Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, Geistes- und Sprachwissenschaften
  • Studientyp

    grundständig
  • Abschluss

    Bachelor of Arts
  • Lehrsprache

    Deutsch
  • Studienform

    Teilzeit, Vollzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    örtlich zulassungsbeschränkt
  • Regelstudienzeit

    6 Semester

  • Leistungspunkte

    180

  • NC

    Im letzten Auswahlverfahren erhielten alle Studienbewerberinnen und -bewerber einen Studienplatz.

Video "Das sagen die Studierenden"

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife

  • Kenntnisse in Englisch auf Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

Inhalte

Der Studiengang Arabistik und Islamwissenschaft wird mit dem Bachelor of Arts als erstem berufsqualifizierenden Abschluss beendet. Auf der Grundlage eines interdisziplinären Studienangebots und einer intensiven Sprachausbildung Arabisch sollen die Studierenden befähigt werden, historische, kulturelle, religiöse, rechtliche und politische Phänomene der arabischen und islamischen Welt zu beschreiben und zu analysieren. Die gründliche Beherrschung der arabischen Sprache (Sprech- und Lesefähigkeit) unter besonderer Berücksichtigung der Nutzung arabischer Quellenwerke bildet hierfür eine wichtige Ausgangsbasis. Im Einzelnen sind drei fachliche Schwerpunkte zu unterscheiden:

  • Geschichte und Kultur der islamisch geprägten Welt,
  • Arabische Sprach- und Übersetzungswissenschaft,
  • Islamisches Recht.

Die Studierenden sollen ferner in die Lage versetzt werden, sich nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiengangs entweder für ein Masterstudium zu qualifizieren oder den Übergang in ein Berufsfeld zu finden, für das der Studiengang praxisrelevante Schlüsselqualifikationen vermittelt.

Das Bachelorstudium umfasst im Vollzeitstudium 180 Leistungspunkte (LP) und setzt sich aus einem Kernfach (150 LP) und einem Wahlbereich (30 LP) zusammen. Die 150 LP des Kernfachs beinhalten 10 LP für die Bachelorarbeit sowie 30 LP im Bereich der Schlüssel­qualifikationen. Diese 30 LP setzen sich wiederum zusammen aus dem „fakultätsübergreifenden Schlüsselqualifikationsmodul“ (SQ-Modul, 10 LP) und „fachinternen Schlüsselqualifikationsmodulen“ im Umfang von 20 LP. Die Studieninhalte werden in Modulen vermittelt, wobei ein Modul 10 LP oder 5 LP umfasst.

Der Studiengang Arabistik und Islamwissenschaft ist in drei Abschnitte von jeweils einem Jahr (bzw. zwei Semestern) gegliedert:

Im 1. Studienjahr beginnt der intensive arabische Spracherwerb und im Basismodul wird die fachliche Breite (thematische Schwerpunkte sowie wissenschaftliches Arbeiten) erschlossen.

Im 2. Studienjahr erfolgt die inhaltliche Schwerpunktsetzung durch die Studierenden (ausgewiesen im Diploma Supplement) in einem der drei unter "Inhalte des Studiums" genannten Bereiche, begleitet durch die konsekutive Arabisch-Ausbildung.

Im 3. Studienjahr wird der jeweilige Fachschwerpunkt vertieft und den Studierenden die Möglichkeit gegeben, die Bachelorarbeit vorzubereiten und abzuschließen. In dieser Phase können Auslandsaufenthalte, empirische Befragungen oder Praktika durchgeführt sowie eine weitere orientalische Sprache (Türkisch, Persisch oder Indonesisch) erlernt werden. Die Module des Studiengangs bauen aufeinander auf und müssen entsprechend dem Studienverlaufsplan i.d.R. nacheinander absolviert werden.

Neben den 150 LP im Kernfach Arabistik und Islamwissenschaft sind von den Studierenden Module im Umfang von 30 LP aus dem frei gestaltbaren Wahlbereich der Geistes- und Sozialwissenschaften zu absolvieren. Der Wahlbereich bezieht sich auf Module aus Fachgebieten außerhalb der Arabistik. Es wird empfohlen, diese 30 LP in zusammenhängender Form als „kleines“ Wahlfach (30 LP) zu studieren. Möglich ist auch, in Absprache mit der Studienfachberatung ein „großes“ Wahlfach (60 LP) zu belegen, das dann anteilig auf die Wahlpflichtmodule des Kernfachs angerechnet wird.

Für den Wahlbereich von Studierenden mit einem Kernfach außerhalb der Arabistik und Islamwissenschaft wird am Orientalischen Institut das Wahlfach Arabistik angeboten:

Die Option, Arabistik als Wahlfach zu studieren, beinhaltet, dass sechs Module am Orientalischen Institut studiert werden (Arabisch I bis IV; Die arabische und islamische Welt/MENA-Region; eines der angebotenen Schwerpunktmodule oder zwei der angebotenen Ergänzungsmodule). Bei erfolgreichem Abschluss ermöglicht die Option des Wahlfaches Arabistik unter bestimmten Voraussetzungen die Zulassung zum Masterstudiengang Arabistik.

Durch die Kombination von Sprachausbildung und inhaltlicher Schwerpunktsetzung sind die Berufsfelder für Studienabsolventen der Arabistik breit gefächert. Im politischen Bereich gehören dazu Tätigkeiten im diplomatischen (Auswärtiges Amt) und Staatsdienst (staatliche Behörden und Institutionen) sowie bei nichtstaatlichen Organisationen (NGOs). Darüber hinaus sind Einsatzmöglichkeiten im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit und der Krisen- und Konfliktprävention, u. a. bei internationalen (UNHCR, FAO) und nationalen (GIZ, KfW) Organisationen, gegeben. Im Bereich der Wirtschaft können Leitungs- und Beratungstätigkeiten mit und in der arabischen Welt ausgeübt werden. Nicht zuletzt bieten sich kulturelle und journalistische Tätigkeiten, bspw. im Medienbereich, bei Kulturinstitutionen (z. B. DAAD, Goethe-Institute), bei Stiftungen und Verbänden im In- und Ausland sowie an Schulen, Museen und sonstigen Bildungseinrichtungen, an.

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): ja
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.07.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Weiterführende Informationen zur Bewerbung finden Sie auf unserer Seite "Online-Bewerbung".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS und 5. FS - jeweils zulassungsfrei
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS, 4. FS und 6. FS - jeweils zulassungsfrei
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

zum Seitenanfang