdisziplinärer Rundgang - dargestellt anhand von Objekten aus den Sammlungen der Universität Leipzig. Leipzig: Universität Leipzig. 2020. S. 157-162
    Details ansehen
  • Graf, V.
    Vitruv-Ausgabe des Walther Hermann Ryff
    In: Cottin, M. (Hrsg.)
    Dialog der Konfessionen. Bischof Julius Pflug und die Reformation. 2017. S. 390-390
    Details ansehen
  • Graf, V.
    Stein vergeht, Schrift besteht
    In: Veit, U.; Wöhrl, M. (Hrsg.)
    Steinwelten. Ein interdisziplinärer Rundgang anhand von Objekten aus den Sammlungen der Universität Leipzig. Leipzig: Universität Leipzig. 2021. S. 140
    Details ansehen

weitere Publikationen

  • Andere Stipendien/Forschungspreise: Studienstiftung des Deutschen Volkes/Grundförderung
    Graf, Vincent (Klassische Philologie (Latinistik))
    verliehen in 2017 durch Grundförderung.
    Details ansehen
  • Andere Stipendien/Forschungspreise: Studienstiftung des Deutschen Volkes/Promotionsförderung
    Graf, Vincent (Klassische Philologie (Latinistik))
    verliehen in 2021 durch Promotionsförderung.
    Details ansehen

weitere Preise, Ehrungen und Auszeichnungen

In meiner Studienzeit habe ich das Tutorium für lateinische Metrik gegeben. Im Wintersemester 2020/21 habe ich gemeinsam mit Kevin Protze die Einführungsvorlesung für die Erstsemesterstudierenden der Klassischen Philologie gegeben.

  • Einführung in die Klassische Philologie

    Die Vorlesung gibt einen Überblick über die Inhalte, Methoden und Werkzeuge der Klassischen Philologie.