In diesem Studiengang stehen die ostslawischen Sprachen im Mittelpunkt. Dabei erwerben und erweitern Sie praktische Kenntnisse des Russischen und Ukrainischen. In der Spezialisierung Linguistik untersuchen Sie den sprachlichen Code als Wissensbasis und Instrument des Informationstransfers. In der Spezialisierung Literaturwissenschaft / Kulturgeschichte widmen Sie sich Texten, die Jahrhunderte einer faszinierenden Kultur umspannen.

Auf einen Blick

  • Studienrichtung

    Geistes- und Sprachwissenschaften
  • Studientyp

    grundständig
  • Abschluss

    Bachelor of Arts
  • Lehrsprache

    Deutsch, anteilig fremdsprachlich
  • Studienform

    Vollzeit, Teilzeit
  • Studienbeginn

    Wintersemester
  • Zulassungsbeschränkung

    zulassungsfrei
  • Regelstudienzeit

    6 Semester

  • Leistungspunkte

    180

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife

  • keine besonderen Sprachkenntnisse erforderlich

Inhalte

In diesem Studiengang stehen die ostslawischen Sprachen im Mittelpunkt. Dabei erwerben und erweitern Sie praktische Kenntnisse des Russischen und Ukrainischen. In der Spezialisierung Linguistik untersuchen Sie den sprachlichen Code als Wissensbasis und Instrument des Informationstransfers. In der Spezialisierung Literaturwissenschaft / Kulturgeschichte widmen Sie sich Texten, die Jahrhunderte einer faszinierenden Kultur umspannen.

Das Studium umfasst sechs Semester und bietet Möglichkeiten zur Spezialisierung in den Bereichen Sprachwissenschaft oder Literaturwissenschaft / Kulturgeschichte.

Durch den obligatorischen Besuch von frei wählbaren Veranstaltungen jenseits der Ostslawistik (Wahlbereich) haben Sie die Möglichkeit, ein interdisziplinäres Ausbildungsprofil zu entwickeln und neue Kompetenzen zu erschließen. Diese können nichtslawistische Fachgebiete ebenso beinhalten wie die benachbarten Disziplinen Westslawistik, Südslawistik, Sorabistik.

Weitere wichtige Zusatzqualifikationen erwerben Sie durch einen Studienaufenthalt im Ausland, durch ein Praktikum oder durch gezielte Auswahl weiterer für Sie wichtiger Ausbildungsinhalte. Den Abschluss Ihres Studiums bildet die Bachelorarbeit.

Diese Grafik zeigt den Aufbau des Bachelor of Arts Ostslawistik. Der Aufbau ist auch im Textteil beschrieben.

Das Bachelorstudium Ostslawistik wird im Umfang von insgesamt 180 Leistungspunkten studiert.

Es setzt sich aus Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen und der Bachelorarbeit im Kernfach Ostslawistik (90 Leistungspunkte) und einem frei gestaltbaren Wahlbereich oder einem Wahlfach zusammen. Für den Wahlbereich oder das Wahlfach sind 60 Leistungspunkte vorgesehen.

Darüber hinaus werden weitere 30 Leistungspunkte im Bereich der Schlüsselqualifikationen studiert. Letztere können sowohl fachspezifisch, fakultätsintern oder fakultätsübergreifend gewählt werden.

  • Sprachausbildung angepasst an individuelles Sprachniveau in Russisch (Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene)
  • Pflichtpraktikum / Auslandsaufenthalt: Partneruniversitäten in Belarus, Russland und der Ukraine sowie ERASMUS-Studienaufenthalte an der University of Manchester möglich

Als Bachelorabsolventen der Ostslawistik finden Sie mögliche Berufsfelder in allen Bereichen, in denen eine solide Kompetenz in der russischen und ukrainischen oder weißrussischen Sprache, Kultur und Literatur benötigt wird, z.B. in den folgenden Sparten:

  • Kultur- und Wissenschaftsmanagement, Kulturaustausch,

  • Stiftungen und internationale Organisationen,

  • Journalismus / Medien,

  • Verlagswesen, Bibliotheken, Archive und Museen,

  • Außenwirtschaft und Handel,

  • Auswärtiger Dienst,

  • Öffentlichkeitsarbeit und Werbung,

  • wissenschaftliche Dienste (ergänzender Masterabschluss und Promotion empfohlen),

  • Erwachsenenbildung und weiteres Bildungswesen (außer deutsche staatliche Schulen; hierfür ist ein Lehramtsabschluss erforderlich).

Ratsam ist es, im Laufe des Studiums beruflich verwertbare Kontakte zu entwickeln (z.B. im Praktikum des 5. Semesters). Der Career Service der Universität Leipzig kann Sie zur Vorbereitung des Übergangs in die Arbeitswelt beraten.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs Bachelor „Ostslawistik“ kann ein Masterstudium angeschlossen werden.

  • Während Ihres Studiums absolvieren Sie entweder ein berufsfeldbezogenes Praktikum oder einen Auslandsaufenthalt.

Bewerbung

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): nein
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Beachten Sie unbedingt unsere weiteren Hinweise auf der Seite "Online-Bewerbung".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS und 5. FS - jeweils zulassungsfrei
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS, 4. FS und 6. FS - jeweils zulassungsfrei
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Passende Masterstudiengänge

Von oben fotografiert: Das Foyer des Geisteswissenschaftlichen Zentrums, Foto: Christian Hüller
Etagenblick im Inneren des Geisteswissenschaftlichen Zentrums, Foto: Christian Hüller
Nahaufnahme eines aufgeschlagenen Wörterbuchs, Foto: Christian Hüller