SYLFF-Programm  

SYLFF-Programm

Inhalte und Zielsetzung

Inhalte und Zielsetzung

„Geistige und kulturelle Veränderungen in Mittel- und Osteuropa“

Das SYLFF-Programm an der Universität Leipzig fördert Projekte unter dem Rahmenthema „Geistige und kulturelle Veränderungen in Mittel- und Osteuropa“. Das SYLFF-Stipendium wird auf der Grundlage einer im März 2016 geschlossenen Vereinbarung zwischen der Universität Leipzig und der Tokyo Foundation vergeben. Mittelgeber ist die Nippon Foundation (Tokio, Japan).

Das Stipendium soll nach dem Willen des Stifters dem Ziel dienen, „an der Universität Leipzig Doktoranden und postgraduale Studenten auszubilden, die über ein großes Potential für zukünftige Führungsaufgaben in internationalen Angelegenheiten, im öffentlichen Leben sowie auf privatem Sektor verfügen“.

Die Vergabe des SYLFF-Stipendiums des erfolgt an Doktoranden und postgradual Studierende, insbesondere der Geistes- und Sozialwissenschaften (z.B. vergleichende Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte, Philosophie, Kultur- und Kommunikationswissenschaften, Bildungswissenschaft, Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Soziologie und Rechtsgeschichte).

Stipendienbewerber aus anderen als den benannten Wissenschaftsgebieten können unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls gefördert werden, insbesondere wenn ihre Forschungsarbeit dem bezeichneten Rahmenthema zuzuordnen ist. Hierüber entscheidet das SYLFF-Komitee der Universität Leipzig als Vergabekommission.


letzte Änderung: 16.06.2016 

Kontakt

Akademische Angelegenheiten
Verena Jochmann
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-32009
Telefax: +49 341 97-32099
E-Mail

Sprechzeiten

Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 11:00 Uhr und nach vorheriger Vereinbarung

pages