Arbeitsgruppen  

Arbeitsgruppen

Eine starke Gemeinschaft

Im Rahmen der Bildungsangebote für Ältere spielen Arbeitsgruppen eine wichtige Rolle. In ihnen treffen sich Seniorinnen und Senioren, die am Seniorenkolleg oder Seniorenstudium teilnehmen, zu gemeinsamer und selbstorganisierter Tätigkeit auf verschiedenen Gebieten.


Architektur und Kunst in Leipzig

Aus dem Blickwinkel der Architektur und Kunst soll die Entwicklung und die Veränderung des Leipziger Stadtbildes von der „Urbs Libzi bis zur modernen Großstadt“ betrachtet und erarbeitet werden. Neben den in den Jahrhunderten im Stadtbild Leipzigs entstandenen Baustilen von der Romanik bis zur Gegenwart wird die Kunst am Bau und im öffentlichen Raum eng in die Arbeitsgruppentätigkeit einbezogen.

Die Teilnehmer sollten vertraut sein mit der Arbeit am Computer und im Internet recherchieren können. Das Arbeiten mit dem Programm Power Point ist erwünscht.

Max. 18 Teilnehmende

Leitung:
Gisela Schulz

Europäische Notenspuren

Im Sommersemester 2017 hat die Seniorenakademie im Rahmen der Bewerbung der Stadt Leipzig um das Europäische Kulturerbe-Siegel eine neue Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Unter dem Titel „Europäische Notenspuren“ beschäftigen sich Teilnehmende der Seniorenakademie in enger Zusammenarbeit mit dem Notenspur-Verein mit europäischen Komponistinnen und Komponisten, die aus dem Ausland kommend in Leipzig studiert, musikalisch gewirkt und dann in ihre Heimat zurückgekehrt sind. Ziel ist es, die Lebenswege dieser Musikschaffenden, insbesondere deren Leipziger Zeit, zu recherchieren. Die Ergebnisse sollen im Internet verfügbar gemacht und auf Ausstellungen gezeigt werden. Interessierte, die eine Affinität zu Musik, Kultur und Geschichte haben und gerne in Archiven arbeiten, sind herzlich willkommen.

Leitung:
Siegfried Patzig

Französisch

Die Teilnehmer der Arbeitsgruppe Französisch treffen sich wöchentlich, um sich über aktuelle Themen aus Kultur, Geschichte und Politik auszutauschen. Das Lehrmaterial wird zur ersten Veranstaltung bekannt gegeben.

Eine Aufnahme neuer Teilnehmender mit Vorkenntnissen auf Niveaustufe A1/A2 ist möglich.

Max. 10 Teilnehmende

Leitung:
Hella Weber

Gesprächsforum

Das Gesprächsforum bietet den Teilnehmenden einen Raum für Austausch und Diskussion über die in den Vorlesungen behandelten sowie tagesaktuellen Themen. Es lebt von Beiträgen und der aktiven Beteiligung der Teilnehmenden, die die einzelnen Termine mit vorbereiten, referieren und moderieren werden.

Max. 15 Teilnehmende

Leitung:
Heidemarie Kruse

Interessengruppe Literatur

Diese Arbeitsgruppe richtet sich an literaturinteressierte Seniorinnen und Senioren. Sie besprechen literarische Texte, die von den Teilnehmenden gemeinsam ausgewählt werden. Voraussetzung für die Teilnahme ist das vollständige Lesen der Texte und eine aktive Mitarbeit.

Vorgesehene literarische Texte und Termine:

09.10.17: Seminargebäude S 017
Roth, Joseph: „Hiob“. Insel Verlag GmbH, Berlin 2017, 194 S., 10,99 €.
ISBN 978 - 3 - 458 - 35178 - 8. 

13.11.17: Nikolaistraße 10/ SR 3.25
Allende, Isabel: „Der japanische Liebhaber“. Suhrkamp Taschenbuch Verlag, 2. Aufl., Berlin 2016, 336 S., 10,99 €. ISBN 978 - 3 - 518 - 46730 - 5.

08.01.18: Nikolaistraße 10/ SR 3.25
Hein, Christoph: „Glückskind mit Vater“. Suhrkamp Verlag AG, 2. Aufl., Berlin 2017, 525 S., 12,00 €. ISBN 978 - 3 - 518 - 46760 - 2.

12.02.18: Nikolaistraße 10/ SR 3.25
De Moor, Magriet: „Schlaflose Nacht“. Novelle. Carl Hanser Verlag, München 2016, 127 S., 16,00 €. ISBN 978 - 3 - 446 - 25280 - 6.

Max. 15 Teilnehmende

Leitung:
Dr. Gerda Stemper

Schreibwerkstatt

Die Schreibwerkstatt richtet sich an diejenigen, die gern schreiben, ihre Texte unter der Leitung von Frau Dr. Christa Grimm (ehem. Institut für Germanistik) weiter bearbeiten und sich mit Gleichgesinnten über ihre Arbeiten austauschen möchten. 

Die Arbeitsgruppe „Schreibwerkstatt“ wird im Wintersemester 2017/18 mit den Teilnehmenden des Sommersemesters 2017 fortgeführt. Eine Aufnahme neuer Teilnehmender ist zurzeit nicht möglich.

Leitung: 
Dr. Christa Grimm

Senioren und Internet

Die Arbeitsgruppe „Senioren und Internet“ besteht zurzeit aus acht Projektgruppen, die mit Hilfe der modernen Informationstechnologie an den unterschiedlichsten wissenschaftlichen Themen arbeiten.

Darüber hinaus werden Weiterbildung und Erfahrungsaustausch organisiert, Kontakte zu anderen Internetgruppen oder Projektpartnern hergestellt. Informationen zur Arbeitsgruppe finden Sie im Internet auf deren Webseite.

Die AG trifft sich jeden Mittwoch, 12.30 Uhr in der Nikolaistraße 6-10 im Seminarraum 3.20 in der 3. Etage (Aufzug vorhanden) und arbeitet selbständig an den jeweiligen Projekten. Die erste offizielle Arbeitssitzung wird am 18.10.17, um 13.30 Uhr stattfinden.

Im Wintersemester wird die Arbeit an folgenden Projekten fortgesetzt:

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Sie sollten Spaß am Umgang mit Computern haben. Gesucht werden außerdem neue Mitglieder zur sprachlichen Betreuung der englischsprachigen Internetseiten der Arbeitsgruppe.

Leitung:
Dr. Gerhard Lohse

Stadtgeschichte

Seit 2011 erweitern die Teilnehmenden der Arbeitsgruppe „Stadtgeschichte“ mit Spaß und Freude ihren Horizont über die Stadtgeschichte Leipzigs und bringen sich aktiv durch kleinere selbstrecherchierte Referate und Führungen in die Arbeit ein. Es werden Kenntnisse und Wissen zur Stadtentwicklung, zu kulturellen, wirtschaftlichen, sportlichen, und politischen Ereignissen der Vergangenheit und zu Persönlichkeiten unserer Stadt erarbeitet. Die Ergebnisse dieser Arbeit münden am Ende eines Studienjahres in einer Dokumentation, die durch die Arbeitsgruppe „Senioren und Internet“ auf einer Webseite bereitgestellt wird.

Auch in Zukunft wollen wir sehen, lesen, besichtigen, hören, erarbeiten und diskutieren. Neue Teilnehmende sind ab dem Wintersemester 2017/18 herzlich zur aktiven Mitarbeit eingeladen.

Leitung:
Reinhard Krueger

Zeitzeugen

Die Arbeitsgruppe Zeitzeugen wurde im Juli 2000 von fünf Seniorenstudierenden gegründet und besteht nun schon seit 17 Jahren. Heute gehören ihr 12 Teilnehmende an, die sich zweimal im Monat treffen, um frühere Geschehnisse aufzuarbeiten und auch über aktuelle Ereignisse zu diskutieren.

Bisher wurden 160 Berichte zu Erlebnissen aus fast allen Bereichen des Lebens seit den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts auf der Homepage (www.uni-leipzig.de/fernstud/Zeitzeugen) veröffentlicht. Die Berichte stoßen bei Jung und Alt, auf nationaler und internationaler Ebene auf großes Interesse.

Wenn auch Sie

  • Beiträge über das persönliche Erleben gesellschaftlicher Verhältnisse, Entwicklungen oder Ereignisse verfassen und somit frühere Geschehnisse   vor dem Vergessen bewahren möchten,
  • die Geschichte, ausgehend von den eigenen Erfahrungen, diskutieren möchten,
  • den Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit mit Seniorengruppen anderer Universitäten auf dem Gebiet der Zeitzeugenarbeit fördern  möchten,

sind Sie in der Arbeitsgruppe herzlich willkommen.

Leitung:
Rainer Arnold

Linkliste der Arbeitsgruppen und Projekte



letzte Änderung: 16.11.2017 

Kontakt

Wissenschaftliche Weiterbildung/Fernstudium

Caterina Hein

Nikolaistraße 6-10
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-30055
Telefax: +49 341 97-30036
E-Mail

Sprechzeiten

Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr und
13:00 - 16:00 Uhr
16:45 - 17:15 Uhr im Hörsaal
18:45 - 19:15 Uhr im Hörsaal

Donnerstag
13:00 - 15:30 Uhr

Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

pages