Gärtnerinnen und Gärtner können in verschiedenen Fachrichtungen arbeiten. An unserer Universität werden sie in der Fachrichtung Zierpflanzenbau ausgebildet.

Gärtner Sebastian Unger im Botanischen Garten, Foto: Swen Reichhold

Berufsbild

Gärtner und Gärtnerinnen der Fachrichtung Zierpflanzenbau vermehren und kultivieren Schnittblumen, Beet-, Topf-, Balkon- und Grünpflanzen in Gewächshäusern und im Sommer auch im Freiland. Sie gießen, düngen und beschneiden die Pflanzen und sorgen durch gezielte Kulturmaßnahmen wie z.B. Klimasteuerung, Belichtung oder Verdunkelung dafür, dass sie die erforderliche Größe erreichen, termingerecht blühen und somit verkaufsreif sind. Wenn sie ihre Pflanzen direkt an den Endverbraucher verkaufen, beraten sie ihre Kunden auch über die standortgerechte Auswahl und die Pflege von Pflanzen.

Schulische Ausbildung

In der Berufsschule werden Grundlagen und Fachkenntnisse in folgenden Gebieten übermittelt:

  • Standortaufnahme/Informationsbeschaffung und -auswertung
  • Pflanzen und ihre Verwendung
  • Organisation und Kontrolle von Bauleistungen und Arbeitsabläufen
  • umweltbewusste Bau- und Pflegemaßnahmen
  • Betriebsausstattung
  • Betriebsorganisation, Vermarktung und Betriebserfolg

Schulischer Ausbildungsort

Der Berufsschulunterricht findet in Wurzen statt.

Berufliches Schulzentrum Wurzen
Straße des Friedens 12
04808 Wurzen
Webseite

Betriebliche Ausbildung

Die betriebliche Ausbildung der Gärtner und Gärtnerinnen ist sehr umfangreich und erfolgt an der Fakultät für Lebenswissenschaften.

Ausbilder

Default Avatar

Matthias Schwieger

Linnéstr. 1, Raum Erdg.
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-36851
Telefax: +49 341 97-36868

zum Seitenanfang