Veranstaltung am

Veranstaltungsort: online

Die Zeit von narzisstischer Führung ist vorbei. Aber wie möchte die kommende Generation in Zukunft geführt werden? Wir kommen ins Gespräch über Machtverlust von Führungskräften und individuelle Bedürfnisse der Mitarbeitenden.

Anfangs wird Studierenden, Alumni und Führungskräften anhand eines Impulsvortrags verdeutlicht, dass die Bedürfnisse der zukünftigen Arbeitnehmer:innen anders ausfallen als jene der jetzigen Generation. Themen wie Work-Life-Balance oder flexible Arbeitszeiten nehmen an Bedeutung zu, was Führungskräfte zukünftig berücksichtigen sollten. Zusätzlich wird jedoch betont, dass das langfristige Modifizieren des Verhaltens von Führungskräften eine große Herausforderung darstellt und somit Eigenverantwortung und Energie erfordert.
Anschließend sollen Studierende und Führungskräfte in einen Austausch kommen, mit dem Ziel die Sichtweise der jeweils anderen Position nachzuvollziehen. So können Vorschläge für Verhaltensweisen der beiden Seiten gemacht werden. Außerdem erarbeiten die Teilnehmer:innen gemeinsam Handlungsempfehlungen, wie Führungskräfte zukünftig ihr Verhalten entwickeln können. Die Ergebnisse werden festgehalten und den Teilnehmer:innen zur Verfügung gestellt.

 

Unsere Gäste:

  • Dr. Daniel Köhn ist Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut. Seit mehr als 15 Jahren berät er Menschen, Teams und Organisationen hinsichtlich gesunder Zusammenarbeit, Führung und Unternehmenskultur.
    Er ist Gründer und Geschäftsführer der Remotion GmbH, die Organisationsberatung für spürbare Entwicklung. Er ist davon überzeugt, dass Unternehmen dann nachhaltig erfolgreich sind, wenn sie wirtschaftlichen und menschlichen Erfolg zusammen denken.
    Lehrauftrag für Wirtschaftspsychologie an der Donauuniversität Krems.

 

Unternehmensvertreter:

  • Alexander Witt (Managing Partner, pioneer communications GmbH) ist verantwortlich für den Bereich Agenturentwicklung und Operations und kümmert sich damit im Kern um die Weiterentwicklung und den reibungslosen Ablauf aller Agenturbereiche.
  • Alexander Trägner (Head of Finance /HR, IKA Innovative Kunststoffaufbereitung GmbH & Co. KG). Die IKA Innovative Kunststoffaufbereitung GmbH & Co. KG in Bitterfeld-Wolfen ist der zentrale Produktionsstandort der IKA Unternehmensgruppe und vertreibt gemeinsam mit ihren internationalen Tochterunternehmen weltweit Stabilisatoren und Additive für die PVC-verarbeitende Industrie.

 

Moderation:
Dr. Anna Flocke (Career Service, Projekt TalentTransfer)

 

Anmeldung über TOOL
Sollte ein Kurs im TOOL ausgebucht sein oder Sie keinen Zugang haben, können Sie sich auf die Warteliste setzen lassen. Schreiben Sie hierfür bitte eine E-Mail an anmeldung.careerservice(at)uni-leipzig.de.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Erstellt von: Career Service