Führung/Rundgang am

Veranstaltungsort: Ägyptisches Museum -Georg Steindorff-

Wie sah der Alltag im Alten Ägypten aus und zu welchen Anlässen wurde ausgiebig gefeiert? Kustos Dietrich Raue erzählt, wie man vor 4000 Jahren lebte und wie man am liebsten seinen Geburtstag verbrachte.

Tänzerinnen im Grab des Nacht, Foto: The Yorck Project

Für Festlichkeiten gibt es zahlreiche Anlässe – ob Geburtstage, Jubiläen oder offizielle Feiertage. Im Alten Ägypten spielten solche Feste eine wichtige Rolle und wurden oft ausgiebig gefeiert.

Die Führung gibt einen Einblick in den Ablauf bestimmter Feste und zeigt, welcher Aufwand besonders bei Feiern zu Ehren bestimmter Götter betrieben wurde. Davon zeugen noch heute zahlreiche Reliefs und Malereien. Außerdem lernt man Inschriften kennen, die davon zeugen, dass die ein oder andere private Feier vielleicht etwas zu überschwänglich begangen wurde. Doch nach den ausschweifenden Abenden wartete wieder der Alltag: Dietrich Raue erklärt, woher wir wissen, wie der ausgesehen haben könnte und wann sich Fest und Alltag überschneiden konnten.

zum Seitenanfang