Zu sehen ist Lea Fobel, Foto: Christian Hüller
Lea Fobel, Foto: Christian Hüller

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Promovendin)

Seit Januar 2020 ist Lea Fobel als wissenschaftliche Mitarbeiterin (Prae-Doc) am Institut für Politikwissenschaft der Universität Leipzig im Drittmittelprojekt MetaKLuB beschäftigt (Projektleitung Prof. Dr. Nina Kolleck). Im Zentrum ihrer Promotion steht die quantitative Untersuchung gesellschaftlicher Teilhabe und kultureller Bildung in ländlichen Räumen.

Werdegang

Lea Fobel studierte zunächst den Bachelorstudiengang „Soziologie“ an der Universität Bielefeld (Studienschwerpunkte: empirische quantitative Sozialforschung und Ungleichheitsforschung). Für ihr Masterstudium wählte sie das Doppelmasterprogramm “Demography and Social Inequality” in „Soziologie und Sozialforschung“ an der Universität zu Köln sowie in „Population Studies“ an der Rijksuniversiteit Groningen.

Schwerpunkte

Ihren fachlichen Schwerpunkt der quantitative Sozialforschung sowie Ungleichheitsforschung vertiefte sie in ihrer Masterarbeit über regionale Unterschiede in der sozialen sowie zivilen gesellschaftlichen Teilhabe älterer Menschen in Deutschland.

Neben ihrem Studium sammelte Lea Fobel Berufserfahrungen als wissenschaftliche Hilfskraft in Drittmittelprojekten der Universität Bielefeld und Universität zu Köln sowie dem Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung in Dortmund.

Hier geht´s weiter

zurück zum Team

mehr erfahren

zum Projekt MetaKLuB

mehr erfahren

Zu den Projekten der Förderrichtlinie

mehr erfahren