Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Lehramt und Erziehungswissenschaften
  • Studientyp

    weiterführend
  • Abschluss

    Master of Science
  • Lehrsprache

    Englisch
  • Studienform

    Vollzeit, Teilzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    örtlich zulassungsbeschränkt
  • Regelstudienzeit

    4 Semester

  • Leistungspunkte

    120

Zugangsvoraussetzungen

  • ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss
  • Englischkenntnisse auf Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens

Das Vorliegen der genannten Voraussetzungen wird durch die Fakultät überprüft, die hierüber einen Bescheid erlässt. Dieser dient zum Nachweis der entsprechenden Zugangsvoraussetzungen.

Inhalte

Der stark forschungsbezogene zweijährige Studiengang, der vollständig auf Englisch angeboten wird, bietet ein einzigartiges Curriculum, das Themen umspannt wie kognitive und soziale Entwicklung, psychopathologische Entwicklung, kulturelle Variabilität der frühkindlichen Entwicklung, Artvergleich und  Phylogenese und Ontogenese psychologischer Mechanismen, psychopathologische Entwicklungsverläufe, kulturelle Variabilität und kognitive Neurowissenschaften.

Der Studiengang vermittelt forschungsrelevante Softskills wie Projektmanagement, Zeitplanung, Hochschuldidaktik und Wissenschaftskommunkation.

Ziel des M.Sc. Early Childhood Research wird es sein, hoch qualifizierten Studierenden einen Einstieg in die Forschung, Beratung, Koordination oder Weiterbildung im interdisziplinären Bereich der frühkindlichen Entwicklung zu ermöglichen.

Das Studium gliedert sich in Theorie-, Anwendungs-, Methoden- und Fähigkeitsmodule sowie die Masterabschlussarbeit (inklusive der Verteidigung).

Der M.Sc. Early Childhood Research ist konsequent interdisziplinär ausgerichtet,  Lerninhalte werden von Dozenten aus der Erziehungswissenschaft, der Psychlogie, der Philosophie, der Medizin sowie von Forschern der Max-Planck-Institute für Evolutionäre Anthropologie und für Kognitions- und Neurowissenschaften angeboten.

Kindheitsforschung ist kein monodisziplinäres Forschungsgebiet mehr.

Allein in Leipzig forschen Psychologen, Erziehungswissenschaftler, Biologen, Philosophen, Mediziner und Paläoanthropologen - oft gemeinsam - an Fragen rund um die frühkindliche Entwicklung. Trotzdem werden Masterstudierende in monodisziplinären Kontexten ausgebildet. So fehlen in Forschungsprojekten Promovierende, die einen breiten, interdisziplinären Zugang haben und gleichzeitig eine hervorragende Methodenausbildung nachweisen können. Der neue M.Sc. ECR greift diesen Bedarf auf. Gleichzeitig werden Absolventen durch die englische Sprache und die internationale Orientierung des Studiengangs ideal auf einen globalisierten Arbeitsmarkt vorbereitet. Bei einem direkten Berufseinstieg ohne Promotion finden sich Berufs- und Tätigkeitsfelder unter anderem in der Forschungskoordination, in der statistischen und methodischen Aus- und Weiterbildung sowie in der Beratung von Einrichtungen und politischen Gremien auf lokaler, Landes- und Bundesebene.

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): ja
Bewerbungsfrist: 02.05.-31.05.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Weiterführende Informationen finden Sie auf unseren Seiten "Online-Bewerbung" und "Bewerbung für ein Masterstudium".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS - zulassungsfrei
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS und 4. FS - jeweils zulassungsfrei
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

Internationalität

Pflichtcurriculum in englischer Sprache

zum Seitenanfang