Dieser englischsprachige Masterstudiengang vermittelt Ihnen Inhalte der Biodiversitätsforschung, Ökologie und Evolutionsforschung. In vier Semestern arbeiten Sie sich in aktuelle Forschungsfragen anhand von Experimenten, Feldbeobachtungen und virtuellen Experimenten ein. Neben der Aneignung einer anwendungsbreiten Palette an Labor-, Freiland- und Computermethoden lernen Sie, Ihre Ergebnisse anschließend kritisch zu deuten und entsprechend zu präsentieren.

Geänderte Bewerbungsfristen für Erstsemester

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten für Erstsemester-Bewerbungen zum Wintersemester 2021/2022 veränderte Fristen.
Bitte informieren Sie sich auf unserer Seite „Bewerbungsfristen“ über die aktuellen Daten.

Die unten stehenden Bewerbungsfristen für Erstsemester sind derzeit nicht gültig.

Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Natur- und Geowissenschaften
  • Studientyp

    weiterführend
  • Abschluss

    Master of Science
  • Lehrsprache

    Englisch
  • Studienform

    Vollzeit, Teilzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    örtlich zulassungsbeschränkt, Eignungsfeststellungsprüfung
  • Regelstudienzeit

    4 Semester

  • Leistungspunkte

    120

Zugangsvoraussetzungen

  • Zeugnis über einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in Biologie oder einem verwandten Fach (zum Beispiel Geoökologie, Landschaftsökologie, Agrarwissenschaft, Forstwissenschaft, Umweltwissenschaften, Bioinformatik) mit biologischer Spezialisierung
  • Kenntnisse in Englisch auf Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

Weitere Informationen finden Sie auf der Studiengangseite des Instituts.

Für diesen Studiengang ist eine Eignungsfeststellungsprüfung erforderlich. Bitte informieren Sie sich auf der Seite des Instituts. Das Vorliegen der genannten Voraussetzungen wird durch die Fakultät überprüft, die hierüber einen Bescheid erlässt. Dieser dient zum Nachweis der entsprechenden Zugangsvoraussetzungen

Inhalte

Der englischsprachige Masterstudiengang kombiniert zwei Pflichtmodule zum Erwerb essentieller Kompetenzen in quantitativen und molekularen Methoden, einen Wahlpflichtbereich mit aufeinander abgestimmten Themengebieten sowie Modulen zum Erwerb von eigenständiger Forschungskompetenz.

Sie erhalten fundierte theoretische Grundlagen zu den Themenbereichen der Biodiversitätsforschung, Ökologie und Evolutionsforschung, die es Ihnen ermöglichen, sich Ihren individuellen Wissensstand zu erarbeiten und offene Fragestellungen zu identifizieren. Zu deren Bearbeitung erlernen Sie die Planung von Experimenten, Feldbeobachtungen und virtuellen Experimenten am Computer und bekommen hierfür eine breite Palette an Labor-, Freiland- und Computermethoden vermittelt. Sie sind damit in der Lage, erzielte Ergebnisse dieser Forschungsaktivitäten kritisch zu deuten und zu präsentieren.

Konkrete Informationen finden Sie auch auf der Seite des Studiengangs am Institut für Biologie.

  • Studium an einem lebendigen internationalen Hotspot der Biodiversitätswissenschaft bei weltweit führenden Institutionen (Universität Leipzig, iDiv, Umweltforchungszentrum (UFZ), Max - Planck-Institut - EVA)
  • Mentoring für jeden Studierenden zur Entwicklung des eigenen Potenzials und der persönlichen Karriereziele
  • vorbereitende Kurse, die auf das Masterarbeitsprojekt vorbereiten und Sie dabei unterstützen, selbständig zu forschen
  • Praktika und Auslandsaufenthalte können in das Studium integriert werden
  • Nutzung einzigartiger Forschungsplattformen (Ecotron-Einrichtung, Global Change Experimental Facility, Canopy Crane, groß angelegte Biodiversitätsexperimente, zoologische und botanische Sammlungen)
  • im Unibund profitieren Sie von Kursprogrammen zweier Partneruniversitäten in Jena und Halle

Aufgrund der Bedeutung der biologischen Vielfalt für die menschliche Gesellschaft können Sie viele Wege für eine Beschäftigung in der Wissenschaft und im privaten Sektor beschreiten. Ihnen bieten sich berufliche Perspektiven im Bereich Natur- und Umweltschutz im Umgang mit natürlichen Ressourcen

  • in Behörden und staatlichen Ämtern
  • Nichtregierungsorganisationen
  • Beratungsunternehmen
  • Ingenieurbüros und
  • außeruniversitären Forschungseinrichtungen

Ihnen bietet sich nach Abschluss Ihres Masterabschlusses auch die Möglichkeit zu promovieren, wobei Sie auf hervorragende lokale Optionen an unserem Institut und anderen wichtigen Forschungszentren (darunter das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung) zurückgreifen können. Alle diese Institutionen haben spezialisierte Graduiertenschulen entwickelt.

Das Masterstudium enthält im Modul „Praxistutorium“ ein außeruniversitäres Praktikum.

Ein Auslandsaufenthalt wird grundsätzlich empfohlen. Er ist von den Studierenden selbst (mit der Unterstützung der jeweils verantwortlichen Einrichtung) zu organisieren.

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): ja
Bewerbungsfrist: 02.05. – 31.05.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Beachten Sie unbedingt unsere weiteren Informationen auf den Seiten "Online-Bewerbung" und "Bewerbung für ein Masterstudium".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS (NCU)
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS (NCU) und 4. FS (NCU)
Bewerbungsfrist: 02.05. – 15.07. für Wintersemester; 01.12. – 15.01. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Für das erste Fachsemester dieses Studienganges ist eine Eignungsfeststellungsprüfung erforderlich. Bitte informieren Sie sich auf der Webseite des Institutes über das Anmeldeverfahren zur Eignungsfeststellungsprüfung und die dafür geltenden gesonderte Fristen! Die Bewerbung für den Studiengang muss unabhängig von der Anmeldung zur Eignungsfeststellungsprüfung erfolgen.