Stellenausschreibung vom Kennziffer: 126

Die 1409 gegründete Universität Leipzig gehört zu den großen, forschungsstarken und medizinführenden Universitäten in Deutschland. Mit ihren rund 30.000 Studierenden und mehr als 5.000 Beschäftigten in 14 Fakultäten prägt sie das Leben in der pulsierenden und weltoffenen Stadt Leipzig. Die Universität Leipzig bietet ein dynamisches und international geprägtes Arbeitsumfeld sowie attraktive und vielfältige Arbeitsmöglichkeiten in Forschung, Lehre, Transfer, Infrastruktur und Verwaltung.
Am Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig ist an der Universität Leipzig ab dem 1. Oktober 2021 vorbehaltlich der formalen Mittelbewilligung oben genannte Stelle zu besetzen.
Das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig ist ein Forschungszentrum der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Das Zentrum wird als zentrale Einrichtung der Universität Leipzig zusammen mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena betrieben sowie in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ. Zudem erhält es Unterstützung von der Max-Planck-Gesellschaft, der Leibniz-Gemeinschaft sowie dem Freistaat Sachsen. Mehr Informationen finden Sie unter: www.idiv.de.  
Das iDiv Ecotron ist eine gemeinsame Forschungsplattform von iDiv und dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ). Es handelt sich um eine komplexe Forschungsanlage im Innenbereich mit einer Reihe von 24 identischen, als „EcoUnits“ bezeichneten Versuchseinheiten, die jeweils ein bis vier voneinander isolierte Ökosysteme beherbergen. Das Artenspektrum innerhalb der Ökosysteme kann ober- und unterirdisch durch Variationen der horizontalen Diversität (Anzahl der Arten in einer trophischen Ebene) sowie der vertikalen Diversität (Anzahl der trophischen Ebenen) manipuliert werden. Ökologische Prozesse im Ecotron können mit nicht-invasiven Methoden gemessen werden, während die Umweltbedingungen entweder für den gesamten Satz von Replikaten (z. B. Lufttemperatur) oder für jedes Replikat einzeln (z. B. Beregnung, Beleuchtung, Bodentemperatur) gesteuert werden.

Stellenmerkmale

  • befristet bis 30.09.2024,
  • 60 % einer Vollbeschäftigung
  • vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 7 TV-L
  • Arbeitsort: Leipzig (teilweise Bad Lauchstädt)

Aufgaben

  • Planung und Durchführung von Experimenten im iDiv Ecotron
  • Analyse von Bodenproben: Sortierung, Zählung und Konservierung von Invertebraten; Zwischenernten, Messung von Vegetationsparametern, Biomasseentnahme, Bodenprobenentnahme und Probenbearbeitung (Sieben, Wiegen, Auszählen etc.)
  • Durchführung von chemischen Bodenanalysen, Respirationsanalysen, Fettsäureanalysen sowie Analyse der entsprechenden Rohdaten
  • komplexe und aufwändige Fehleranalyse und Fehlerbehebung
  • Datenaufbereitung für Präsentationszwecke
  • Anleitung und Koordination von Studierenden und Hilfskräften für Arbeiten im Ecotron
  • Mitarbeit bei der Einstellung und Bedienung der komplexen Versuchstechnik des Ecotron
  • Pflege von Tierkulturen (Insekten und Einzeller)
  • Anzucht und Pflege von Versuchspflanzen
  • Installation der Experimente: Befüllen und Bepflanzen der Versuchskammern, Einbau der Messtechnik und Installationselemente
  • De-Installation der Experimente: Entleerung und Reinigung der Versuchskammern, Ausbau der Messtechnik und Installationselemente

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung zum Biologisch-technischen Assistenten/zur Biologisch-technischen Assistentin mit staatlicher Anerkennung oder gleichwertige Qualifikation
  • einschlägige Berufserfahrung im biologischen/ökologischen oder landwirtschaftlichen Bereich erforderlich
  • Führerschein Klasse B
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • eigenständige, zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (Python und/oder R) und Kenntnisse im Aufbau von Datenbanken
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Freude an der Arbeit in einem internationalen Umfeld

Wir bieten

  • einen modernen Arbeitsplatz und attraktive Arbeitsbedingungen
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine zielgerichtete Personalentwicklung in allen Phasen Ihres Berufslebens mit Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • ein vergünstigtes Personennahverkehrsticket (MDV-Job-Ticket)

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 126/2021 bis 30.Juni 2021 vorzugsweise über unser Bewerberportal https://apply.idiv.de ein oder senden Sie sie per Post an: Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig, Herrn Professor Dr. Nico Eisenhauer, Puschstraße 4, 04103 Leipzig. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.
Für Rückfragen steht Herr Professor Eisenhauer unter nico.eisenhauer(at)idiv.de gerne zur Verfügung.
Die Universität Leipzig strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in verantwortlicher Position an und bittet deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder nach SGB IX Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.
iDiv ist bestrebt, eine diverse und inklusive Gemeinschaft aufzubauen und zu erhalten, die zusammen unsere Mission, großartige Wissenschaft zu betreiben, unterstützt und umsetzt. Wir begrüßen, rekrutieren, entwickeln und fördern talentierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus unterschiedlichen Kulturen und mit verschiedenen Hintergründen.

Bewerbungsschluss:

Hinweise zum Datenschutz

Eine Bewerbung und damit die Zusendung der für eine Bewerbung üblichen Unterlagen erfolgt freiwillig. Ihre in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen bzw. ggf. im Bewerbungsgespräch erlangten personenbezogenen Daten werden von der Universität Leipzig – hier der ausschreibenden Dienststelle – ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens für diese hier ausgeschriebene Stelle verarbeitet und, sofern nicht in Einzelfall ausdrücklich eingewilligt wird, nicht an Dritte weitergegeben. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 11 Abs. 1 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz i. V. m. EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Verantwortlich für das Bewerbungsverfahren ist der in dieser Ausschreibung angegebene Adressat der Bewerbung.

Ihre personenbezogenen Daten werden für sechs Monate nach Beendigung des Einstellungsvorgangs gespeichert und danach gelöscht bzw. datenschutzgerecht vernichtet. Die Einwilligung kann verweigert oder mit Wirkung auf die Zukunft ohne Angabe von Gründen widerrufen werden. In diesen Fällen ist eine Bearbeitung der Bewerbung durch die Universität Leipzig und damit eine Berücksichtigung im Bewerbungsverfahren nicht oder nicht mehr möglich. Nach der DS-GVO stehen Ihnen gegenüber dem Adressaten der Bewerbung bei Vorliegen der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DS-GVO); Datenlöschung (Art. 17 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO). Bei Fragen können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Universität Leipzig (dienstansässig: Augustusplatz 10, 04109 Leipzig) wenden. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten.