Vorlesung/Vortrag am

Veranstaltungsort: online

Online-Vortrag zum bedeutsamen Odyssee-Papyrus P.Lips.Inv. 153, der in der Universitätsbibliothek Leipzig aufbewahrt wird. Er gibt Aufschluss über die Rezeption von Homer im Ägypten des 4. Jh. n. Chr. und wirft auch gendertheoretische Fragen auf.

Die Ankunft des Odysseus bei den Phaiaken bedeutet einen Wendepunkt innerhalb der Odyssee, der in seiner poetischen Ausgestaltung – unter anderem – literatur- und gendertheoretische Fragen aufwirft. Ein Leipziger Fragment hält diesen Punkt fest und gibt Aufschluss über die Rezeption von Homer und des Griechischen allgemein im Ägypten des 4. Jh. n. Chr.

Referent: Tom Seyferth

Zum Livestream

Erstellt von: Caroline Bergter