Vorlesung/Vortrag am

Veranstaltungsort: Vortragssaal der Bibliotheca Albertina

Prof. Dr. Konrad Sebastian Schmidt ist als Leibniz-Professor im Sommersemester 2022 zu Gast an der Universität Leipzig.

In seiner Antrittsvorlesung „Neue Wege zur Beobachtung von Klimaprozessen durch Satelliten- und Flugzeuginstrumente“ spricht Prof. Konrad Sebastian Schmidt unter anderem über seine Forschung für die NASA, seine Beiträge zu Satelliten- und Flugzeugbeobachtungen, die Zukunft künstlicher Erdabkühlung sowie seine Zusammenarbeit mit Leipziger Forscher:innen der Meteorologie. 

Bei Satelliteninstrumenten zur Beobachtung von Wetter und Klima auf der Erde ist ein Generationswechsel im Gange. Neue Messtechnologie lässt uns die Atmosphäre genauer und detaillierter abzubilden als je zuvor. Klimaänderungen können dadurch schneller detektiert und auf ihre Ursachen zurückgeführt werden. Andererseits ermöglicht die Leistungsfähigkeit der Computertechnologie, die neuen Messungen tatsächlich auch in vollem Umfang zu verarbeiten. So werden wir innerhalb der nächsten fünf Jahre in der Lage sein, Wolken und deren Einfluss auf den Energiehaushalt der Erde global dreidimensional zu untersuchen.

Erstellt von: Sophia Lehmann