Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Lehramt und Erziehungswissenschaften
  • Studientyp

    grundständig
  • Abschluss

    Staatsexamen
  • Lehrsprache

    Deutsch
  • Studienform

    Vollzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    zulassungsfrei, Eignungsprüfung
  • Regelstudienzeit

    8 Semester

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife

Die Vorlage eines phoniatrischen Gutachtens ist verbindliche Immatrikulationsvoraussetzung.

Ein phoniatrisches Gutachten kann nur von einem Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen (Phoniater und Pädaudiologe) oder einem Facharzt für HNO-Heilkunde mit der Zusatzbezeichnung Stimm- und Sprachstörungen erstellt werden und ist kostenpflichtig. Ein logopädisches Gutachten ist nicht ausreichend.

Eine Übersicht über die zuständigen Fachärzte an Ihrem Heimat- oder Studienort finden Sie in Ärzteverzeichnissen, Telefonbüchern und im Internet. Darüber hinaus können Sie diese bei Ihrer Krankenkasse erfragen.

 

  • keine besonderen Sprachkenntnisse erforderlich

Für diesen Studiengang ist eine Eignungsprüfung an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig erforderlich. Bitte informieren Sie sich auf der Seite der Hochschule.

Inhalte

Das Studium umfasst die künstlerisch-praktische, die musikpädagogische, musikdidaktische sowie die musikwissenschaftliche Ausbildung für das Lehramt an Grundschulen. Das künstlerisch-praktische Studium gliedert sich in instrumentale, vokale und musiktheoretische Ausbildungsbereiche, die als Einzelunterricht (Haupt- und Zweitinstrument, Gesang, Schulpraktisches Klavierspiel) und als Unterricht in Kleingruppen (Musiktheorie, Chorleitung) angeboten werden.

Darüber hinaus müssen Schulpraktische Studien, Ergänzungsstudien inklusive Sprecher­ziehung sowie bildungswissenschaftliche Studieninhalte belegt werden.

Dieses Fach kann auch als Lehramtserweiterungsfach, zusätzlich zu den bereits studierten Fächern im gleichen Lehramtsstudiengang, gewählt werden.

 

Das Studium im Fach Musik findet an zwei Hochschulen statt. Die Ausbildung im Fach Musik (Fachwissenschaft einschließlich der Künstlerischen Praxis und Fachdidaktik), der GSD Musik sowie die Organisation der Schulpraktischen Studien in diesem Fach erfolgen an der Hochschule für Musik und Theater. Die Ausbildung in den Grundschuldidaktiken (GSD), in Modulen der Ergänzungsstudien sowie in den Bildungswissenschaften findet an der Universität Leipzig statt. Die Schulpraktischen Studien im Bereich der Grundschuldidaktiken (mit Ausnahme der GSD Musik) und der Bildungswissenschaften werden über die Universität Leipzig organisiert.

Die Studienstruktur im Fach Musik stellt sich wie folgt dar:

  • 65 LP für das Fach und seine Fachdidaktik an der HMT Leipzig
  • 5 LP für das Modul „Körper-Stimme-Kommunikation“ an der HMT Leipzig
  • 75 LP für die zum Fach gehörigen Grundschuldidaktiken an der Universität Leipzig
  • 40 LP für den Bereich der Bildungswissenschaften an der Universität Leipzig
  • 25 LP für die Schulpraktischen Studien an der HMT Leipzig und Universität Leipzig insgesamt
  • 5 LP für den Bereich der Ergänzungsstudien an der Universität Leipzig

Für die Erste Staatsprüfung sind 15 LP für die wissenschaftliche Arbeit und 10 LP für die mündlichen und schriftlichen Prüfungen zu erbringen.

Informationen zu den zum Kernfach gehörenden Grundschuldidaktik-Fächern finden Sie im Eintrag zum Lehramt an Grundschulen.

Hinweis: Wenn Sie sich im Bereich der Grundschuldidaktiken für die GSD Musik entscheiden, dann empfehlen wir Ihnen, das für alle Lehramtsstudierenden obligatorische Modul „Körper-Stimme-Kommunikation“ an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig zu absolvieren.

 

Vorrangiges Berufsziel ist der Einsatz als Musiklehrer/Musiklehrerinnen an staatlichen Grundschulen im gesamten Bundesgebiet. Absolventen/Absolventinnen des Staatsexamensstudienganges finden jedoch auch mögliche Berufsfelder in allen Bereichen, in denen eine solide Kompetenz auf dem Gebiet der Musik sowie deren Lehre benötigt wird, wie z. B.:

  • Private oder ausländische Bildungseinrichtungen
  • Fach- und Hochschuleinrichtungen
  • Kultureinrichtungen

Bewerbung

zum Seitenanfang