Stellenausschreibung vom Kennziffer: 367/2022

Die 1409 gegründete Universität Leipzig gehört zu den großen, forschungsstarken und medizinführenden Universitäten in Deutschland. Mit ihren rund 30.000 Studierenden und mehr als 5.000 Beschäftigten in 14 Fakultäten prägt sie das Leben in der pulsierenden und weltoffenen Stadt Leipzig. Die Universität Leipzig bietet ein dynamisches und international geprägtes Arbeitsumfeld sowie attraktive und vielfältige Arbeitsmöglichkeiten in Forschung, Lehre, Transfer, Infrastruktur und Verwaltung.

Im Dezernat Finanzen, Sachgebiet Zahlungsverkehr, Finanz- und Bilanzbuchhaltung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt oben genannte Stelle zu besetzen.

Das Sachgebiet 52 ist sowohl für die Bewirtschaftung der Haushalts- als auch Drittmittel und damit einhergehenden Berichtspflichten der Universität Leipzig und damit für die Sicherung einer ordnungsmäßigen Buchführung verantwortlich. Neben der Zahlstelle, die dem Zahlungsverkehr zugeordnet ist, sind die Themenfelder der Nebenbuchhaltung (Debitoren und Kreditoren), die Bilanzbuchhaltung als auch die Projektverwaltung für Fördermittel  des Freistaates Sachsen Bestandteil der Arbeitsaufgaben.

Stellenmerkmale

  • befristet (vorerst für ein Jahr)
  • Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn noch kein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen besteht oder bestanden hat.
  • Vollbeschäftigung
  • vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 8 TV-L

Aufgaben

Buchführung für Haushalts- und Drittmittel, insbesondere

  • Prüfung, Kontierung und Buchung von Ein- und Ausgangsrechnungen einschl. Vorsteuerabzug (innergemeinschaftlicher Erwerb) in der kameralen als auch kaufmännischen Buchführung
  • eigenständige Buchung von Zahlungsein- und -ausgängen
  • Beratung der Budgeteinheiten zu Haushalts- und Bewirtschaftungsfragen
  • Bearbeitung von unklaren- und irrigen Zahlungen (Verwahrungen) und Entscheidung zur Buchungszuordnung
  • Vornahme von Umbuchungen und Rückzahlungen
  • OP-Listen Bearbeitung einschl. Mahnwesen in Zusammenarbeit mit der Hauptkasse
  • selbständige Zusammenarbeit mit dezentralen Bereichen (insbesondere buchende Einheiten) Zusammenwirken mit dezentralen Einheiten in Bezug auf die Finanzbuchhaltung

Archivierung und Auswertung

  • Archivgutverwaltung
  • Zuarbeiten zu Statistiken
  • Zuarbeit bei Monats-, Zwischen- und Jahresabschlüssen
  • Zusammenarbeit mit der Innenrevision, IKS und externen Prüfungseinrichtungen

Voraussetzungen

  • abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung in der Buchhaltung oder im kaufmännischen Bereich
  • vertiefte Kenntnisse im Rechnungswesen (Haushaltsrecht und Handelsrecht)
  • selbständiges, verantwortungsbewusstes, strukturiertes und zuverlässiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Engagement und exakte Arbeitsweise
  • sehr gutes Zahlenverständnis
  • sehr gute Kenntnisse in MS Office (insbesondere Textverarbeitung, Tabellenkalkulation)
  • Erfahrungen in einer ERP-Software bzw. den HIS-Systemen sind wünschenswert
  • Kenntnisse und Erfahrungen zu Strukturen und Arbeitsweise öffentlicher Einrichtungen (oder der öffentlichen Verwaltung) von Vorteil, Hochschulerfahrung wünschenswert

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen und spannenden Umfeld, in dem bereichsübergreifende Teamarbeit, Transparenz, offene Innovationsprozesse und ständige Weiterbildung unverzichtbar sind
  • einen modernen Arbeitsplatz und attraktive Arbeitsbedingungen (Mobile Arbeit)
  • flexible Arbeitszeiten und gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • einen Arbeitsplatz im Zentrum der Stadt Leipzig
  • ein vergünstigtes Personennahverkehrsticket (MDV-JobTicket )
  • eine zielgerichtete Personalentwicklung in allen Phasen Ihres Berufslebens mit Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine betriebliche Altersvorsorge

Die Befristung erfolgt nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn noch kein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis mit dem Freistaat Sachsen besteht oder bestanden hat.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 367/2022 bis 9. Dezember 2022 an: Universität Leipzig Dezernat Finanzen, Sachgebiet 52, Frau Verena Janoske, Ritterstraße 16-22, 04109 Leipzig. Gern können Sie Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei auch per E-Mail senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Bewerbungsschluss:

Hinweise zum Datenschutz

Eine Bewerbung und damit die Zusendung der für eine Bewerbung üblichen Unterlagen erfolgt freiwillig. Ihre in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen bzw. ggf. im Bewerbungsgespräch erlangten personenbezogenen Daten werden von der Universität Leipzig – hier der ausschreibenden Dienststelle – ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens für diese hier ausgeschriebene Stelle verarbeitet und, sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich eingewilligt wird, nicht an Dritte weitergegeben. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 11 Abs. 1 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz i. V. m. EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Verantwortlich für das Bewerbungsverfahren ist der in dieser Ausschreibung angegebene Adressat der Bewerbung.

Ihre personenbezogenen Daten werden für sechs Monate nach Beendigung des Einstellungsvorgangs gespeichert und danach gelöscht bzw. datenschutzgerecht vernichtet. Die Einwilligung kann verweigert oder mit Wirkung auf die Zukunft ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. In diesen Fällen ist eine Bearbeitung der Bewerbung durch die Universität Leipzig und damit eine Berücksichtigung im Bewerbungsverfahren nicht oder nicht mehr möglich. Nach der DS-GVO stehen Ihnen gegenüber dem Adressaten der Bewerbung bei Vorliegen der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DS-GVO); Datenlöschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO). Bei Fragen können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Universität Leipzig (dienstansässig: Augustusplatz 10, 04109 Leipzig) wenden. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten.