Stellenausschreibung vom Kennziffer: 153/2021

Die 1409 gegründete Universität Leipzig gehört zu den großen, forschungsstarken und medizinführenden Universitäten in Deutschland. Mit ihren rund 30.000 Studierenden und mehr als 5.000 Beschäftigten in 14 Fakultäten prägt sie das Leben in der pulsierenden und weltoffenen Stadt Leipzig. Die Universität Leipzig bietet ein dynamisches und international geprägtes Arbeitsumfeld sowie attraktive und vielfältige Arbeitsmöglichkeiten in Forschung, Lehre, Transfer, Infrastruktur und Verwaltung.

An der Universitätsbibliothek ist ab dem 1. April 2022 oben genannte Stelle zu besetzen.

Die Universitätsbibliothek Leipzig (UBL) ist eine Dienstleistungseinrichtung, die Forschung, Lehre und Studium an der Universität Leipzig (UL) unterstützt. Sie orientiert ihr Dienstleistungsangebot konsequent an den Bedürfnissen ihrer Nutzer:innen sowie an den strategischen Zielen der UL und trägt ihre Dienste aktiv an die Nutzer:innen heran. Sie unterhält und entwickelt bedarfsgerechte, funktionale und inspirierende Arbeitsumgebungen.
Die herausragenden historischen Bestände und ihre Einbindung in zahlreiche Drittmittel- und Forschungsvorhaben begründen den Status und das Selbstverständnis der UBL als Forschungsbibliothek. Als kultureller Ort repräsentiert sie die UL in der Stadt Leipzig und darüber hinaus und ist als Vermittlungseinrichtung offen für die interessierte Wissensgesellschaft in Universität, Stadt und Region. Die UBL steht für Offenheit und Innovation. Das Prinzip der Offenheit bezieht sich auf das Engagement der UBL für einen uneingeschränkten Zugang zu Informationen, den Umgang mit publizierten Daten und die Entwicklung und Nutzung von Open Source Infrastrukturen als Teil der strategischen Ausrichtung.

Für die Leitung der UBL wird eine wissenschaftlich qualifizierte, engagierte und kommunikationsstarke Führungspersönlichkeit gesucht. Neben der hier zu besetzenden Position besteht die Leitung der UBL aus einer zweiten Direktionsstelle mit Schwerpunkt Service und Personalmanagement.

Stellenmerkmale

  • unbefristet
  • Vollbeschäftigung
  • vorgesehene Vergütung: bis Besoldungsgruppe A 16 oder Arbeitsverhältnis mit außertariflicher Vergütung nach den Regelungen des Freistaates Sachsen

Die Einstellung und Übernahme in ein Beamtenverhältnis ist nur bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, insbesondere der Laufbahnbefähigung, möglich.

Aufgaben

  • wissenschaftliche und organisatorische Leitung der UBL
  • Weiterentwicklung der UBL als Forschungsbibliothek und entsprechende Vertretung der UBL in der Öffentlichkeit
  • Pflege und Ausbau bestehender nationaler und internationaler Kooperationen und Zusammenarbeit mit anderen Bibliotheken und wissenschaftlichen Institutionen, insbesondere kooperativer Ausbau von Forschungsinfrastrukturen sowie Profilierung der UBL als Dritten Ort
  • Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten

Voraussetzungen

  • mit Promotion abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Geisteswissenschaften
  • nachgewiesene mehrjährige Leitungserfahrung mit entsprechender Personalverantwortung
  • ausgewiesene Erfahrungen in der akademischen Forschung und Lehre
  • Erfahrungen mit informationstechnologischen Entwicklungen und mit den Methoden der Digital Humanities
  • fundierte Kenntnisse der Förderstrukturen im wissenschaftlichen Bibliothekswesen
  • nachgewiesene Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zur Vernetzung mit den Kultureinrichtungen der Stadt und der Region
  • ausgeprägte Kommunikations-, Führungs- und Teamfähigkeit

Wir bieten

  • die Chance zur lokalen, nationalen und internationalen Vernetzung und Profilierung der UBL in einer zentralen Funktion
  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • einen Arbeitsplatz im Zentrum der pulsierenden Stadt Leipzig
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung und die Möglichkeit, ein Job-Ticket zu erwerben  

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen die Rektorin der Universität Leipzig, Frau Professor Dr. Beate A. Schücking, unter E-Mail bzw. +49 341 97-30000 gern zur Verfügung.
Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 153/2021 bis 31. August 2021 an: Universität Leipzig, Büro der Rektorin, Ritterstr. 26, 04109 Leipzig. Gern können Sie Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei auch per E-Mail mit dem Betreff Bewerbung UBL senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Die Universität Leipzig strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in verantwortlicher Position an und bittet deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder nach SGB IX Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Bewerbungsschluss:

Hinweise zum Datenschutz

Eine Bewerbung und damit die Zusendung der für eine Bewerbung üblichen Unterlagen erfolgt freiwillig. Ihre in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen bzw. ggf. im Bewerbungsgespräch erlangten personenbezogenen Daten werden von der Universität Leipzig – hier der ausschreibenden Dienststelle – ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens für diese hier ausgeschriebene Stelle verarbeitet und, sofern nicht in Einzelfall ausdrücklich eingewilligt wird, nicht an Dritte weitergegeben. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 11 Abs. 1 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz i. V. m. EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Verantwortlich für das Bewerbungsverfahren ist der in dieser Ausschreibung angegebene Adressat der Bewerbung.

Ihre personenbezogenen Daten werden für sechs Monate nach Beendigung des Einstellungsvorgangs gespeichert und danach gelöscht bzw. datenschutzgerecht vernichtet. Die Einwilligung kann verweigert oder mit Wirkung auf die Zukunft ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. In diesen Fällen ist eine Bearbeitung der Bewerbung durch die Universität Leipzig und damit eine Berücksichtigung im Bewerbungsverfahren nicht oder nicht mehr möglich. Nach der DS-GVO stehen Ihnen gegenüber dem Adressaten der Bewerbung bei Vorliegen der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DS-GVO); Datenlöschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO). Bei Fragen können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Universität Leipzig (dienstansässig: Augustusplatz 10, 04109 Leipzig) wenden. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten.