Auswahlkriterien  

Auswahlkriterien

Rangfolge in zulassungsbeschränkten Studiengängen

Bewerbung zum zulassungsbeschränkten höheren Fachsemester (Höherstufung, Ortswechsel, Quereinstieg)

Die Studienplatzvergabe in höheren Semestern erfolgt durch die Universität. In manchen zulassungsbeschränkten Studiengängen werden keine oder nur wenige Plätze frei, die dann nach den u.g. Kriterien vergeben werden können. Eine Prognose zu den Zulassungschancen ist vorab nicht möglich.

Für die Bewerbung zum höheren Fachsemester werden drei Kategorien unterschieden:

  1. Höherstufung
  2. Studienortwechsler/Studienunterbrecher
  3. sonstige Bewerber (Quereinsteiger)

Innerhalb der jeweiligen Bewerbergruppe wird die Rangliste nach den bisherigen Studienleistungen bestimmt. Bei Ranggleichheit wird der Platz auf der Rangliste nach der Abiturdurchschnittsnote und nachrangig nach Los bestimmt.
 

Höherstufung

Die Höherstufung setzt voraus, dass Sie für das 1. Fachsemester des gleichen Studiengangs zugelassen worden sind und aufgrund erbrachter Studienleistungen einen schriftlichen Antrag auf Höherstufung stellen. Der Antrag auf Höherstufung ist mit der Annahme auf Zulassung für das erste Fachsemester einzureichen, die entsprechenden Studienleistungen sind nachzuweisen.

Studienortwechsler/Studienunterbrecher

Dazu gehören Bewerber, die im gleichen Studiengang an einer Hochschule in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union und nicht nur auf einen Abschnitt des Studiengangs beschränkt zugelassen und eingeschrieben sind oder waren.

Studienortwechsler aus einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union benötigen eine Anerkennung vorhandener Studien- und Prüfungsleistungen sowie die Einstufung in ein höheres Fachsemester des gewünschten Studiengangs. Die Anerkennung vorhandener Studien- und Prüfungsleistungen sowie die Einstufung in ein höheres Fachsemester können Sie nur bei dem zuständigen Prüfungsamt beantragen. Bitte erkundigen Sie sich dort rechtzeitig nach dem Verfahren, der Bearbeitungsdauer und nach evtl. vorhandenen Formularen.

Studienunterbrecher (Bewerber, die bereits im Geltungsbereich des Grundgesetzes im beantragten Studiengang eingeschrieben waren) bewerben sich ausgehend von der letzten Einschreibung zum nächsthöheren Fach- bzw. Kliniksemester.

Ortswechslern, die Ihre Studienleistungen im EU-Ausland erbracht haben, wird empfohlen, sich bei Studiengängen mit bundesweiter Zugangsbeschränkung auch bei Hochschulstart für das 1. Fachsemester zu bewerben. Bei Zulassung / Einschreibung kann anschließend die Höherstufung beantragt werden.

Sonstige Bewerber/Quereinsteiger

Fach- und Studiengangwechsler gelten immer als Quereinsteiger, ebenso Bewerber, die ihre Studienleistungen an einer Hochschule außerhalb eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union erworben haben.

Quereinsteiger benötigen eine Anerkennung vorhandener Studien- und Prüfungsleistungen sowie die Einstufung in ein höheres Fachsemester des gewünschten Studiengangs.
Die Anerkennung vorhandener Studien- und Prüfungsleistungen sowie die Einstufung in ein höheres Fachsemester können Sie nur bei dem zuständigen Prüfungsamt beantragen. Bitte erkundigen Sie sich dort rechtzeitig nach dem Verfahren, der Bearbeitungsdauer und nach evtl. vorhandenen Formularen.

Teilstudienplatzinhabern und Quereinsteigern wird empfohlen, sich bei Studiengängen mit bundesweiter Zugangsbeschränkung auch bei Hochschulstart für das 1. Fachsemester zu bewerben. Bei Zulassung / Einschreibung kann anschließend die Höherstufung beantragt werden.

Härtefallantrag

Wenn Sie einen Härtefallantrag stellen wollen, müssen Sie dies bei der Studienplatzbewerbung unmittelbar mit dem Zulassungsantrag mitteilen. Eine außergewöhnliche Härte liegt vor, wenn in der eigenen Person liegende besondere soziale oder familiäre Gründe die sofortige Aufnahme des Studiums oder einen Studienortwechsel zwingend erfordern. Ausführliche Informationen zum Härtefallantrag finden Sie unter dem Punkt "Außergewöhnliche Härte".


letzte Änderung: 09.11.2017 

Kontakt

Studentensekretariat
Goethestraße 6
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-32058
Telefax: +49 341 97-32059
E-Mail

Telefonsprechstunde

Montag und Mittwoch
08:00 – 09:00 Uhr und
15:00 – 16:00 Uhr

Freitag
08:00 – 09:00 Uhr

Öffnungszeiten SSZ

Studenten Service Zentrum

Montag und Mittwoch
12:00 – 15:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
09:00 – 17:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

pages