Im Diplomstudiengang Mathematik erlangen Sie im Grundstudium umfassendes mathematisches Grundlagenwissen, welches durch ausgewählte Module aus der Informatik und theoretischen Physik ergänzt wird. Im Hauptstudium spezialisieren Sie sich, entsprechend Ihrer Interessen, auf einem mathematischen Gebiet (z. B. Analysis, Algebra, Optimierung). Die Ausbildung wird durch das Studium eines Nebenfaches ergänzt. Empfohlen werden hierfür die Fächer Wirtschaftswissenschaften, Informatik, Biologie, Logik und Physik.

Geänderte Bewerbungsfristen für Erstsemester

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten für Erstsemester-Bewerbungen zum Wintersemester 2021/2022 veränderte Fristen.
Bitte informieren Sie sich auf unserer Seite „Bewerbungsfristen“ über die aktuellen Daten.

Die unten stehenden Bewerbungsfristen für Erstsemester sind derzeit nicht gültig.

Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Informatik und Mathematik
  • Studientyp

    grundständig
  • Abschluss

    Diplom
  • Lehrsprache

    Deutsch
  • Studienform

    Vollzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    zulassungsfrei
  • Regelstudienzeit

    10 Semester

Vorschaubild für Video
Video "Das sagen die Studierenden"

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife

Inhalte

Das Studienziel des Diplomstudienganges besteht darin, dass Sie mit dem Abschluss Ihres Studiums

  • über solide mathematische Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen und
  • sich rasch und selbständig anhand von Literatur in neue mathematische Pro­blem­kreise ein­arbeiten können

Die Ausbildung ist so angelegt, dass Sie im Grundstudium die wichtigsten Zweige der reinen und angewandten Mathematik kennen lernen und sich erst im Haupt­stu­dium auf einem mathemati­schen Gebiet spezialisieren.

Grundstudium (vier Semester):

  • Grundkurse der Mathematik
  • Grundlagen der Informatik
  • Grundlagen theoretischer Physik
  • Nebenfach

Im Grund­stu­dium erfolgt die Wissensvermittlung in Grundkursen mit begleitenden Übungsseminaren. In der Regel sind Übungsaufgaben zu rechnen. Die erfolgreiche Bewältigung der Kurse wird durch Übungsscheine bestätigt. In den Kurs "Informatik" wird ein Computerpraktikum integriert. Im Kurs „Numerische Mathematik“ findet ergänzend ein Prak­ti­kum zur Umset­zung numerischer Verfahren statt.

Hauptstudium (sechs Semester):

  • weiterführende Kurse in reiner und angewandter Mathematik
  • frei wählbare Spezialisierung
  • Nebenfach

Im Hauptstudium werden Ihnen weiterführende Kurse sowie Spezialvorlesungen angeboten, die Sie, den Rahmenbedingungen der Prüfungsordnung entsprechend, wahl­weise be­le­gen können. Sie gestalten die Spezialisierungsphase gemäß Ihrer mathematischen Neigungen. Wir empfehlen Ihnen, bei Eintritt ins Hauptstudi­um eine Beratung bei einem Hoch­schullehrenden in Anspruch zu neh­men, von der auch bereits erste Impulse für eine spä­tere Spezia­lisierung ausgehen können.

Die Spezialisierungsmöglichkeiten sind vielfältig und resultie­ren aus den am Mathematischen Institut in den Wissenschaftsab­tei­lun­gen ver­tre­tenen Forschungsgebie­ten:

  • Analysis
  • Optimierung
  • Numerik
  • Funktionalanalysis/Mathematische Physik
  • Wirtschaftsmathematik/Stochastik
  • Algebra

Die Lehre in der Mathematik wird durch das Studium eines Nebenfaches (12 Semester­wochenstunden im Grundstudium, 12 SWS im Hauptstudium) ergänzt, dies entspricht je 20 Leistungspunkten (LP). Als Nebenfach können Sie zur Zeit, in Abhängigkeit von den möglichen Kapazitäten, folgende wählen:                 

  • Wirtschaftswissenschaften                              
  • Informatik
  • Biologie
  • Logik und Wissenschaftstheorie               
  • Physik

Weitere Nebenfächer sind auf Antrag möglich.

Des Weiteren können Sie in einer Semesterpause ein etwa sechswöchiges Praktikum an einer wissenschaftlichen Einrich­tung oder in einem Unternehmen absolvieren, um erste Bezugspunkte zu einem späteren Be­rufs­einsatz zu finden (nicht obligatorisch). Weitere Praktika, insbesondere auf rechen­tech­nischem Gebiet, sind im Hauptstudium wählbar.

Diese Grafik zeigt den Aufbau des Diploms Evangelische Mathematik. Der Aufbau ist auch im Textteil beschrieben.

Das Studium der Mathematik umfasst fünf Studienjahre und gliedert sich in das zweijährige Grundstudium und das dreijährige Hauptstudium. Im Laufe des Studiums müssen Sie ca. 170 Semesterwochenstunden (SWS) Studienumfang absolvieren.

Im Grundstudium werden Grundlagen in Mathematik, Informatik und theoretischer Physik erlernt. Am Ende wird die Diplomvorprüfung absolviert.

Das Hauptstudium umfasst weiterführende Kurse in reiner und angewandter Mathematik, eine frei wählbare Spezialisierung sowie ein Nebenfach.

Das Studium wird mit der Diplomprüfung abgeschlossen.

  • Diplomstudiengang
  • Spezialisierung auf ein mathematisches Gebiet entsprechend persönlichen Interessen
  • Wahl eines Nebenfachs gemäß wissenschaftlichen Neigungen

Unsere Absolvent:innen werden vor allem in der Industrie, in der Wirtschaft, in Forschungs­instituten sowie an Hochschulen eingesetzt. Das Mathematikstudium wird Sie für eine spätere Tätigkeit in anwendungs–, forschungs– und lehrbezogenen Arbeitsbereichen vorbereiten. Dazu gehören insbesondere die Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Denken und Arbeiten und zur interdisziplinären Arbeit. Mögliche Arbeitsfelder sind:

  • Banken und Versicherungen
  • Marktforschung
  • Pharmaindustrie
  • Öffentlicher Dienst (statistische Ämter)
  • Forschungsinstitute
  • Unternehmensberatung

Jedem Studierenden wird empfohlen, im Rahmen seines Hauptstudiums an einem mindestens sechswöchigen betrieblichen Praktikum teilzunehmen, in welchem unmittelbare Aufgabenstellungen der Praxis an eine:n Mathematiker:in kennengelernt werden sollen. Wir empfehlen Ihnen, das Praktikum in der Wirtschaft zu absolvieren, möglich ist auch ein Praktikum an einer wissenschaftlichen Einrichtung.

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): nein
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Beachten Sie unbedingt unsere weiteren Hinweise auf der Seite "Online-Bewerbung".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS, 5. FS, 7. FS und 9. FS - jeweils zulassungsfrei
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS, 4. FS, 6. FS, 8. FS und 10. FS - jeweils zulassungsfrei
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Poträt von Prof. Dr. Tanja Eisner, Foto: privat
Studentin schreibt in Terminkalender, Foto: Christian Hüller
Hände tippen etwas am Laptop ein, Foto: Christian Hüller
Studentin vor Wand mit Glühbirne über dem Kopf, Foto: Christian Hüller
Blick in einen Raum der Mathematikfakultät, in dem gerade eine Vorlesung abgehalten wird, Foto: Christian Hüller
Studierende sitzen an Arbeitsplätzen des PC-Pools im Foyer des Neuen Augusteums, Foto: Christian Hüller