Konzert am

Veranstaltungsort: Paulinum - Aula und Universitätskirche St. Pauli

Den Kosmos sämtlicher Orgelwerke Johann Sebastian Bachs in der ungefähren Chronologie ihrer Entstehung als Konzertzyklus zu präsentieren: Diese Idee bedarf selbst (oder gerade?) in der Bach-Stadt Leipzig wohl keiner Rechtfertigung.

Nachdem das Eröffnungskonzert coronabedingt abgesagt werden musste und im Juni lediglich ein „Konzert 0“ als Livestream möglich war, wird Daniel Beilschmidt nun am 25. September 2020 um 19:30 Uhr sein auf insgesamt 21 Abende hin angelegtes mehrjähriges Monumentalunternehmen mit Werken des 15- bis 20-jährigen Johann Sebastian Bach eröffnen. Im Mittelpunkt steht der erste Teil der um 1700 entstandenen, noch unausgeglichenen, aber umso reizvolleren Neumeister-Choräle, deren Melodien von Mitgliedern des Leipziger Universitätschores vorgestellt werden. Zudem erklingen Widmungswerke an Familienmitglieder, die zu den Familientagen der Bache gespielt wurden.

Auf Grund der Abstandsregeln ist die Platzkapazität verringert. Um im Foyer die Bildung von Warteschlangen zu vermeiden, bitten wir herzlich, die Eintrittskarten an den bekannten Vorverkaufsstellen zu erwerben. An der Abendkasse werden (wenn überhaupt) nur noch sehr wenige Restkarten erhältlich sein.

Das Konzert wird zusätzlich per Livestream übertragen. Dafür danken wir dem Zentrum für Medien und Kommunikation (ZMK) der Universität Leipzig.

Zum Livestream

  • Karten im Vorverkauf: 10 Euro / ermäßigt 5 Euro (Musikalienhandlung Oelsner, Culton Ticket und Ticket Galerie in Barthels Hof); ggf. Abendkasse: 12 Euro / ermäßigt 6 Euro / Studierende 5 Euro

 

Caroline Weiss