Tagung/Symposium am

Veranstaltungsort: Online

Die studentische Forschungsgruppe „Legal Lab Hate Speech“ präsentiert die Ergebnisse ihrer Projekte rund um das Thema „Digitaler Hass".

Das Legal Lab “Hate Speech im Internet” der Universität Leipzig hat sich im vergangenen Semester verschiedenen Facetten von Online Hate Speech und digitalem Hass auf wissenschaftliche Weise genähert. Im Rahmen des Projekts haben die Studierenden unter Anleitung von Frau Professorin Hoven das Phänomen “Digitaler Hass” näher beleuchtet und eigene Studien zum Thema entwickelt und durchgeführt. In der Online-Abschlusstagung werden die Ergebnisse der Gruppen präsentiert und diskutiert.

Themen sind unter anderem: Wie laufen Shitstorms ab? Welchen Einfluss hat Anonymität im Netz auf das Phänomen des digitalen Hasses? Was sind die Besonderheiten sexualisierter Hasskommentare? Und wie handhaben andere Länder den digitalen Hass? Würde Donald Trump sich mit seinen Tweets in Deutschland strafbar machen?
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und eine spannende Diskussion!

Die Veranstaltung findet über Zoom statt und ist kostenlos. Den Zugang erhalten Sie nach einer Voranmeldung.

 

Zur Anmeldung

 

Bei Fragen zur Veranstaltung oder Problemen bei der Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte per Mail.

 

Erstellt von: Hannah Heuser