Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Sozialwissenschaften
  • Studientyp

    weiterführend
  • Abschluss

    Master of Arts
  • Lehrsprache

    Deutsch, anteilig englischsprachig
  • Studienform

    Vollzeit, Teilzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    örtlich zulassungsbeschränkt
  • Regelstudienzeit

    4 Semester

  • Leistungspunkte

    120

Zugangsvoraussetzungen

  • ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit einem Anteil von mindestens 60 LP in Politikwissenschaft oder ein gleichwertiger anderer sozialwissenschaftlicher Hochschulabschluss
    Über die Gleichwertigkeit entscheidet der Prüfungsausschuss des Instituts für Politikwissenschaft.
  • Kenntnisse in Englisch auf Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

Das Vorliegen der genannten Voraussetzungen wird durch die Fakultät überprüft, die hierüber einen Bescheid erlässt. Dieser dient zum Nachweis der entsprechenden Zugangsvoraussetzungen.

Inhalte

Der Masterstudiengang Politikwissenschaft ist ein stärker forschungsorientierter Masterstudiengang. Gegenstand und Ziel des Masters Politikwissenschaft ist es, die Studierenden zu befähigen:

  • gesellschaftliche und politische Problemlagen zu erfassen, in weitergreifende Zusammenhänge einzuordnen und sich die hierfür notwendigen theoretischen Grundlagen anzueignen sowie vorhandene zu vertiefen
  • die Entstehungsbedingungen gesellschaftlicher Probleme zu analysieren und Lösungsmöglichkeiten zu beurteilen
  • hinsichtlich ihrer Zielsetzung, Realisierungschancen, Auswirkungen und Nebenwirkungen unterschiedliche Problemlösungen zu beurteilen sowie selbständig Problemlösungen methodisch zu erarbeiten und zu planen
  • politikwissenschaftliche Fragestellungen und Ergebnisse zu vermitteln und auf die Berufspraxis hinzuführen

 

In jedem Studienjahr werden in der Regel 60 Leistungspunkte erworben. Leistungspunkte werden für bestandene Modulprüfungen vergeben. Ein Leistungspunkt entspricht einem Arbeitsaufwand der Studierenden von 30 Zeitstunden im Präsenz- und Selbststudium sowie für die Prüfungsvorbereitung und -durchführung. Im Falle eines Teilzeitstudiums verringert sich der studentische Arbeitsaufwand entsprechend dem Anteil des Teilzeitstudiums.

Das Masterstudium hat einen Umfang von 120 Leistungspunkten, davon entfallen 20 Leistungspunkte auf die Masterarbeit. Die Studieninhalte werden in Modulen vermittelt. Module beinhalten abgrenzbare Stoffgebiete, die in einem fachlichen oder thematischen Zusammenhang stehen. Sie umfassen fachlich aufeinander abgestimmte Lehrveranstaltungen unterschiedlicher Art und schließen mit Modulprüfungen ab. Module werden entsprechend ihrem Arbeitsaufwand (Workload) mit Leistungspunkten versehen. Sie werden mit einer Modulprüfung abgeschlossen, die aus nicht mehr als zwei Prüfungsleistungen besteht und auf deren Grundlage Leistungspunkte vergeben werden. Ein Modul umfasst in der Regel zehn Leistungspunkte.

Den Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs bieten sich Berufseinsatzmöglichkeiten u.a. in öffentlichen und privaten Verwaltungen, Stiftungen, Parteien, Verbänden, Regierungs- und Nicht-Regierungs-Organisationen, Presse- und Öffentlich­keitsarbeit, Medien, Kulturinstitutionen, Beratungsagenturen, Wissenschaft und Forschung, Aus- und Fortbildung.

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): ja
Bewerbungsfrist: 02.05.-31.05.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Weiterführende Informationen finden Sie auf unseren Seiten "Online-Bewerbung" und "Bewerbung für ein Masterstudium".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS - zulassungsfrei
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS und 4. FS - jeweils zulassungsfrei
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

 

zum Seitenanfang