Innovative und kreative Ideen brauchen Freiraum. Daher sollen unsere Angebote, Veranstaltungen und Ausstellungen die soziale Vielfalt an unserer Universität stärken. Im Fokus stehen dabei Gemeinsamkeiten sowie der Abbau von Benachteiligungen. Ob Geschlecht, sexuelle Identität, Behinderung oder chronische Erkrankung, Herkunft, Weltanschauung oder Religion - die Themen sind so vielfältig, wie Menschen an unserer Universität.

Georg Teichert, Foto: Swen Reichhold

Chancengerechtigkeit setzt voraus, dass alle Menschen ihr Potential frei entfalten können.

Georg Teichert, Zentraler Gleichstellungsbeauftragter

Individuelle Beratung

Ob Gleichstellung von Frauen und Männern, Kinderbetreuung, die Pflege von Angehörigen oder Diskriminierung und sexualisierte Gewalt. Der Zentrale Gleichstellungsbeauftragte und die Gleichstellungsbeauftragten der Fakultäten und zentralen Einrichtung beraten Sie individuell und vertraulich.

Beratungsthemen

Der zentrale Gleichstellungsbeauftragte und die Gleichstellungsbeauftragten der Fakultäten und zentralen Einrichtungen bieten Information, Beratung und Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie uns auch, wenn Sie Anregungen zu unseren Themen haben:

  • Durchsetzung der tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern,
  • Fördermöglichkeiten und -programme speziell für Frauen auf Bundes-, Landes- und universitärer Ebene,
  • fachliche Initiativen und Projekte zum Thema Gleichstellung,
  • Vereinbarkeit von Familienaufgaben, wie bspw. Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen, mit Studium und Beruf,
  • Diskriminierung und sexualisierte Gewalt.

Kontakt

Georg Teichert
Zentraler Gleichstellungsbeauftragter

Sprechzeiten
Montag bis Freitag, nach Vereinbarung.

Nikolaistraße 6-10, Raum 3.55
04109 Leipzig

T +49 341 97-30090
F +49 341 97-39290

E-MAIL SCHREIBEN

Auftrag & Funktion

Die Gleichstellungsbeauftragten der Fakultäten und zentralen Einrichtungen wirken auf die Chancengerechtigkeit von Frauen und Männern hin. Dazu können sie zu allen Gleichstellungsfragen Stellung beziehen, insbesondere in Berufungsverfahren und bei der Einstellung des wissenschaftlichen und künstlersichen Personals. Sie dürfen Bewerbungsunterlagen einsehen. Daneben stehen sie allen Mitgliedern- und Angehörigen der Universität für individuelle Beratung zu allen gleichstellungsrelevanten Fragen bereit. Sie können mit Rede- und Antragsrecht an Sitzungen der Berufungskommissionen teilzunehmen. Die dezentralen Gleichstellungsbeauftragten werden von den Mitgliedern und Angehörigen der jeweiligen Fakultäten gewählt. Ihr gesetzliche Auftrag ist in § 55 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) festgeschrieben.

Beauftragte & Kontakte

Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Sibylle Reech
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Katrin Lattner, Manuela Leideritz
Webseite

Fakultät für Chemie und Mineralogie

Zeno Fickenscher
E-Mail schreiben
Stellvertretung: N.N.

Fakultät für Geschichte-, Kunst- und Orientwissenschaften

Prof.in Dr.in Ines Seumel
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Dr.in Katharina Stegbauer

Fakultät für Lebenswissenschaften

Dr.in Christina Föllner
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Prof.in Dr.in Franziska Krajinski-Barth

Fakultät für Mathematik und Informatik

Alina Mailach
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Vanessa Kretzschmar

Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Prof.in Dr.in Claudia Schnohr
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Prof.in Dr.in Mareike Zink
Webseite

Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie

Dr.in Ute Rietdorf
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Mario Futh

Juristenfakultät

Almuth Buschmann
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Constantin Rechenberg

Medizinische Fakultät

Dr.in Susanne Kuhnt
E-Mail schreiben
Webseite 

Philologische Fakultät

Dr.in Nadine Menzel
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Heike Müller

Sportwissenschaftliche Fakultät

Prof.in Dr.in Heike Tiemann
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Sascha Leisterer

Theologische Fakultät

Laura Gonnermann
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Prof. Dr. Gert Pickel

Veterinärmedizinische Fakultät

Prof. Dr. Getu Abraham
E-Mail schreiben
Stellvertretung: PD Dr.in Tatjana Sattler

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Sebastian Stieler
E-Mail schreiben
Stellvertretung: N.N.

Zentrale Einrichtungen

Sandra Stingl
E-Mail schreiben
Stellvertretung: N.N.

Hilfe bei Diskriminierung und sexualisierter Gewalt

Diskriminierung und sexualisierte Gewalt haben an unserer Universität keinen Platz. Dies bezieht sich insbesondere auf Benachteiligungen wegen rassistischer oder ethnischer Zuschreibungen, des Geschlechts, der sexuellen Identität, einer Behinderung, des Lebensalters, der Religion bzw. Weltanschauung sowie bei Mehrfachdiskriminierung. Vertrauliche und unabhängige Beratung bei Diskriminierung und sexualisierter Gewalt bietet der Zentrale Gleichstellungsbeauftragte. Weitere Anlaufstellen sind im Folgenden aufgeführt.

Unabhängige und vertrauliche Beratung

Der Zentrale Gleichstellungsbeauftragte berät bei Diskriminierung und sexualisierter Gewalt. Als gewählter Vertreter berät der Zentrale Gleichstellungsbeauftragte unabhängig. Die Beratung orientiert sich an Ihren konkreten Bedürfnisse, um sich gegen Diskriminierung zu wehren und Ihre Rechte durchsetzen. Sie können Ihre Probleme im vertraulichen Gespräch darstellen, um ein realistisches Bild der weiteren möglichen Schritte zu erhalten. Die Entscheidung, ob und wie Sie sich zu Wehr setzen möchten, bleibt dabei selbstverständlich ganz bei Ihnen. Sie entscheiden über den weiteren Weg. Ebenso ist die Vermittlung an andere Fachberatungsstellen möglich. Die Beratung erfolgt kostenfrei. Wahlweise können Sie auch außeruniversitäre Beratungsangebote in Anspruch nehmen. Eine Übersicht finden Sie unten.

Kontakt

Georg Teichert
Zentraler Gleichstellungsbeauftragter

Sprechzeiten
Montag bis Freitag, nach Vereinbarung.

Nikolaistraße 6-10, Raum 3.55
04109 Leipzig

T +49 341 97-30090
F +49 341 97-39290

E-MAIL SCHREIBEN

Beauftragte & Kontakte

Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Sibylle Reech
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Katrin Lattner, Manuela Leideritz
Webseite

Fakultät für Chemie und Mineralogie

Zeno Fickenscher
E-Mail schreiben
Stellvertretung: N.N.

Fakultät für Geschichte-, Kunst- und Orientwissenschaften

Prof.in Dr.in Ines Seumel
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Dr.in Katharina Stegbauer

Fakultät für Lebenswissenschaften

Dr.in Christina Föllner
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Prof.in Dr.in Franziska Krajinski-Barth

Fakultät für Mathematik und Informatik

Alina Mailach
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Vanessa Kretzschmar

Fakultät für Physik und Geowissenschaften

Prof.in Dr.in Claudia Schnohr
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Prof.in Dr.in Mareike Zink
Webseite

Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie

Dr.in Ute Rietdorf
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Mario Futh

Juristenfakultät

Almuth Buschmann
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Constantin Rechenberg

Medizinische Fakultät

Dr.in Susanne Kuhnt
E-Mail schreiben
Webseite 

Philologische Fakultät

Dr.in Nadine Menzel
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Heike Müller

Sportwissenschaftliche Fakultät

Prof.in Dr.in Heike Tiemann
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Sascha Leisterer

Theologische Fakultät

Laura Gonnermann
E-Mail schreiben
Stellvertretung: Prof. Dr. Gert Pickel

Veterinärmedizinische Fakultät

Prof. Dr. Getu Abraham
E-Mail schreiben
Stellvertretung: PD Dr.in Tatjana Sattler

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Sebastian Stieler
E-Mail schreiben
Stellvertretung: N.N.

Zentrale Einrichtungen

Sandra Stingl
E-Mail schreiben
Stellvertretung: N.N.

Es gibt außerdem das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.

Das Hilfetelefon ist rund um die Uhr unter der Nummer 08000 116 016 kostenlos, auf Wunsch anonym und über die Internetseite auch mit Gebärdendolmetschung erreichbar.

Das Hilfetelefon arbeitet mit Dolmetscherinnen, so dass eine telefonische Beratung auch in den Sprachen Türkisch, Polnisch, Russisch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Serbokroatisch, Bulgarisch, Rumänisch, Persisch, Vietnamesisch, Mandarin und Arabisch möglich ist.

LSBTTIQ*

Wir möchten, dass alle Universitätsmitglieder und -angehörigen ihr Potential und Talent frei entfalten können. Unsere Universität soll ein sicherer Ort sein für optimale Arbeits- und Studienbedingungen. Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt darf daher kein Anknüpfungspunkt für strukturelle oder individuelle Diskriminierung sein. Unsere Veranstaltungen und Maßnahmen zielen auf die Wertschätzung von LSBTTIQ* und den Abbau jeglicher Benachteiligung. LSBTTIQ* steht für lesbisch, schwul, bisexuell, trans* Personen, inter* Personen und queere Menschen.

Mit dem Slogan »University Celebrates Diversity« ist die Universität Leipzig offiziell beim jährlichen Straßenfest des Leipziger Christopher-Street-Day mit eigenen Aktionen und einem Infostand vor Ort. Wir positionieren uns als Universität insbesondere gegen jede Form von Gewalt, Anfeindung oder Benachteiligung aufgrund von Geschlecht oder sexueller Orientierung. Als weiteres Zeichen der uneingeschränkten Solidarität hisst die Universität die Regenbogenflagge über die komplette CSD-Woche, meist Anfang Juli. Also »Happy Pride!«, kommt vorbei, feiert mit uns und lasst uns gemeinsam ein Zeichen für die Rechte queerer Menschen setzen! Die Termine werden im Veranstaltungskalender angekündigt.

Teilnehmende demonstrieren auf dem Christopher Street Day Leipzig 2019 vor dem alten Rathaus

Kontakte, Vorträge, Diskussionen und Veranstaltungen zu queeren Themen soll zukünftig das queere Mitarbeitenden-Netzwerk bieten. Es soll einen geschützten, diskriminierungsfreien Raum bieten, der sowohl für den Erfahrungsaustausch, als auch für informative Veranstaltungen genutzt werden kann. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns gern.

Teilnehmende demonstrieren auf dem Christopher Street Day Leipzig 2019 vor dem alten Rathaus
Christopher Street Day Leipzig 2019, Foto: Universität Leipzig

Veranstaltungen & mehr

Christopher Street Day Leipzig

Teilnehmende demonstrieren auf dem Christopher Street Day Leipzig 2019 vor dem alten Rathaus
mehr erfahren

Ausstellung: L(i)eben im Verborgenen

Ausstellung L(i)eben im Verborgenen, Foto: Swen Reichhold 2019
mehr erfahren

Spielkoffer & mobiles Kinderzimmer "makz"

makz - mobile Spielkoffer und mobiles Kinderzimmer, Foto: Christian Hüller
mehr erfahren

Filmreihe: DOKversity

Foto: ein in schwarz gekleideter spricht in ein Mikro
mehr erfahren

#herstory. Sachsen und seine Akademikerinnen.

Foto der Ausstellung #herstory. Sachsen und seine Akademikerinnen.
mehr erfahren

FerienCampus

Foto: ein Kind, das mit der Schere etwas ausschneidet
mehr erfahren

Wer ist dieser Herr Gender?

Im Vordergrund ist eine Frau von hinten zu sehen, die an einem Rednerpult steht. Auf dem Pult steht ein Laptop. Die Zuhörenden im Raum, die den Vortrag der Rednerin hören, sind nur verschwommen zu sehen.
mehr erfahren

IMPULSE Band 1: Du willst es doch auch!

Cover der Publikation Du willst es doch auch!
mehr erfahren

IMPULSE Band 4: L(i)eben im Verborgenen

Cover der Publikation L(i)eben im Verborgenen
mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Gender & Nachwuchsförderung

mehr erfahren

Pflege von Angehörigen

mehr erfahren

Schwangerschaft, Kind und Beruf

mehr erfahren

Arbeiten mit Behinderung oder chron. Erkrankung

mehr erfahren