Zu sehen ist Lea Fobel, Foto: Christian Hüller
Lea Fobel, Foto: Christian Hüller

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Promovendin)

English version below

Seit Januar 2020 ist Lea Fobel als wissenschaftliche Mitarbeiterin (Prae-Doc) am Institut für Politikwissenschaft der Universität Leipzig im Drittmittelprojekt MetaKLuB beschäftigt (Projektleitung Prof. Dr. Nina Kolleck). Im Zentrum ihrer Promotion steht die quantitative Untersuchung gesellschaftlicher Teilhabe und kultureller Bildung in ländlichen Räumen.

Werdegang

Lea Fobel studierte zunächst den Bachelorstudiengang „Soziologie“ an der Universität Bielefeld (Studienschwerpunkte: empirische quantitative Sozialforschung und Ungleichheitsforschung). Für ihr Masterstudium wählte sie das Doppelmasterprogramm “Demography and Social Inequality” in „Soziologie und Sozialforschung“ an der Universität zu Köln sowie in „Population Studies“ an der Rijksuniversiteit Groningen.

Schwerpunkte

Ihren fachlichen Schwerpunkt der quantitative Sozialforschung sowie Ungleichheitsforschung vertiefte sie in ihrer Masterarbeit über regionale Unterschiede in der sozialen sowie zivilen gesellschaftlichen Teilhabe älterer Menschen in Deutschland.

Neben ihrem Studium sammelte Lea Fobel Berufserfahrungen als wissenschaftliche Hilfskraft in Drittmittelprojekten der Universität Bielefeld und Universität zu Köln sowie dem Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung in Dortmund.

 

 

Research Fellow (doctoral candidate)

Since January 2020, Lea Fobel has been working as a research assistant (Prae-Doc) at the Institute of Political Science at Leipzig University in the third-party funded project MetaKLuB (project leader Prof. Dr. Nina Kolleck). The focus of her doctorate is the investigation of social participation and cultural education in rural German areas.

Career

Lea Fobel first studied Sociology (B.A.) at Bielefeld University (mainly empirical quantitative social research and inequality research). In her Master's degree she studied Sociology and Social Research (M.Sc.) at the University of Cologne and Population Studies (M.Sc.) at Groningen University.

In addition to her studies, Lea Fobel gained professional experience as a research assistant in third-party funded projects at Bielefeld University and the University of Cologne as well as at the Research Institute for Regional and Urban Development in Dortmund.

Research Focus

Lea Fobel deepened her focus on quantitative social research and inequality research in her Master's thesis on regional differences in social and civic participation of older people in Germany.

She focuses on spatial research, especially spatial sociology and inequality research.

Hier geht´s weiter

zurück zum Team

mehr erfahren

zum Projekt MetaKLuB

mehr erfahren

Zu den Projekten der Förderrichtlinie

mehr erfahren