Stellenausschreibung vom Kennziffer: 130/2022

Die 1409 gegründete Universität Leipzig gehört zu den großen, forschungsstarken und medizinführenden Universitäten in Deutschland. Mit ihren rund 30.000 Studierenden und mehr als 5.000 Beschäftigten in 14 Fakultäten prägt sie das Leben in der pulsierenden und weltoffenen Stadt Leipzig. Die Universität Leipzig bietet ein dynamisches und international geprägtes Arbeitsumfeld sowie attraktive und vielfältige Arbeitsmöglichkeiten in Forschung, Lehre, Transfer, Infrastruktur und Verwaltung.

An der Universitätsbibliothek Leipzig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt oben genannte Stelle im Projekt zur Erneuerung der Webpräsentation des Codex Sinaiticus zu besetzen.

Die Universitätsbibliothek Leipzig bewahrt eine der größten Altbestandssammlungen in Deutschland mit einem breiten Spektrum historischer Materialien. Zu den besonders herausragenden Objekten der Sammlung zählen 40 Blätter des Codex Sinaiticus aus dem 4. Jahrhundert, der ältesten bekannten Bibelhandschrift, die das vollständige Neue Testament enthält. Weitere Teile der bedeutenden Handschrift befinden sich heute aus historischen Gründen in der British Library, in der Russischen Nationalbibliothek sowie im Katharinenkloster in Ägypten. In einem ersten gemeinsamen Projekt von 2006 bis 2011 wurden alle bekannten Teile des Codex Sinaiticus durch die besitzenden Einrichtungen digitalisiert, transkribiert und auf www.codexsinaiticus.org als einheitliches Werk verfügbar gemacht.
Die 2011 fertiggestellte Website entspricht nach 10 Jahren Betrieb nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik und soll deshalb in einem 2022 beginnenden Folgeprojekt auf der Basis moderner Technologien neu erstellt werden. Ziel ist es, Zugang zu den Daten über APIs (IIIF und Linked Data) zu ermöglichen und die Weboberfläche als moderne Single Page Application auf der Basis des React Frameworks umzusetzen. Dabei ist eine enge Abstimmung der inhaltlichen Anforderungen mit sowohl den anderen besitzenden Einrichtungen als auch mit der internationalen Fachcommunity vorgesehen. Das UX/UI- sowie Webdesign wird mit professioneller externer Begleitung entwickelt.
Das Projektteam ist in den Bereich Digitale Dienste eingebunden, in dem mehr als 40 Personen vielfältige Projekte mit modernen Informationstechnologien, oft auf Open Source Basis, realisieren. Die Arbeit innerhalb von Projektteams ist dabei agil organisiert (Scrum). Wir suchen innovative Mitarbeiter:innen, die über Kenntnisse in der Softwareentwicklung und im IT-Infrastrukturdesign auf Basis neuester Technologien verfügen und mit einem hohen Anteil an Eigeninitiative die verschiedenen Aufgaben wahrnehmen sowie an der technologischen Konzeption und dem Softwaredesign teilnehmen.

Stellenmerkmale

  • befristet für 24 Monate
  • 100 % einer Vollbeschäftigung. Die Stelle ist begrenzt teilzeitgeeignet. Eine Vereinbarung zur teilwiesen Ausübung Mobiler Arbeit ist auf der Basis der entsprechenden Dienstvereinbarung möglich.
  • vorgesehene Vergütung: bis Entgeltgruppe 11 TV-L (Eingruppierung in Abhängigkeit von der Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen und der konkreten Aufgabenübertragung)

Aufgaben

  • Entwicklung von Webanwendungen auf der Basis des React Frameworks
  • Entwicklung von Softwarewerkzeugen zur Konvertierung komplexer Daten
  • Entwicklung von serverseitigen Anwendungen zur Bereitstellung von APIs
  • Teilnahme an der Softwareentwicklung in internationalen Open Source Projekten

Voraussetzungen

  • abgeschlossene einschlägige Hochschulausbildung (Bachelor bzw. entsprechender Hochschulabschluss) oder anderweitig erworbene umfassende Fachkenntnisse in den angeführten Bereichen
  • sehr gute Kenntnisse moderner Webentwicklung auf der Basis von Javascript/React
  • sehr gute Kenntnisse aktueller Datenformate (XML, JSON)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an der Entwicklung von Open Source Software
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und Kooperationsvermögen
  • sehr gute, anwendungsbereite Kenntnisse der englischen Sprache
  • optional: Kenntnisse der deutschen Sprache

Wir bieten

  • einen modernen Arbeitsplatz und attraktive Arbeitsbedingungen (Mobile Arbeit)
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine zielgerichtete Personalentwicklung in allen Phasen Ihres Berufslebens mit Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • ein vergünstigtes Personennahverkehrsticket (JobTicket)

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 130/2022 bis 25. Mai 2022 an: Universität Leipzig, Universitätsbibliothek, Frau Charlotte Bauer - persönlich – Beethovenstraße 6, 04107 Leipzig. Gern können Sie Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei auch per E-Mail senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Die Universität Leipzig strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in verantwortlicher Position an und bittet deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder nach SGB IX Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Bewerbungsschluss:

Hinweise zum Datenschutz

Eine Bewerbung und damit die Zusendung der für eine Bewerbung üblichen Unterlagen erfolgt freiwillig. Ihre in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen bzw. ggf. im Bewerbungsgespräch erlangten personenbezogenen Daten werden von der Universität Leipzig – hier der ausschreibenden Dienststelle – ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens für diese hier ausgeschriebene Stelle verarbeitet und, sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich eingewilligt wird, nicht an Dritte weitergegeben. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 11 Abs. 1 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz i. V. m. EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Verantwortlich für das Bewerbungsverfahren ist der in dieser Ausschreibung angegebene Adressat der Bewerbung.

Ihre personenbezogenen Daten werden für sechs Monate nach Beendigung des Einstellungsvorgangs gespeichert und danach gelöscht bzw. datenschutzgerecht vernichtet. Die Einwilligung kann verweigert oder mit Wirkung auf die Zukunft ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. In diesen Fällen ist eine Bearbeitung der Bewerbung durch die Universität Leipzig und damit eine Berücksichtigung im Bewerbungsverfahren nicht oder nicht mehr möglich. Nach der DS-GVO stehen Ihnen gegenüber dem Adressaten der Bewerbung bei Vorliegen der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DS-GVO); Datenlöschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO). Bei Fragen können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Universität Leipzig (dienstansässig: Augustusplatz 10, 04109 Leipzig) wenden. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten.