Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Natur- und Geowissenschaften
  • Studientyp

    grundständig
  • Abschluss

    Bachelor of Science
  • Lehrsprache

    Deutsch
  • Studienform

    Vollzeit, Teilzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    zulassungsfrei
  • Regelstudienzeit

    6 Semester

  • Leistungspunkte

    180

Zu „Chemie M.Sc. (Master of Science)”
Zu „International Master of Chemistry and Biotechnology M.Sc. (Master of Science)”
Zu „Advanced Spectroscopy in Chemistry M.Sc. (Master of Science)”
Zu „Structural Chemistry and Spectroscopy M.Sc. (Master of Science)”

Video "Das sagen die Studierenden"

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife

  • keine besonderen Sprachkenntnisse erforderlich

Gute Grundkenntnisse in Chemie, Mathematik, Physik, Biologie und der englischen Sprache begünstigen den Studienerfolg.

Inhalte

Das Studium soll die Studierenden auf berufliche Tätigkeiten vorbereiten und ihnen die erforderlichen grundlegenden fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden zu wis­­senschaftlicher Arbeit, selbständigem Denken und verantwortungsbewusstem Han­deln vermitteln als Grundlagen für berufliche Entwicklungsmöglichkeiten und für die Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Weiterbildung. Sie sollen in der Lage sein, die stoff­liche Welt analysierend zu verändern und die sich aus den Veränderungen erge­benden Folgen abzuschätzen. Die Absolventen sollen befähigt werden, Brücken­funk­tionen zu allen Bereichen in Industrie, Wirtschaft, Staat und Gesellschaft wahrzu­neh­men oder ein Masterstudium aufzunehmen.

Das modularisierte Studium besteht aus einem Pflichtbereich (140 Leistungspunkten), einem Wahl­pflichtbereich (15 LP), den berufsfeldbezogenen Schlüsselqualifikationen (15 LP) und der Bachelorarbeit (10 LP). Die einzelnen Module werden jeweils mit einer Prüfung ab­ge­schlossen, die gegebenenfalls Praktikums- und Prüfungsvorleistungen einschließen. Nähe­res regelt die Prüfungsordnung.

Universitäre Chemie-Bachelor werden auf dem derzeitigen Arbeitsmarkt mit Ausbildungs­gängen ähnlicher Dauer, also z. B. mit Chemie-Laboranten, Chemotechnikern und Chemisch-Technischen Assistenten um Arbeitsplätze konkurrieren. Die Stärke der universitären Bachelor wird das deutlich breitere und tiefgründige theoretische Wissen und Verständnis von Chemie sein, das allerdings auf Kosten der Laborerfahrung erworben wird.

Im universitären Chemiestudium wird der Bachelor, gesetzlich als erster berufsqualifizierender Abschluss definiert, als alleiniger Abschluss aus heutiger Sicht somit nur begrenzte Berufseinstiegsmöglichkeiten eröffnen. In der Regel wird sich ein weiterführender Masterstudiengang anschließen.

Der Bachelorstudiengang ist deshalb primär darauf ausgerichtet, die als Basis für Vielseitigkeit und Spezialisierung in einem anschließenden anspruchsvollen Masterstudium erforderlichen fachlichen Qualifikationen zu vermitteln.

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): nein
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Weiterführende Informationen zur Bewerbung finden Sie auf unserer Seite "Online-Bewerbung".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS und 5. FS - jeweils zulassungsfrei
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS, 4. FS und 6. FS - jeweils zulassungsfrei
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

zum Seitenanfang