Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Geistes- und Sprachwissenschaften
  • Studientyp

    weiterführend
  • Abschluss

    Master of Arts
  • Lehrsprache

    Deutsch, anteilig fremdsprachlich
  • Studienform

    Teilzeit, Vollzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    örtlich zulassungsbeschränkt
  • Regelstudienzeit

    4 Semester

  • Leistungspunkte

    120

Zugangsvoraussetzungen

  • in der Regel berufsqualifizierender Hochschulabschluss in den Fächern Deutsch als Fremdsprache, Deutsch, Germanistik, German Studies, Linguistik, Fremd­sprachen­­didaktik, Literaturwissenschaft oder verwandten Fächern
  • Kenntnisse in Deutsch auf Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens
  • Studierende der Partnerhochschulen, die ab einem höheren Fachsemester an der Universität Leipzig einen Studienabschnitt verbringen, müssen bei Antritt des Studiums an der Universität Leipzig Kenntnisse in Deutsch auf Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens nachweisen
  • Kenntnisse in Spanisch auf Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (Leseverständnis)
  • Kenntnisse in Spanisch auf Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (sonstige Fertigkeiten)

Das Vorliegen der genannten Voraussetzungen wird durch die Fakultät überprüft, die hierüber einen Bescheid erlässt. Dieser dient zum Nachweis der entsprechenden Zugangsvoraussetzungen.

Inhalte

Der binationale Masterstudiengang Deutsch als Fremdsprache: Estudios interculturales de lengua, literatura y cultura alemanas der Universität Leipzig und der Universidad de Guadalajara/Mexiko, ist ein konsekutiver, forschungsorientierter Studiengang.

Gegenstand des Studiums sind die für den Masterabschluss erforderlichen Inhalte der Linguistik/Angewandten Linguistik, der Interkulturellen Studien, der Interkulturellen Litera­tur­wis­senschaft und der Didaktik/Methodik. Zu den integralen Komponenten des Studiums ge­hö­ren berufsfeldorientierte Schlüsselqualifikationen.

Das Studium soll die Studierenden auf wissenschaftsbasierte berufliche Tätigkeiten vorberei­ten und ihnen unter Berücksichtigung der Anforderungen, neuesten Forschungsergebnisse und aktuellen Entwicklungen die erforderlichen fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Met­hoden so vermitteln, dass sie zu eigenständiger wissenschaftlich-systematischer Arbeit, selbständigem Denken und verantwortungsbewusstem Handeln befähigt werden. Die wissen­schaftlichen Kompetenzen sollen während des Studiums so entwickelt werden, dass sie nach dem Studium nutzbar sowie durch eigene Erfahrung und Weiterbildung zu vertiefen sind. Das Studium soll auf eine Tätigkeit in einem breiten Berufsspektrum vorbereiten, wobei ein besonderer Akzent auf der Vermittlung von Kenntnissen und Kompetenzen liegt, die zu Tätig­keiten auf dem Feld des wissenschaftlichen und kulturellen Austauschs zwischen der deutsch­sprachigen und der spanischsprachigen Welt befähigen.

Der Studiengang Deutsch als Fremdsprache: Estudios interculturales de lengua, literatura y cultura alemanas wird mit einem Doppelabschluss, dem Master of Arts (Universität Leipzig) und der maestría (Universidad de Guadalajara), als weiterem berufsqualifizierendem Abschluss beendet.

Das Masterstudium (M.A.) umfasst einen studentischen Arbeitsaufwand (Workload) von 120 Leistungspunkten (LP), davon entfallen 30 LP auf die Masterarbeit. In jedem Semester sollen 30 LP erworben werden. Leistungspunkte werden für bestandene Modulprüfungen vergeben. Ein Leistungspunkt entspricht einem Arbeitsaufwand der Studierenden von 30 Zeitstunden im Präsenz- und Selbststudium sowie für die Prüfungs­vorbe­rei­tung und -durchführung. Der gesamte Arbeitsaufwand der Studierenden soll im Studienjahr einschließlich der vorlesungsfreien Zeit 1.800 Zeitstunden nicht überschreiten. Die Studieninhalte werden in Modulen vermittelt. Module bezeichnen einen Verbund zeitlich begrenzter, in sich geschlossener, methodisch oder inhaltlich ausgerichteter Lehr­veranstaltungen. Sie werden mit einer Modulprüfung abgeschlossen, die aus nicht mehr als zwei Prüfungsleistungen besteht und auf deren Grundlage Leistungspunkte vergeben werden. Module sind entsprechend ihrem Arbeitsaufwand (Workload) mit Leistungspunkten bewertet, wobei ein Modul in der Regel zehn Leistungspunkte umfasst. Es gibt zwei Grund­formen von Modulen: Pflichtmodule haben alle Studierenden zu belegen, Wahlpflichtmodule können die Studierenden innerhalb eines thematisch eingegrenzten Bereichs auswählen. Das Masterstudium beinhaltet ein fünfwöchiges Pflichtpraktikum, das im zweiten oder im dritten Semester an der Universidad de Guadalajara in einer studienfachbezogenen Einrichtung zu absolvieren ist. Die Masterarbeit wird in der Regel im dritten Semester an der Universidad de Guadalajara und im vierten Semester an der Universität Leipzig angefertigt. Sie ist mit einem studentischen Arbeitsaufwand von 30 LP verbunden und wird auf Deutsch verfasst.

Das Studium orientiert auf eine Tätigkeit in einem breiten Berufsspektrum, z.B. in den Bereichen Forschung und Lehre, Bildungswesen, Auswärtiger Dienst, Medien und Verlags­wesen, Kulturmanagement und Kulturaustausch, internationale Organisationen, Auslands­beziehungen der Wirtschaft. Ein besonderer Akzent liegt auf der Vermittlung von Kennt­nissen und Kompetenzen, die zu Tätigkeiten auf dem Gebiet des wissenschaftlichen und kulturellen Austauschs zwischen der deutsch- und spanischsprachigen Welt befähigen.

Das Masterstudium besteht aus einem zweisemestrigen Studium an der Universität Leipzig (erstes und viertes Semester) sowie einem zweisemestrigen Studium an der Universidad de Guadalajara (zweites und drittes Semester). Neben dem zu absolvierenden Pflichtpraktikum belegen die Studierenden an der Universidad de Guadalajara das Pflichtmodul „Mexikostudien und Spanisch“. Aus dem übrigen Modulangebot können die Studierenden frei wählen. Eine Einschränkung der Wahlfreiheit findet insofern statt, als im Laufe des Masterstudiums alle Teilbereiche des Faches (Didaktik/Methodik, Linguistik, Kultur- und Literaturstudien) berücksichtigt werden müssen.

Das Studium beinhaltet ein fünfwöchiges Pflichtpraktikum, das im zweiten oder im dritten Semester an der Universidad de Guadalajara in einer studienfachbezogenen Einrichtung zu absolvieren ist.

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): ja
Bewerbungsfrist: 02.05.-31.05.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Weiterführende Informationen finden Sie auf unseren Seiten "Online-Bewerbung" und "Bewerbung für ein Masterstudium".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS - zulassungsfrei
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS und 4. FS - jeweils zulassungsfrei
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

Internationalität

Zweisemestriger Studienaufenthalt an ausländischen Partnerhochschulen

 

Vergabe eines double degrees mit ausländischen Partnerhochschulen

zum Seitenanfang