Stellenausschreibung vom Kennziffer: 395/2020

An der Philologischen Fakultät, Institut für Anglistik ist ab dem 1. April 2021 (ggf. auch zum Ende des Schuljahres 2020/2021) oben genannte Stelle zu besetzen.

Stellenmerkmale

  • unbefristet
  • 50 % einer Vollbeschäftigung
  • vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L

Aufgaben

  • Lehraufgaben im Umfang von i. d. R. 10 SWS im Rahmen der Studiengänge Lehramt Englisch für Gymnasien und Oberschulen, Sonder- und Wirtschaftspädagogik einschließlich Abnahme von Modul- und Staatsexamensprüfungen
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung
  • Beratung sowie Betreuung von Studierenden in den Modulen der Schulpraktischen Studien

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Anglistik/Amerikanistik vorzugsweise für das Lehramt an Gymnasien oder Oberschulen
  • 2. Staatsexamen im Lehramt und/oder einschlägige berufspraktische Erfahrung
  • umfassende Kenntnisse im Bereich der Didaktik des Englischen im Sekundarbereich
  • Lehrerfahrung im Sekundarschul- und/oder Hochschulbereich erwünscht
  • Publikationen im Bereich Literatur-, Kultur- oder Sprachdidaktik erwünscht
  • ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • hochschuldidaktische Weiterbildung oder Bereitschaft, diese zu absolvieren
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen und in der Nutzung neuer Medien sowie Erfahrungen mit der Konzeption und dem Einsatz von Blended-Learning-Formaten

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie ggf. den Listen mit den gehaltenen Lehrveranstaltungen und Publikationen unter Angabe der Kennziffer 395/2020 vorzugsweise per E-Mail bis 3. Februar 2021 an:

e-mail schreiben

(möglichst in einer PDF-Datei)

Universität Leipzig
Philologische Fakultät, Institut für Anglistik
Herrn Professor Dr. Norbert Schlüter
Beethovenstraße 15
04107 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsschluss:

Hinweise zum Datenschutz

Ihre in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen bzw. ggf. im Bewerbungsgespräch erlangten personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens für diese hier ausgeschriebene Stelle verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 11 Abs. 1 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz i. V. m. EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Verantwortlicher für das Bewerbungsverfahren ist der in dieser Ausschreibung unten angegebene Adressat der Bewerbung. Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens innerhalb der Universität Leipzig weitergegeben an

  • Mitglieder der Auswahlkommission
  • die Personalverwaltung
  • die/den Gleichstellungsbeauftragte/n
  • die Schwerbehindertenvertretung und
  • ggf. den Personalrat

im Rahmen ihrer organisatorischen bzw. gesetzlichen Zuständigkeit.

Ihre personenbezogenen Daten werden spätestens sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht. Nach der DS-GVO stehen Ihnen gegenüber dem Adressaten der Bewerbung bei Vorliegen der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DS-GVO); Datenlöschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO). Bei Fragen können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Universität Leipzig (dienstansässig: Augustusplatz 10, 04109 Leipzig) wenden. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten.