Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Natur- und Geowissenschaften
  • Studientyp

    weiterführend
  • Abschluss

    Master of Science
  • Lehrsprache

    Englisch
  • Studienform

    Vollzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    örtlich zulassungsbeschränkt
  • Regelstudienzeit

    3 Semester

  • Leistungspunkte

    120

Zugangsvoraussetzungen

  • ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss oder ein Abschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie im Fach Chemie oder in einem anderen natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Fach mit einem vergleichbaren Anteil an chemischen Inhalten oder ein Nachweis darüber, dass bei geordnetem Studienverlauf dieser Abschluss bis zum Beginn des Masterstudiums erreicht werden kann
  • über die Vergleichbarkeit eines Studienabschlusses entscheidet der jeweils zuständige Prüfungsausschuss des binationalen Studiengangs
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

Für diesen Studiengang ist eine Eignungsfeststellungsprüfung erforderlich. Bitte informieren Sie sich auf der Seite des Instituts. Das Vorliegen der genannten Voraussetzungen wird durch die Fakultät überprüft, die hierüber einen Bescheid erlässt. Dieser dient zum Nachweis der entsprechenden Zugangsvoraussetzungen.

Die Entscheidung über die Aufnahme der Bewerber/innen in den Studiengang wird am Ort der Bewerbung an der Ohio Universität bzw. an der Universität Leipzig durch eine Auswahlkommission getroffen. Die Durchführung des Auswahlverfahrens ist in der Satzung über die Durchführung der Auswahlverfahren zur Vergabe von Studienplätzen in Studiengängen mit universitätsinterner Zulassungsbeschränkung geregelt. Der Entscheidungsprozess und die Auswahl jedes/jeder Kandidaten/Kandidatin an der Ohio Universität unterliegen den dort gültigen Regelungen (Einzelheiten regelt das Kooperationsabkommen).

Inhalte

Der Studiengang „International Master of Chemistry and Biotechnology“ ist ein binationaler Masterstudiengang mit einem Doppelabschluss (Dual Degree) sowie einem integrierten Auslandsaufenthalt an der Ohio Universität.

Der Intensiv-Studiengang ist stark forschungsorientiert, bei welchem die Lehrsprache ausschließlich Englisch ist. Es handelt sich um ein Chemiestudium mit einem Schwerpunkt in der Biotechnologie. Er bietet breit gefächerte Wahlmöglichkeiten aus den interdisziplinären chemischen und biotechnologischen Fachgebieten Analytik & Forensik; Anorganische Chemie & Materialwissenschaften; Biochemie & Biotechnologie; Organische Chemie & Wirkstoffe; Physikalische, Theoretische, und Technische Chemie.

Insbesondere sollen die Studierenden zu selbstständigem wissenschaftlichen Denken und Arbeiten sowie zur erfolgreichen Lösung von Problemen auf verschiedenen Gebieten der Wissenschaft und Technik befähigt werden. Dies schließt die Kenntnis der Fachterminologie und den kritischen Umgang mit Forschungsliteratur ein.

Im Sinne der Chemie und Biotechnologie als globaler Querschnittswissenschaft sollen Absolvent/innen verstärkt international wichtige Brückenfunktionen zu allen Bereichen in Industrie, Wirtschaft, Staat und Gesellschaft wahrnehmen.

Studierende, die für ihr Masterstudium von der Universität Leipzig (Ausgangsuniversität) ausgewählt und immatrikuliert wurden, erbringen in den jeweiligen Modulen: 30 LP in zwei Wahlpflichtmodulen und 15 LP in einem Wahlpflichtpraktikumsmodul an der Ohio Universität; 25 LP in fünf Wahlpflichtmodulen und 15 LP in einem Wahlpflichtpraktikumsmodul an der Universität Leipzig; 5 LP in einem Wahlpflichtmodul an der Universität, an der die Masterarbeit absolviert wird.

Es müssen zwei Themen aus den folgenden fünf Themengebieten als Schwerpunktbereiche ausgewählt werden:

  • Themengebiet 1 - Analytik & Forensik
  • Themengebiet 2 - Anorganische Chemie & Materialwissenschaften
  • Themengebiet 3 - Biochemie & Biotechnologie
  • Themengebiet 4 - Organische Chemie & Wirkstoffe
  • Themengebiet 5 - Physikalische, Theoretische und Technische Chemie

Jeder Bereich besteht aus Modulen, die einen Verbund zeitlich begrenzter und in sich geschlossener methodisch oder inhaltlich ausgerichteter Lehrveranstaltungen bezeichnen und mit einer Modulprüfung abgeschlossen werden, auf deren Grundlage die Leistungspunkte vergeben werden. Näheres regelt die Prüfungsordnung.

Der Masterstudiengang führt die Absolventen zu der an der internationalen Spitze orientierten Berufsqualifikation als Chemiker. Dessen Hauptziel ist die Fähigkeit zum effizienten, selbständigen Arbeiten an der Spitze der chemischen Forschung. Im Masterstudium ist das Heranführen an die Praxis des innovativen Arbeitens in der Wissenschaft sowie die Einübung in die Praxis des Problemlösens angesichts schwierigster Fragestellungen im modernen Technik- und Wirtschaftsleben gleichberechtigt zu sehen neben einer weiteren fachlichen Vertiefung des Wissens.

Chemie ist nicht nur Grundlagenforschung, für die in der Regel eine Promotion Voraussetzung ist. Viele Studierende besitzen überdies spezifische Begabungen und Interessen, die aber für die Wirtschaft und insbesondere mittelständige Industrie ebenso wichtig sind. Der Masterstudiengang Chemie muss deshalb die Voraussetzungen sowohl für einen direkten Berufseinstieg als auch für ein Promotionsstudium schaffen.

Bewerbung

Bitte informieren Sie sich direkt auf der Fakultätsseite über die entsprechenden Bewerbungsmodalitäten.

Bitte informieren Sie sich direkt auf der Fakultätsseite über die entsprechenden Bewerbungsmodalitäten.

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

Internationalität

Einsemestriger Studienaufenthalt an ausländischen Partnerhochschulen

Pflichtcurriculum in englischer Sprache

Vergabe eines double degrees mit ausländischen Partnerhochschulen

zum Seitenanfang