Vorlesung/Vortrag am

Veranstaltungsort: Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur - Simon Dubnow, Goldschmidtstr. 28, Leipzig, Seminarraum

Adrián Krupnik stellt in einem Lunchtalk am Dubnow-Institut sein Forschungsprojekt vor. Unter dem Titel „Between Zionism, Revolutions and Wars“ spricht er über jüdisch-argentinische Rückwanderung aus Israel, 1966-1976.

Foto: Simon-Dubnow-Institut

Adrián Krupnik promovierte an der Universität Tel Aviv mit einer Dissertation mit dem Titel „Jewish-Argentine Return Migration from Israel, 1948–2006“. Zuvor studierte er Soziologie und Internationale Beziehungen. Er ist Fellow des Schusterman Center for Israel Studies at Brandeis University und Postdoc-Stipendiat den Universität Tel Aviv und Potsdam.

 

Julia Roos