Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Informatik und Mathematik, Wirtschaftswissenschaften
  • Studientyp

    grundständig
  • Abschluss

    Diplom
  • Lehrsprache

    Deutsch
  • Studienform

    Vollzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    zulassungsfrei
  • Regelstudienzeit

    9 Semester

Video "Das sagen die Studierenden"

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife

Inhalte

Studienziel ist es, dass der Absolvent

  • über solide mathematische und wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse verfügt
  • mathematische Verfahren auf Sachverhalte aus der Wirtschaft anwenden kann
  • sich selbständig neue Erkenntnisse über die Anwendung mathematischer Verfahren in der Wirtschaft erarbeiten kann.

Daher umfasst das Studium neben dem Kenntniserwerb die Aneignung von Fertigkeiten im mathematischen Modellieren und der Umsetzung mittels Rechentechnik bis hin zur Interpretation der Ergebnisse als Grundlage für Entscheidungen im Management. Die wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung erfolgt in Betriebswirtschaftslehre oder in Volkswirtschaftslehre.

In 4 Semestern Grundstudium und 5 Semestern Hauptstudium muss der folgende Studienumfang absolviert werden:

  • 112 Semesterwochenstunden (SWS) Mathematik
  • 17 SWS Informatik
  • 60 Leistungspunkte (LP) Wirtschaftswissenschaft

Das Grundstudium wird mit der Diplom‑Vorprüfung, das Studium insgesamt mit der Diplomprüfung abgeschlossen.

Im Grundstudium werden die für die Spezialisierung notwendigen mathematischen und wirtschaftswissenschaftlichen Grundkenntnisse vermittelt. Die mathematischen Kurse werden durch begleitende Übungen ergänzt und die erfolgreiche Bewältigung der Kurse durch Übungsscheine bestätigt.

Im Hauptstudium werden weitere Kurse zur mathematischen und wirtschaftswissenschaftlichen Allgemeinbildung sowie weiterführende Spezialvorlesungen angeboten, die der Student in Kenntnis der Prüfungsordnung wahlweise belegen kann. Somit nimmt er Einfluss auf die konkrete inhaltliche Gestaltung der Spezialisierungsphase seines Studiums. Im Hauptstudium liegt ein Computerpraktikum ‑ integriert in den Kurs Informatik. Der Kurs Numerische Mathematik schließt die praktische Umsetzung numerischer Verfahren ein. Es ist ein studienbegleitendes Praktikum zu absolvieren. In diesem Praktikum soll der Student befähigt werden, ein konkretes Problem zu analysieren, modellmäßig umzusetzen und es mit vorhandener Branchensoftware zu bearbeiten.

Des Weiteren kann jeder Student in einer Semesterpause ein etwa 6-wöchiges Praktikum an einer wissenschaftlichen Einrichtung oder in einem Unternehmen absolvieren, um erste Bezugspunkte zu einem späteren Berufseinsatz zu finden (nicht obligatorisch).

Sowohl im Grund‑ als auch im Hauptstudium ist Informatik wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.

Das Studium der Wirtschaftsmathematik soll auf eine Tätigkeit als Mathematiker in der Industrie, in der gewerblichen Wirtschaft, im öffentlichen Dienst, bei Banken oder Versicherungen fachlich vorbereiten.

Die Aufgabe von Wirtschaftsmathematikern ist es vor allem, den Einsatz mathematischer Verfahren durch Problemanalysen vorzubereiten, aus der Kenntnis eines breiten Spektrums mathematischer Verfahren eine sachgemäße Auswahl erfolgversprechender Modelle zu treffen, sie anzupassen, mit rechentechnischen Mitteln zu realisieren und insbesondere Vorschläge für Strategien bzw. Steuerungen der Ökonomischen Prozesse sowie auf mathematischen Verfahren beruhende Entscheidungshilfen zu unterbreiten.

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): nein
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Weiterführende Informationen zur Bewerbung finden Sie auf unserer Seite "Online-Bewerbung".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS, 5. FS, 7. FS und 9. FS - jeweils zulassungsfrei
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS, 4. FS, 6. FS und 8. FS - jeweils zulassungsfrei
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

zum Seitenanfang